solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
UVR1611 Steuerung - Thema: Pellet - Fernwärme Lösung
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me UVR1611 Steuerung Pellet - Fernwärme Lösung
zurück
Autor: Beitrag:
TheSimpsons TheSimpsons ist männlich
User

TheSimpsons ist offline

Beiträge: 5
Herkunft: Tirol

zuletzt online:
27.07.2013 8:03 Uhr

Pellet - Fernwärme Lösung
01.06.2012 13:33 Uhr

Hallo,

meine 1611 ist recht neu und ich hab mir die erst mal programmieren lassen, möchte es aber selber beherrschen und denke auch, daß ich meine Lösung besser machen könnte :-)

Konkret habe ich einen ProSolar Pelletkessel mit 600l Puffer
1x HK Radiatoren
1x HK FBH
1x 300L Boiler

Da ich aus dem Fernwärmevertrag nicht rauskomme nutze ich die Fernwärme als Backup bzw. im Sommer nur für die Warmwasserbereitung.
Eingebunden ist die Fernwärme derzeit zwischen dem Puffer und dem VL-Verteiler.

Die Regelung der Fernwärme ist derzeit nur im Boilerladebetrieb und misst den Puffer oben.
Wenn der also unter 45° ist macht die Fernwärme auf.
Die 1611 schaltet, daß Zonenventil ebenfalls um wenn der Puffer oben unter 45° ist.

Ich hätte gerne folgendes:

- die Fernwärme lässt sich mit 0-10 V steuern
- wenn nach Heizungsanforderung (+30 Minuten) die von der 1611 gesteuerte Kesselladepumpe nicht an geht, soll die Fernwärme mit 0-10V Anforderung angesteuert werden.
- sobald die Temperatur in der Fernwärmestation größer ist als die im Puffer oben soll das Zonenventil auf Fernwärme schalten.
- sollte die Kesselladepumpe danach an gehen soll mit einer Verzögerung von 15 Minuten (damit der Puffer etwas geladen wird) das Zonenventil wieder auf den Puffer gehen und die Fernwärme soll mit 0-10V Anforderung wieder deaktiviert werden.

Wer könnte mich denn da unterstützen ?
Programmieraufwand zahle ich natürlich gerne.

lg
TheSimpsons

P.S.: .eng und.par Datei der IST Situation ist vorhanden ebenfalls ist die 1611 im Internet erreichbar.
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Pellet - Fernwärme Lösung
01.06.2012 19:37 Uhr

...da wirst du mal ein hydraulikschema erstellen müssen und hochladen...

so komme ich mit deinen sätzen nicht klar;)

besonders der punkt fernwärme mit 0-10v anfordern ist ohne schema und beschreibung der funktion nicht nachvollziehbar.
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
TheSimpsons TheSimpsons ist männlich
User

TheSimpsons ist offline

Beiträge: 5
Herkunft: Tirol

zuletzt online:
27.07.2013 8:03 Uhr

Re: Pellet - Fernwärme Lösung
03.06.2012 17:36 Uhr

Ich hab das hydraulische Schema mal hoch geladen.

Der links zu sehende Holzherd ist nicht auf der UVR1611 und wird von einem eigenen Thermostat geregelt.

Wie gesagt die Entscheidung für das Zonenventil AB-A od. AB-B wird nur durch die Puffertemperatur oben getroffen.

Sollte ich mich aber im Sommer dazu entschließen, nur mit Fernwärme zu heizen würde diese aber immer 24h heißes Wasser anfordern (auch wenn sie am Wärmetauscher ansteht).

lg
TheSimpsons

TheSimpsons hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Pellet - Fernwärme Lösung
03.06.2012 21:24 Uhr

ist schon besser jetzt, aber noch nicht ganz klar.

wird über 0-10v die leistungsabgabe der fernwärmestation geregelt?
also bei 0V = 0Wärme?
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
TheSimpsons TheSimpsons ist männlich
User

TheSimpsons ist offline

Beiträge: 5
Herkunft: Tirol

zuletzt online:
27.07.2013 8:03 Uhr

Re: Pellet - Fernwärme Lösung
04.06.2012 22:23 Uhr

So in etwa, die Fernwärme hat einen eigenen Regler (Trovis 5579) welcher eigentlich ein kompletter Heizkreisregler wäre.

Man kann ihn aber auch nur mit externer Wärmeanforderung steuern 0-10V ergibt 20-120° im VL, dadurch das die Wärme sekundärseitig aber erstmal nicht zirkuliert würde ich die Temperatur am RL der Primärseite am Eisenrohr abnehmen.

lg
TheSimpsons

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von TheSimpsons am 04.06.2012 22:25 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Pellet - Fernwärme Lösung
05.06.2012 21:55 Uhr

ja,das scheint die beste lösung.

an trovis-reglern bin ich schon mehr als einmal verzweifelt:motz:
in jeder serie eine andere SW-hierarchie.
da sei froh das man da bloß min 0-10V einfluß nehmen kann....!!

ok.
kriegen wir hin.
bitte kontakt per PN.

:)
Holger
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020