solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
zurück
Autor: Beitrag:
lars84 lars84 ist männlich
User

lars84 ist offline

Beiträge: 6

zuletzt online:
07.12.2017 20:16 Uhr

Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
03.12.2017 23:05 Uhr

Hallo UVR Kenner,

Ich habe das Problem das mein Heizungsbauer die UVR1611 unzureichend Programiert hat.
Er hat vergessen eine Frostschutz Funktion für die Ladepumpe der Wärmepumpe zu Programieren .
Nun exestiert die Firma leider nicht mehr und er ist demnach nicht mehr zu erreichen. Könnt ihr mir weiter helfen?
mfg
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
04.12.2017 23:18 Uhr

Hallo Lars84,

grundsätzlich schon. Zunächst mal die Frage, ob Du den Zugangscode für die Fachmann- bzw. Expertenebene hast?
Im Hinblick auf die UVR kann ich sicherlich etwas beisteuern, von Wärmepumpen und deren Bedürfnissen habe ich aber keine Ahnung.
Wie weit hast Du Dich denn schon mit der Bedienung der UVR vertraut gemacht?

Schöne Grüße Jonny
lars84 lars84 ist männlich
User

lars84 ist offline

Beiträge: 6

zuletzt online:
07.12.2017 20:16 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
05.12.2017 8:43 Uhr

hallo jonny,

eigentlich dachte ich das ich mich ganz gut eingearbeitet habe .
ich habe alle zugangscodes.
ich habe die Programmierung auch mit tapps2 offen um eine übersichtliche Abbildung zu haben.
mfG Lars
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
05.12.2017 10:10 Uhr

Wie möchtest Du denn den Frostschutz realisieren?
Mit Hilfe eines bestehenden (oder noch zu installierenden) Temp Sensors im WP-Kreislauf, oder einfach als zeitabhängige Aktivierung der Pumpe ab einer bestimmten Aussen-Temperatur?
lars84 lars84 ist männlich
User

lars84 ist offline

Beiträge: 6

zuletzt online:
07.12.2017 20:16 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
05.12.2017 18:04 Uhr

Ein sensor liegt am Vorlauf der WP. sollte dieser einen Wert meinetwegen von 3 grad celsius anzeigen sollte die LP 60s anspringen um wasser durch den kreis vließen zu lassen das mir da nichts einfriert.
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
05.12.2017 20:35 Uhr

Hallo Lars,

noch zwei Fragen:
1) Woher soll die Wärme kommen, die den Ladekreis bei drohendem Frost aufwärmt? Aus dem Puffer, oder aus der Wärmepumpe? Wenn Du die Wärme aus dem Puffer nehmen willst, dann beachte, dass Du Dir vermutlich (ich kenne Deine Anlage ja nicht) jedesmal die Schichtung im Puffer zerstörst, weil Du eiskaltes Wasser dort einbringst, wo sonst das von der WP erwärmte Wasser einströmt. Sinnvoll wäre daher, die Wärme von der WP kommen zu lassen. Die müsste also jedes Mal mit anspringen, wenn der Frostschutz aktiv wird.

2) Ist der Vorlauf-Sensor dort platziert, wo bei Abkühlung die niedrigste Temperatur des Ladekreises zu erwarten ist?

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von JonnyMauser am 05.12.2017 20:53 Uhr
lars84 lars84 ist männlich
User

lars84 ist offline

Beiträge: 6

zuletzt online:
07.12.2017 20:16 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
05.12.2017 21:20 Uhr

Hallo Jonny,

zu 1 ja leider soll die Wärme aus dem Puffer kommen. Die WP ist so ein China Billig teil was verkauft wurde mit 12 KW hat aber nach deutscher Norm nur 4 kw. Ich heitze demnach im Winter mit einem Pelletkamin mit wasser Tasche mein haus. Leider bin ich beim Hauskauf vor 5 Jahren da etwas verarscht wurden und dann leider auch noch an sagen wir mal einen nicht Verlässlichen Heizungsbauer gekommen. Was mich dazu gebracht hat mir erst mal alles selber bei zu bringen und zu belesen . Das ist jetzt nur die Kurz fassung lol

zu 2. Ich habe einen Aussentemperatur Fühler sowie einen Fühler in der WP der die Vorlauftemperatur/ Rücklauftemperatur ( so sicher bin ich mir nicht welches von beiden es ist) überwacht . ob das die kälteste stelle ist kann ich leider nicht sagen.

Möchte das Problem für den Winter erst mal so gut es geht beheben und nächstes Jahr möchte ich dan versuchen alles neu zu Programieren .
Hoffe das ich der Aufgabe gewachsen bin lol
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
06.12.2017 11:19 Uhr

Ich schlage vor, dass Du vor Beginn einer Programmierung folgende Schritte durchführst:
1) Lege von der derzeit bestehenden Programmierung eine „Sicherheitskopie“ innerhalb der UVR an (Manual Seite 45/46; Menü Datenverwaltung). Dann kannst Du für den Fall, dass beim Programmieren etwas nicht klappt, jederzeit die aktuelle Programmierung zurücksichern.
2) Notiere Dir von allen bisher bestehenden Funktionen (Hauptmenü -> Funktionen) die jeweilige Bezeichnungen und überlege Dir dann eine jeweils sinnvolle Bezeichnung für Deine eigenen, neu zu erstellenden Funktionen.

Dann kann’s losgehen:
Da es sich nur um zwei Funktionen handelt, die Du programmieren musst, würde ich eine Programmierung direkt in der UVR empfehlen. (Manual Seite 28)
Erstelle zuerst einen Vergleich. Als Eingang Wert a wählst Du den Sensor der WP aus. Als Wert b gibst Du z.B. 3° vor. Als DIFF.EIN wählst Du +5°, als DIFF.AUS 0°. Dann erstellst Du einen Timer als Nachlauf.
Als Nachlaufzeit wählst Du die gewünschte Laufzeit der LP. Beim Trigger-Eingang wählst Du dann als Quelle den eben von Dir erstellten Vergleich und dort die Möglichkeit 2 „Wa < Wb+Diff“ (also den inversen Ausgang der Vergleichsfunktion). Als Ausgang der Timer/Nachlauf-Funktion wählst Du den Ausgang, an dem die LP hängt.

Du kannst das Ganze natürlich auch in TAPPS programmieren und dann in die UVR hochladen (hast Du einen Bootloader?). Wenn Du Dich damit noch nicht so gut auskennst, musst Du aber peinlich genau darauf achten, dass Du nicht in der graphischen Programmierung aus Versehen irgendeine Verbindungslinie zwischen zwei Funktionen anklickst und dabei aus Versehen minimal verschiebst. Dann wäre die logische Verbindung zwischen den Funktionen getrennt, ohne dass Du dies auf Anhieb in der Zeichnung der Programmierung erkennst. Die Suche nach dem Fehler ist dann – ja nach Umfang der Programmierung – mitunter langwierig.

Also: viel Erfolg beim Werkeln. Wenn Du dazu noch weitere Fragen hast, melde Dich wieder.

Schönen Gruß Jonny
lars84 lars84 ist männlich
User

lars84 ist offline

Beiträge: 6

zuletzt online:
07.12.2017 20:16 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
07.12.2017 20:16 Uhr

Danke für die Schnelle Hilfe. Habe es gerade Programiert.
Eine Frage noch Ich nehme bei der Timer Funktion auch den Timer richtig?
eine Nachlaufzeit kann ich da aber leider nicht einrichten. Das einzigste ist was sich einstellen läßt ist die Impuls zeit, ist damit die Timer zeit gemeint?
mfg lars
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: Frostschutz für Ladepumpe der Wärmepumpe
11.12.2017 20:12 Uhr

Bei der Timerfunktion stellst Du als MODUS "Nachlaufzeit" ein. Dann kannst Du weiter unten die "Impulszeit" wählen, was in diesem Falle der gewollten Laufzeit für die Pumpe entspricht..
Bei "Retriggern?" ist es eigentlich egal, was Du machst. Versuch es am Anfang mal mit "nein". Wichtig ist eher, die Laufzeit der Pumpe so zu bemessen, dass zwar die ganze Leitung gespült wird, aber andererseits auch nicht unnütz lange.
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020