solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Pro Solar - Thema: Leistung Pelletsbrenner?
Moderatoren in diesem Forum:
Das Solarforum von solar4me Pro Solar Leistung Pelletsbrenner?
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2
Autor: Beitrag:
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Leistung Pelletsbrenner?
25.01.2010 8:52 Uhr

OK, es gibt Systeme die nur 2 Fühler haben.

Zum 1, ist mir die Hysterese etwas klein, das tut aber nichts zur Sache.

Zum 2, würde ich mal jetzt kühn behaupten, wenn Dein Kessel es nicht schafft den Speicher aufzuladen, ist er immer noch zu klein! Läuft er denn wärend der Heizzeiten komplett durch oder schaltet er ab? Wenn er durchläuft ist das so, oder Du hast ein Hydraulikproblem im Kesselstrang (zu kleine Pumpe oder sowas). Ich glaube das aber eher nicht!

Bedenke, dass der neue Pelleter immerhin noch 11KW weniger hat als Dein alter Gaskessel. Zudem bin ich immer vorsichtig mit den Leispungsangaben von allen Kesseln die mit Holz (-produkten) arbeiten. Ich weiß von unseren großen Hackschnitzelanlagen dass die Leistungswerte rapiede in den Keller gehen sobald die Qualität des Brennmaterials nicht mehr in Ordnung ist. Zwar sollen Pellets eine gleichbleibendere Qualität haben, aber ist dem wirklich so? Lasse in so einer Situation den Kessel mal nur 20KW haben, dann bist Du bei fast der Hälfte Deines vorherigen Wertes.
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Leistung Pelletsbrenner?
25.01.2010 9:39 Uhr

hallo mathias,

wenn ich da auch meinen senf dazu geben darf:

also deine beschreibung von gestern 19:38 klingt fuer mich schon so als würde dein brenner zu früh wieder abdrehen. kannst du mal ein screen-shot von winsol posten in dem wir brenneranforderung, temp-vl, temp-kessel, temp-speicher im zeitablauf fuer eine nacht mal sehen koennen? das wuerde die einschätzung wesentlich erleichtern...


lg

w
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Leistung Pelletsbrenner?
25.01.2010 10:29 Uhr

Zitat:
kannst du mal ein screen-shot von winsol posten


Kann er sicher nicht ;)

Er hat die PS300 Steuerung und nicht die UVR! Genau das ist das Problem, ohne PC-Schnittstelle kann man da nichts nachvollziehen was die Steuerung macht! Damit ist es ein Stochern im Trüben.

Mich würde am meisten interessieren ob der Brenner überhaupt ausgeht oder während der Heizzeiten durchheizt.
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
Gast
Gast



zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr

Re: Leistung Pelletsbrenner?
25.01.2010 11:08 Uhr

Mahlzeit,

ich vermute mal, dass er im Moment durchläuft. Dafür spricht auch die Häufigkeit mit der der Pelletsspeicher aufgefüllt wird.
Volllast wären 50kg/ 8h. Dass kommt so ungefähr hin.
Gestern Abend habe ich dann die Nachtabschaltung deaktiviert und durchgeheizt, die Heizgerade abgesenkt (60° bei -15).
Heute Morgen dann der VL auf 53° war der Forderung entsprach, die Speicher Mitte auf 40° und der Brenner auf 80%.
Außerdem lief die Umwälzpumpe nun auf Stufe 2, das Wasser kühlte wohl vorher zu stark ab. Das Aufladen hat bei höheren Außentemperaturen
in meiner Erinnerung schon funktioniert. Warum wird der Speicher nicht einfach „umgangen“, solange ich kein WW haben will.
Mit 70° direkt wäre alles im grünen Bereich.
Teile aber die Vermutung von Dennis, dass es immer noch an Leistung fehlt.
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Leistung Pelletsbrenner?
25.01.2010 11:15 Uhr

Zitat:
Warum wird der Speicher nicht einfach „umgangen“, solange ich kein WW haben will.

Dies sieht ProSolar in seinen Hydralikschemen so nicht vor. Theoretisch ist das machbar solange der Kessel moduliert. Praktisch müsste die Hydraulik nochmal komplett umgebaut werden und die Steuerung wird wohl da auch nicht ohne weiteres funktionieren.

Wenn er dauerheizt ist er zu klein, Fakt!
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Leistung Pelletsbrenner?
25.01.2010 14:11 Uhr

ok, verstehe.

ja leider ist es wirklich ein fischen im trüben. mit "danebenstehen" bekommst du leider nicht den einblick.

ich bin aber nicht überzeugt dass die leistung zu niedrig ist. so richtig sicher sind wir ja nicht dass der pelletsofen durchläuft.

und wenn du mal ne videokamera danebenstellst und 2h laufen laesst?

die schluesselfrage ist wie von dennis bereits gesagt: geht der ofen zwischendurch aus?

wenn ja: steuerproblem

wenn nein: ofen zu schwach

lg
w
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Leistung Pelletsbrenner?
25.01.2010 14:42 Uhr

Ich hab hier noch ne gut gebrauchte PS600 und eine nagelneue PS350 rumliegen. Beide haben PC-Schnittstellen, falls Du Bedarf hast :)
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Leistung Pelletsbrenner?
25.01.2010 14:55 Uhr

:-)

oder, lieber mathias, du kaufst dem dennis eine 1611 +bl-net ab.

die euronen hast du recht schnell drinnen wenn du mal bedenkst was deine eigene zeit+aerger wert sind.

dazu stehen die chancen noch recht gut, dass du optimierungsmoeglichkeiten findest und parametrierst, die auch dann durch einsparung "echtes" geld wert sind..:D:D:D
Matthias Hein
User

Matthias Hein ist offline

Beiträge: 8
Beruf: Dipl. Ing. Flugzeugbau
zuletzt online:
18.12.2010 20:48 Uhr

Re: Leistung Pelletsbrenner?
18.12.2010 20:50 Uhr

So nach langer Zeit hier nun die "Auflösung" des Rätsel.
Nach dem langen, für uns EXTRA KALTEN Winter, haben wir unserem HZB die Pistole auf die Brust gesetzt.
Er möge uns nachweisen wie er auf 26kW kommt.

Anfang Oktober war nochmal ein EX-Prosolar MA da und hat die Schnittstelle zur Daten Aufzeichung installiert.Beobachtung war immer die gleiche: Brenner auf max Temperatur, Leistung unten (60% und weniger) aber keine Wäreme für Heizung verfübar. So geriet die Kesselstation in Verdacht. Also wurde die Thermostat- Fühler Konstruktion durch eine Blindkappe ersetzt. Und siehe da, Wärme im "Überfluss". VL-Temperaturen wie gewünscht, Pufferspeicher heizt auf und Brenner hat Pause. Auch bei -10°. Also habe ich im letzten Winter die Pellets haupsächlich verbraucht um den Kessel auf 75° zu halten. Kesselstation wird nun im Januar auf die original Komponente umgerüstet. Dort wo frei nach Schnauze Heitkörper erneuert wurden sind jetzt DK? drin. Außerdem wurden an 30 HK nun voreinstellbare Ventile eingebaut um die Wärmeverteilung zu verbessern.
Ist zwar noch lange kein hydr. Abgleich, aber immerhin. Übrigens gab es die Ventile/Thermostaten "gratis". So als Schadensersatz.Es scheint also alles gut/ besser zu werden.

Gruß Matthias
Wählen Sie eine Seite: 1 2
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020