solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
BUSO - Thema: Durchflussmenge wie hoch einstellen
Moderatoren in diesem Forum: Mirko
Das Solarforum von solar4me BUSO Durchflussmenge wie hoch einstellen
zurück
Autor: Beitrag:
More2 More2 ist männlich
User

More2 ist offline

Beiträge: 3
Herkunft: Abensberg
Beruf: Angestellter
zuletzt online:
25.05.2009 12:58 Uhr

Durchflussmenge wie hoch einstellen
22.03.2009 9:53 Uhr

Hallo zusammen.
Ich habe 24 qm Solarfläche und bin mir nicht sicher
wie hoch ich die Durchflussmenge an der Pumpe einstellen muss.
Ein Monteur meinte Faustformel ist qm * 10 - 15
ein Anderer qm * 20 (liter pro Stunde)
Was ist richtig ??
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Durchflussmenge wie hoch einstellen
22.03.2009 14:06 Uhr

Hallo More2

so pauschal ohne Hydraulikplan wird Dir das niemand sagen können, denn:

Zitat:
Standard solar System mit hohem Durchfluss - High-Flow-System

Bei einer Durchflussmenge von ca. 30-50 Litern/Stunde durch die
Kollektoren Solar System und Aufbau spricht man von einer High-Flow-Anlage. Bei dieser Fliessgeschwindigkeit des Wärmeträgers wird dieser bei einer Einstrahlung von 800-1000 W/m² um ca. 10°C erwärmt. Ist der Speicher also 20°C warm kommt der Wärmeträger mit 30° zurück. Ist der ganze Speicher dann schon auf 30°C gestiegen, dann kommt der Wärmeträger mit 40°C zurück usw.
Die Temperatur steigt bei Sonneneinstrahlung also langsam und gleichmäßig.
Standard mit niedrigem Durchfluss - Low-Flow-System

Die Durchflussmenge durch den Kollektor wird auf 15-20L / m² reduziert, so dass der Wärmeträger stärker erwärmt wird (bleibt eben länger der Sonnenwärme ausgesetzt). Eine Erhöhung von 20-30°C ist vorgesehen. Damit sich das nun heiße Wasser nicht mit dem kalten im Speicher vermischt muss es schnell im Speicher nach oben gelangen, was durch externe Wärmetauscher und Schichtenspeicher ermöglicht wird.

Vorteile: Die gewünschte "hohe" Temperatur wird schneller erreicht.
Nachteile: Höhere Kosten wegen Schichtenspeicher und externen Wärmetauscher.
Anlagen mit drehzahlgeregelter Pumpe - Matched flow

Die Pumpe der Solaranlage wird anhand der Temperaturdifferenz zwischen Kollektor und Speicher gesteuert, passt sich also sogesagt der jeweiligen Sonneneinstrahlung an.

Vorteile: Die gewünschte Solltempratur wird früher erreicht; die Pumpe taktet weniger bzw. erst nach Bedarf.
Nachteile: Wie bei dem vorigen solar System sind wieder externe Wärmetauscher und ein Schichtenspeicher nötig - also höhere Kosten.


Texte mit freundlicher Genehmigung von Solaranlagen-Portal.de zur Verfügung gestellt.

:)

Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von Dennis am 09.11.2011 19:20 Uhr
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020