solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Optimierung Solarertrage UVR1611
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Optimierung Solarertrage UVR1611
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
Autor: Beitrag:
Boheme Boheme ist männlich
User

Boheme ist offline

Beiträge: 3
Beruf: Biologe/Bastler
zuletzt online:
04.05.2017 22:08 Uhr

Optimierung Solarertrage UVR1611
30.04.2017 12:17 Uhr

Liebe Solargemeinde,

ich habe eine Solarthermieanlage nach dem Drainbacksystem von Bunksolar und möchte den Solarertrag verbessern. Ich habe alles selbst gebaut bzw. zusammengestellt und programmiert. Jetzt möchte ich den Solar-PID-Regler optimieren. Z.Zt habe ich diesen als Differenzregler mit einer Differenz von 9K eingestellt. Er arbeitet auf den Analogausgang 15 und steuert ein 24V-Netzteil, welches die 24V-DC-Solarpumpe bedient. Jetzt in der Übergangszeit ergibt sich folgendes Problem: Der Pufferspeicher hat 2 Wellrohrwärmetauscher, einen im oberen Bereich für Warrmwasser und einen unten für die Heizung des Hauses.
Im Winter fordert die Heizung so viel Wärme. dass der untere Bereich des Puffers als erstes kalt wird, während der obere Bereich immer noch 50° oder mehr für WW hat. Ich muss dann sowiso mit dem Wallthern Holzvergaser heizen oder die Ölheizung springt an (Minimalwert entweder Speicher Mitte oder oben, korrigiert um einen Offsetwert). Die Solaranlage bringt dann ein nettes Zubrot, was ich gerne mitnehme. Dafür funktioniert die Differenzregelung zufriedenstellend, da im Winter sowieso keine höheren Temperaturen von den Kollektoren geliefert werden.
Jetzt in der Übergangszeit wird weniger Heizwärme angefordert und der Puffer ist bei tagelange stärkerer Bewölkung mehr oder weniger lauwarm, immer noch ausreichend für die Heizung (VL-Temp jetzt zw. 26 u. 30°) aber der obere WW-Bereich ist auch lau, also springt die Ölheizung an oder ich muss dem Walltherm anschmeißen. Ich möchte also den PID-Regler so programmieren, dass bei starker Solarstrahlung die Absolutregelung greift, da ich über das Einschichtungsrohr zuerst oben Wärme haben will.
Bei schwacher Solarstrahlung soll wieder die Differenzregelung greifen um überhaupt was zu ernten.

Es gibt folgende relevante Sensoren:
Kollektortemp
Speicher oben, Mitte, unten
Solarkreis VL und RL
WMZ
Solarstrahlung (GBS)

Meine Idee: Wenn der Speicher oben < 50° und starke Solarstrahlung bzw. Kollektor ordentlich warm, dann Absolutwertregelung.
Wenn Speicher oben < 50° und Solarstrahlung schwach bzw. Kollektor nur knapp über 50°, dann die Differenzregelung.
Wenn Speicher oben >50° dann Differenzregelung.

Da ich die Sensorbelegung des PID-Reglers bei der Absolut- und Ereignisgregelung nicht so ganz verstanden habe, wäre ich für Hilfe sehr dankbar.
Macht es Sinn den Speicher unten oder RL-Sensor zu verwenden? Kann man den GBS einbinden?
Mit sonnigen Grüßen
Boheme
P.S. Die UVR ist randvoll, bei neuen Funktionen müsste ich schweren Herzens einige WMZ wieder rausnehmen.
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
02.05.2017 13:10 Uhr

Hast du ein CMI eingebaut?

Alfred
Boheme Boheme ist männlich
User

Boheme ist offline

Beiträge: 3
Beruf: Biologe/Bastler
zuletzt online:
04.05.2017 22:08 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
03.05.2017 10:23 Uhr

Nee, habe ich nicht. Habe 3 FTS Durchflussmesser über den DL Ein/Ausgang 14, sonst nur "normale " Sensoren". Programmiere mit Tapps2 und dem alten Bootloader über IR.

Boheme
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
03.05.2017 10:57 Uhr

Das ist schade!
Lade mal die TDW aus TAPPS2 und ein Hydraulikschema hoch. Dann sehen wir weiter. Online ist eine Optimierung ein Klacks! So gibts ciel Arbeit.

Alfred
Boheme Boheme ist männlich
User

Boheme ist offline

Beiträge: 3
Beruf: Biologe/Bastler
zuletzt online:
04.05.2017 22:08 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
04.05.2017 22:17 Uhr

Hallo SPSPAUL,
hochladen der .tdw geht nicht, dieses Dateiformat ist hier nicht erlaubt. Mal sehen, ob ich irgendwie einen Screenshot hinkriege. Einen Hydraulikplan geht mit Tapps2 nicht, ging nur mit dem alten Tapps. Müsste ich von Hand zeichnen und scannen, wozu ich erstmal nicht komme.

Boheme
Troedler77 Troedler77 ist männlich
User

Troedler77 ist offline

Beiträge: 96
Herkunft: Melle bei Osnabrück in Niedersachsen
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
24.09.2018 10:32 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
05.05.2017 6:46 Uhr

Hallo Boheme

Die TDW Datei musst du zippen (Packprogramm) oder direkt an Alfred per Email senden.
Mit der neusten Tapps2 Version kann man wieder Hydraulikzeichnungen erstellen.
mfg Cord
Joschumi Joschumi ist männlich
User

Joschumi ist offline

Beiträge: 14
Herkunft: Deutschland Meppen

zuletzt online:
27.09.2019 21:11 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
09.05.2017 9:38 Uhr

Hallo Spspaul oder Troedler Könntest ihr mir auch bei meiner Anlage helfen. Habe zwei UVR1611 im Einsatz.Ich habe mir die Anlage Programmieren lassen da mir einfach die Zeit und Erfahrung fehlt.
Nachdem ich mir ein Schema gemacht habe und meine Solarkollektoren erneuert habe stelle ich fest das es nicht gerade optimal läuft.Hier meine Vorgaben.
2x UVR 1611 S
1x C.M.I.
2x GBS 01 Strahlungssensor
1x Außenfühler PT 1000 01
1x Raumthermostat PT1000 Version 01
1x RAS-PLUS Raumsensor 01/RAS-PLUS
Die Anlage besteht aus 6 qm Röhrenkollektoren Süd und 10 qm West, einer Wärmepumpe 10Kw mit Grundwasserpumpe 250Watt (Grundwasser 14.5°) über Plattenwärmetauscher, ein Gas Brennwertkessel 20Kw nur für Notfall, zwei 800 Liter Solarpufferspeichern ( Puffer2 und Puffer3 ) mit Solarwärmetauscher, ein 500 Liter Hygienespeicher ( Puffer1 ) mit Solarwärmetauscher und einen 750 Liter Heizungspufferspeicher ( Puffer4 ) und einen Heizungsmischer. Das ganze Haus hat Fußbodenheizung, nur im Dachgeschoss ist ein Heizkörper.

Die Wärmepumpe hat eine Außentemperatur geführte Regelung. Über die in der WP eingebaute Umwälzpumpe wird der obere Teil des 750 Liter Puffer4 geladen. ( Ca. 10° über Anforderung Mischer)
Über die eingebaute Brauchwasser Vorrang Schaltung wird der obere Teil des Hygienespeicher Puffer bis 49° geladen.

Anforderung UVR1611:
Solaranlagen Steuerung
Die Anlage besteht aus einen Süd Kollektor 6qm und West Kollektor 10qm mit jeweils einen Strahlungssensor und Solarpumpen Grundfos Solar 15-65 und einen Wärmemengenzähler. Die Anlage soll auch die Heizung unterstützen. Die Erträge sollen in den 4 Pufferspeichern je nach Temperatur eingespeichert werden. Puffer 1 ist ein 500 l. Hyg. Speicher für Brauchwasser. Der obere Bereich wird von der Wärmepumpe auf 49° geheizt. Der untere Bereich über den Solarwärmetauscher. Dieser sollte Vorrang haben wenn die Temp. der Solaranlage ausreicht. Wenn das nicht der Fall ist sollen Puffer 2 und 3 entsprechend der Temp. geladen werden.
Heizen aus Puffer4: Außentemperatur und Raumtemperatur geführter Mischer 2A8 / 2A9. Fußbodenheizungspumpe P6 2S2 Wilo Stratos Pico 25/1-6 und Ventil V8 1A11 einschalten und abschalten wenn keine Anforderung besteht. Mischer fährt zu.
Raumfühler RAS Plus. Heizkurve 10° / 28° Vorlauf, -20° / 38° Vorlauf. Begrenzung Max 40°
Innentemperatur geschaltet Pumpe P5 2A2 Wilo Strotos Pico 25/1-4 für Heizkörper und V8 1A11 einschalten. (Ein Raum im Dachgeschoss mit Heizkörper, Raumfühler)
Speicherladepumpe P7 1A7 Wilo Strotos Pico 25/1-4 und Ventil V8 1A11 einschalten wenn Temperaturfühler 1S13 am Puffer4 einen höheren Wert hat wie 1S11 am Hyg. Puffer1 . (Bei Notbetrieb Gas ohne WP oder hoher Solarertrag)
Wärme Pumpe über ihren Potenzialfreien Kontakten (Heizen / WW) ausschalten, wenn Solarertrag tagsüber möglich (bis16Uhr) oder wenn Puffer 2 und 3 zum Heizen warm genug sind.
Zum Heizen aus Puffer 2/3 Temperaturfühler 1S7 und 1S9 an Puffer 2 und 3 mit Mischer Anforderung vergleichen und 3 Wege Ventil V1 1A5 entsprechend öffnen und Ventil V4 1A10 öffnen um bei Heizbetrieb Wärme für die Heizung aus den Puffer bereit zu stellen. (WP heizen aus.)
Ladung Hyg. Speicher . Wenn Temperaturfühler 1S11 an Puffer1 niedriger wie 1S7 oder 1S9 an Puffer 2/3, dann wird Ventil V1 1A5 entsprechend geöffnet, Pumpe P4 1A6 eingeschaltet und das 3 Wege Ventil V3 1A9 zu Puffer1 geschaltet. Bis max. 75°. (WP warm Wasser aus)
Wenn Puffer 2/3 durch Solar auf 85° geladen sind Puffer1 auf 75°geladen ist soll der Puffer4 geladen werden. Dazu V1 1A5 entsprechend schalten Pumpe P4 1A6 Wilo Strotos Pico 25/1-4 einschalten und Ventil V5 2A3 öffnen, Ventil V6 2A4 und Ventil V10 2A6 schalten . Puffer4 wird bis 85° geladen.
Wenn die Temperaturen in Puffer 2/3 nicht ausreicht für den direkten Heizbetrieb soll die Restwärme 1S7 und 1S9 in Puffer 2/3 max.25° für die Soleseite der WP genutzt werden. Bis 15° an 1S8 oder 15° an 1S10. Ventil V1 1A5 entsprechend schalten, Pumpe P4 1A6 einschalten, 3 Wege Ventil V2 1A8 schalten und V9 2A7 umschalten. (Grundwasserpumpe wird intern parallel zu V9 2A7 geschaltet.)
(Ansteuerung über ein Relay in der WP 1S16 ) Abschalten bei Speichertemperatur unten bei 15° wegen Schwitzwasserbildung.

Geplant ist die Solar Anlage als SteamBack um zu rüsten. Wärmetauscher in Puffer 2/3 fallen weg dafür kommen Einschichtrohre zum Einsatz. Dafür muss eine Frostschutzfunktion programmiert werden.
Zwischen Ventil V2 und V3 kommt noch ein weiteres Ventil für eine Poolheizung (Umwälzpumpe mit Plattenwärmetauscher)

DATund TDW Datei wären da. Gruß Josef

Joschumi hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!


Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von Joschumi am 09.05.2017 16:35 Uhr
Troedler77 Troedler77 ist männlich
User

Troedler77 ist offline

Beiträge: 96
Herkunft: Melle bei Osnabrück in Niedersachsen
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
24.09.2018 10:32 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
09.05.2017 12:24 Uhr

Hallo Joschumi
Stell die Dateien ein und dann bekommst du schon Tipps, Vorschläge bzw. Rückfragen.
SPSPaul hat mir auch schon oft geholfen.
Interessant ist immer die Info ob ein CMI vorhanden ist oder per BL Net zugegriffen wird.
mfg Cord
Joschumi Joschumi ist männlich
User

Joschumi ist offline

Beiträge: 14
Herkunft: Deutschland Meppen

zuletzt online:
27.09.2019 21:11 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
09.05.2017 13:12 Uhr

Hallo
Habe den Plan eingestellt. CMI ist vorhanden.
Was ich bis jetzt beobachten konnte ist das der Puffer 1 immer Vorrang hat. Hat er zb. 40° und wenn vom der Solaranlage nur 38° kommt geht die Solar Pumpe 1A1 aus. Teilweise geht dann die Kollektor Temperatur auf über 100° und nichts passiert. Richtig wäre doch das Puffer 2 und 3 geladen werden.
Oder Ventil 8 1A11 geht zu (Aus) obwohl Pumpe 6 2A10 anfordert.
Da sind noch einige Funktion die mir nicht gefallen.
Gruß aus Meppen. Josef
Troedler77 Troedler77 ist männlich
User

Troedler77 ist offline

Beiträge: 96
Herkunft: Melle bei Osnabrück in Niedersachsen
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
24.09.2018 10:32 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
10.05.2017 6:26 Uhr

Hallo Joschumi
Zipp mal bitte die TDW Datei und stell sie ein.
Dann kann man sich das anschauen und analysieren.
mfg Cord
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Optimierung Solarertrage UVR1611
10.05.2017 10:12 Uhr

dito

ALfred
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020