solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
UVR1611 Steuerung - Thema: Solarsteuerung, was ist falsch?
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me UVR1611 Steuerung Solarsteuerung, was ist falsch?
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4
Autor: Beitrag:
slettux slettux ist männlich
User

slettux ist offline

Beiträge: 81
Herkunft: Sömmerda

zuletzt online:
21.11.2016 21:33 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
07.08.2016 18:51 Uhr

Hallo Hans

Deine Solarpumpe läuft sobald der Kollektorfühler S1 um 6K wärmer ist als S9 (sehr kalt) , bei Deinem Bild etwa 28+6°C .(SOLAR 14) Unabhängig davon, wird per PID noch die Drehzahl geregelt und über die Solarvorränge die Pufferbeladungen.

Was passiert nun beim abendliche Tempereaturrückgang? Dann wandert die Wärme nicht vom Kollektor in die Puffer sondern, genau in die andere Richtung und wärmt den Kollektorfühler. Denn solange S1>S9 (+6K Ein, +1.5K Aus), so lang läuft Deine Pumpe! Und dieser unterste S9 wird kaum angehoben, ist also quasi immer die tiefste Temperatur im System.

Was anderes. Ich persönlich finde die Solarsteuerung recht “zerklüftet”. Wäre das ganz nicht mit Vergleiche einfacher zu lösen?

Gruss slettux
Plato Plato ist männlich
User

Plato ist offline

Beiträge: 61
Beruf: Architekt
zuletzt online:
05.01.2019 10:01 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
10.08.2016 7:02 Uhr

Danke slettux,
Wenn ich das richtig verstehe läuft aber doch immer die Pumpe sobald eine Temp.-differenz von 6° ist entweder in Richtung WW-Speicher oder, nach Umschaltung, zum Heizungspuffer.
Da nach dem Umschalten keine Zulaufverbindung zum WW-Speicher mehr besteht dürfte doch von dort aber kein WW in das "Puffersystem" gelangen. Allenfalls für wenige Sekunden. Danach würde doch nur solange gepumpt werden bis der Kollektor die Abschaltdifferenz zum Puffer hat.Falsch?
Im Moment habe ich keine Idee wie ich was vereinfachen kann. Bin für gute Ideen dankbar.
Johannes Johannes ist männlich
User

Johannes ist offline

Beiträge: 84

zuletzt online:
16.07.2017 11:56 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
18.08.2016 17:08 Uhr

Wäre ein wenig einfacher, probier mal aus, nur als Beispiel. Es gibt viele Lösungen,

Hab den Solarteil geändert,

Gruss Hannes

Johannes hat folgende Dateien angehängt:
Jac05-WW-Heissg.zip , Größe: 0,03 MB


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Johannes am 18.08.2016 17:19 Uhr
Johannes Johannes ist männlich
User

Johannes ist offline

Beiträge: 84

zuletzt online:
16.07.2017 11:56 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
21.08.2016 13:12 Uhr

Hast du CMI auch eingebaut?

Danke.
Plato Plato ist männlich
User

Plato ist offline

Beiträge: 61
Beruf: Architekt
zuletzt online:
05.01.2019 10:01 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
01.09.2016 7:14 Uhr

Hallo Johannes,
hatte nicht mehr mit einer Antwort gerechnet, deshalb habe ich erst jetzt wieder nachgeschaut.
Habe meine Solaranlage inzwischen, wie im Anhang ersichtlich, umgestellt. Funktioniert einigermaßen. Was hälst du davon?
In deinen Vorschlag muss ich mich erst einmal eindenken.
CMI habe ich nicht.
Danke, Hans

Plato hat folgende Dateien angehängt:
Jac05-WW-Heissg2.zip , Größe: 0,02 MB
Johannes Johannes ist männlich
User

Johannes ist offline

Beiträge: 84

zuletzt online:
16.07.2017 11:56 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
01.09.2016 19:30 Uhr

Hallo,
bin ein wenig verwirrt, hast du mein Programm genommen, nur ohne Sommer/Winter ?
gruss Hannes
Plato Plato ist männlich
User

Plato ist offline

Beiträge: 61
Beruf: Architekt
zuletzt online:
05.01.2019 10:01 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
02.09.2016 7:05 Uhr

Inzwischen habe ich mir deine Programmierung durchgesehen.
Du hast recht, ich habe vor kurzem das Beispiel im Netz gefunden und meine Regelung danach umgebaut. Die Sommer/Winterregelung war allerdings nicht dabei.
Es scheint mir allerdings so, dass an guten Sonnentagen am Abend, nachdem die Steuerung auf den Heizungspuffer umschaltet Wärme aus dem WW-Speicher abgepumpt wird.Zumindest fällt die Temperatur schnell um ca 10° im unteren Bereich.
Hans
Plato Plato ist männlich
User

Plato ist offline

Beiträge: 61
Beruf: Architekt
zuletzt online:
05.01.2019 10:01 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
02.09.2016 7:14 Uhr

Hier das Bild von Gestern.

Plato hat folgende Dateien angehängt:
Schirmfoto_2016-09-02_071139.pdf , Größe: 0,35 MB
Johannes Johannes ist männlich
User

Johannes ist offline

Beiträge: 84

zuletzt online:
16.07.2017 11:56 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
03.09.2016 16:51 Uhr

Hj,

Vorteilhaft wäre wenn dein Umschaltventil für die Boilerladung Stromlos auf den Puffer ginge, ist dies möglich?
Bei der Funktion Solarvorrang solltest du bei Spühlausgang A7 auch aktivieren, und ich würde mal versuchen dem Ausgang 1 Pumpe Solar eine Verzögerung von ca. 2 Minuten zu geben, (wie lange ist die Laufzeit vom Umschaltventil?) damit die Pumpe erst anläuft wenn das Ventil umgeschalten ist.
Vorteilhaft ist eine Vergleichsfunktion, damit die Solarfunktionen erst ab einer bestimmten Temperatur freigegeben wird, zb. EIN bei 35° AUS bei30°
Ich vermute eine Rohrzirkulation, in richtung Kollektor.
Plato Plato ist männlich
User

Plato ist offline

Beiträge: 61
Beruf: Architekt
zuletzt online:
05.01.2019 10:01 Uhr

Re: Solarsteuerung, was ist falsch?
04.09.2016 7:31 Uhr

Danke Johannes,
das hört sich gut an.
Ich habe jetzt auf A7 2 Min verzögerung eingegeben. Bei dem Honeywell-Ventil beträgt die Zeit zum Voll-Öffnen wohl 4 Minuten, abhängig von der Temperatur!
Im Vorrang habe ich nun auch A7 eingefügt.
Das Ventil A7 ist im Normalzustand stromlos bei der WW-Beladung. Das sollte so auch richtig sein, da dieses auch Vorrang hat?
Die Vergleichsfunktion: Wie und wo baue ich die ein?
Über Ergebnisse werde ich heute Abend berichten.
Hans
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020