solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
UVR1611 Steuerung - Thema: Drainback, Holzkessel, Heizung
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me UVR1611 Steuerung Drainback, Holzkessel, Heizung
zurück
Autor: Beitrag:
blackface blackface ist männlich
User

blackface ist offline

Beiträge: 1
Herkunft: Münsterland

zuletzt online:
04.09.2012 9:03 Uhr

Drainback, Holzkessel, Heizung
21.08.2012 12:19 Uhr

Hallo zusammen,

ich hoffe, dass ich diese Frage im richtigen Bereich poste, ansonsten bitte ich um Entschuldigung. Es greift halt immer eins ins andere.

Ich plane, meine alte Heizungs- und WW-Anlage um Kollektoren, Pufferspeicher und eine vernünftige Regelung aufzurüsten. Momentan gibt es einen Heizungsherd in der Küche und einen wasserführenden Kamin im WZ. Die speisen eine offene Anlage mit Radiatoren und einem Boiler, der WW für etwa zwei Tage vorhalten kann. Sobald einer oder beide Öfen warm sind, läuft die Pumpe und der Boiler wird geheizt und später auch die Radiatoren. Im Winter lassen sich die meisten Räume damit heizen, im Sommer ist es furchtbar, im Haus ein Lagerfeuer anmachen zu müssen, wenn man WW braucht.

Da es bei uns sehr häufig zu Stromausfällen kommt, soll die Anlage weiterhin als drucklose, offene Anlage mit Solar-Drainback und Röhrenkollektoren (Typ Volkssolaranlage) gebaut werden, mit reichlich Rostschutzmittel im Wasser. Zur Verbesserung der Schichtung (und weil die Türen eng sind) soll einer der beiden 1000-l-Speicher auf dem Dachboden stehen, der andere im EG direkt darunter. Die Kollektoren sind 20m² VRK. Zur Regelung des ganzen habe ich mir eine UVR1611 vorgestellt. In den letzten Tagen habe ich in TAPPS an der Hydraulik und Regelung gefeilt und gebastelt, den Stand der Dinge findet ihr im Anhang.

Möglicherweise habe ich mich an einigen Stellen verrannt, den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen oder sonstwie etwas nicht richtig verstanden; ich bin für jeden Input dankbar.

Beste Grüße -- Thomas

blackface hat folgende Dateien angehängt:
Tapps_-_TF001.pdf , Größe: 0,07 MB
UVR-Funktionen.pdf , Größe: 0,06 MB
duplexte
User

duplexte ist offline

Beiträge: 5

zuletzt online:
04.04.2015 10:44 Uhr

Re: Drainback, Holzkessel, Heizung
30.10.2012 15:47 Uhr

Hallo,
bedenke immer dass es ein offenes System ist! Auch wenn Korrosionsschutzmittel im Wasser enthalten ist, würde ich die Heizkörper über einen Wärmetauscher laufen lassen!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Drainback, Holzkessel, Heizung
30.10.2012 18:55 Uhr

Oder das Ausdehnungsgefäß vergrößern und durch Einfüllung von Öl für Sauerstofftrennung sorgen...
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020