solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
UVR1611 Steuerung - Thema: Widerstand ausgeben
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me UVR1611 Steuerung Widerstand ausgeben
zurück
Autor: Beitrag:
WeserSolar WeserSolar ist männlich
User

WeserSolar ist offline

Beiträge: 24

zuletzt online:
30.03.2016 23:03 Uhr

Widerstand ausgeben
09.10.2015 20:50 Uhr

Hallo, ich hab da mal ne frage zur 1611.
Hat man eventuell über die Uhr 1611 die Möglichkeit einen ohmwert über 0-10 v zu erzeugen.
Beispiel.
2v = 1000 Ohm = 0 grad celcius
3v=. 1100 ohm =. 10 Grad Celsius

Oder so ähnlich.
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Widerstand ausgeben
09.10.2015 20:59 Uhr

Nein, das geht nicht direkt- schon nicht wegen dem Bezugspotential (Masse) der UVR.

Ich löse dieses Problem mittels eines Motorpotentiometers.

BG
Holger
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
WeserSolar WeserSolar ist männlich
User

WeserSolar ist offline

Beiträge: 24

zuletzt online:
30.03.2016 23:03 Uhr

Re: Widerstand ausgeben
09.10.2015 21:12 Uhr

Hey , danke der schnellen Antwort.
Und wie soll das dann funktionieren.?
Ich habe folgendes vor.
Ich habe einen pelletkessel. Diesen schalte ich bisher über A5.
Der Kessel hat eine eigene witterungsgeführte Regelung. Über einen eigenen, ich glaube KTY Fühler. Jetzt möchte ich dem einfach eine außen Temp vorgaukeln um ihn modulierend zu fahren.
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Widerstand ausgeben
09.10.2015 21:59 Uhr

Schon mal was von ACON gehört?

Analog- Signalkonverter

ACON4

Dieses Gerät ist ein Vierfach-Signalkonverter, mit dem unterschiedliche Signalpegel bzw. Strom in Spannung und umgekehrt gewandelt werden können. Im Besonderen ist es zur Signalanpassung zwischen UVR-Reglern und Fremdgeräten gedacht.








Er besitzt folgende Funktionen:

Wandlung eines 0-10V Signals in eine Spannung, die ein UVR- Regler als Temperatur von 0-100°C erkennt
Wandlung eines 0-10V Signals in ein 0-24V Signal
Wandlung eines 0-10V Signals in einen Strom von 0-20 mA
Frei verwendbarer Pegelwandler (auch Strom - Spannung), dessen Übertragungsverhältnis über drei nachrüstbare Widerstände einstellbar ist

Wer lesen kann ist besser dran.

Alfred
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Widerstand ausgeben
09.10.2015 22:48 Uhr

Servus Alfred.
Hast Du den ACON zu diesem Zweck schon erfolgreich verwendet ?
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Widerstand ausgeben
10.10.2015 16:26 Uhr

Ja! Die Umsetzung auf 24V funktioniert hervorragend! Nur bei der Junkers 1-2-4 Schnittstelle nicht, weil da auf dem 10V/24V Eingang eine Spannung liegt, die nach <=0,5V gezogen werden muss. Da die Junkers-Geräte sehr feinfühlig modulieren kann ich aber an 2 verschiedenen Temperatureingängen mit Poti arbeiten.
1. externer Fühler hydr. Weiche
2. externer Fühler Boiler.

Die entsprechenden Parameter müssen konfiguriert werden.
Beide Möglichkeiten habe ich mit Drehpoti getestet.
Zur Zeit brücke ich mit Wechsler-Relais, das parallel zur Ladepumpe hängt, den Boilerfühler. (offen=Anforderung Brauchwasser) Die Thermenvorlauftemperatur für Brauchwassererwärmung wird dann am Brauchwasser-Einsteller an der Therme eingestellt.

Alfred

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von SPSPAUL am 10.10.2015 16:26 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Widerstand ausgeben
13.10.2015 23:20 Uhr

ein gängiges Motorpoti mit 2x10kOhm lässt 3 Möglichkeiten der Wertänderung: 0-5K, 0-10k oder 0-20k Ohm.
Mit Widerständen in Reihe und Parallel wird dann das benötigte "Widerstandsfenster" definiert.

Den Motor dann über das HiRel als Mischer ansteuern.

Dann die VL-Temp. vom Kessel über eine Mischersteuerung ausregeln.
Wichtig: die Verzögerung / Mittelwertbildung des Kessels beachten.

BG
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020