solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Solarregelung mit WT+ UVR16x2
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2
Autor: Beitrag:
slax slax ist männlich
User

slax ist offline

Beiträge: 8
Herkunft: Thüringen
Beruf: HZ-Techniker
zuletzt online:
03.10.2018 4:15 Uhr

Solarregelung mit WT+ UVR16x2
01.07.2016 17:39 Uhr

Hallo Wissende,
bin schon länger Leser des Forums und habe schon viele Anregungen in mein System übernommen. Großes Lob.
Zur Zeit plage ich mich noch mit der PID-Regelung Solar herum. System funktioniert mit Sommer (Absolutwertregelung)- Winter(Differenzregelung) aber es besteht noch Optimierungsbedarf. Hat evtl. jemand ein Konzept? System schwingt, bzw beeinflusst sich gegenseitig extrem. UVR16x2, bzw.RSM610 mit ext.Wärmetauscher und zwei drehzahlgeregelten Pumpen (Wellenpaket), Speicher 1000l, Einschichtung nur in Mitte möglich.
Viele Grüße aus Wien

slax hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
01.07.2016 21:23 Uhr

servus.
Probier mal, die beiden Pumpen (A1+A2) über die selbe PID anzusteuern oder für die PID der 2. Pumpe den Sollwert der ersten zu nehmen
oder
die beiden Pumpen im Regelbereich beschneiden (also min und max anpassen -aber das dauert...)
Dann sollte es klappen -bei mir ist es zumindest so.
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
slax slax ist männlich
User

slax ist offline

Beiträge: 8
Herkunft: Thüringen
Beruf: HZ-Techniker
zuletzt online:
03.10.2018 4:15 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
02.07.2016 0:19 Uhr

Danke für die Antwort,
werde ich probieren.
Wie sind Deine Einstellung für die PIDs?
Ich habe z.Z. P=4 I=0 D=0
Gruss aus Wien
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
02.07.2016 6:42 Uhr

Moin.
die Pufferpumpe ist Ladep. Solar und BHKW, daher sind deren Grenzwerte "krass" mit min=6 und max=16
P=10 I=80 D=0 über Wellenpaket
die Solarpumpe ist PWM mit -oh, fast gleich-
P=15 I=80 D=0 min=40 max=80 (20m² Röhren)
Das ist der Sommerbetrieb und gerade auch "nur" WW-Ladung mit hoher Temp-vorgabe, da ich im Keller alles zerlegt habe wegen Umbau und so nur einen "Notboiler" + 1 Puffer dran habe und daher als Ziel wenig Ertrag aber hohe Temp. habe
(geht nicht an, dass ich überall geile Anlagen baue und bei mir im Keller ist noch die Anlage, wie sie der erste Vollhonk-Klempner damals eingebaut hat :D )
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
02.07.2016 10:02 Uhr

Schau mal die Anlage von BEFF an. Nicht weil ich die Finger Online dran hatte, sondern wiel manche Dinge von dort übernehmbar sind.

Regelprinzip Solarwärmetauscher:
Solarpumpe Primär:
max: 30
min: 15
P: 2 I: 4 D: 1
Differenzregelung Kollektor- Vorlauf zu Rücklauf: 12°C

Solarpumpe sekundär:
max:30 min:3
P: 1 I: 3 D: 1
Absolutwertregelung: Gleitende Sollwertanpassung

Sommer / Winter - Umschaltung ist nicht notwendig, da der EINSCHICHTPUNKT BEDARFSABHÄNGIG GESCHALTET wird.

Nachtrag: Pumpen sind Zahnradpumpen
Alfred

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von SPSPAUL am 02.07.2016 10:03 Uhr
slax slax ist männlich
User

slax ist offline

Beiträge: 8
Herkunft: Thüringen
Beruf: HZ-Techniker
zuletzt online:
03.10.2018 4:15 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
02.07.2016 11:45 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten,
die PID -Einstellung werde ich heute Nachmittag testen,die Sonne scheint.
Auf der Primärseite habe ich eine fixe Drehzahl von 25 eingestellt, da über den Primärkreis der Wärmemengenmesser läuft. Ich habe da leider eine Wasseruhr mit Reedkontakt verbaut, die aber zuwenig Impulse pro Liter liefert um das die UVR damit klar kommt.
Die Uhr zählt aber, lasse von der UVR die Leistung berechnen. Ich habe heute Nacht noch mal die Sensor-Anordnung geändert, d.h. jetzt gibt es noch einen Sensor WT Ausgang Sek.Vorlauf. z.Z läuft das System ohne schwingen. Wo finde ich die Anlage von BEFF?
Gruss aus Wien
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
02.07.2016 14:46 Uhr

Bei Primär = fix fehlen dir mindestens 30% Ertrag! Erfahrungswert beim takten!

Alfred
slax slax ist männlich
User

slax ist offline

Beiträge: 8
Herkunft: Thüringen
Beruf: HZ-Techniker
zuletzt online:
03.10.2018 4:15 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
02.07.2016 22:22 Uhr

Hallo,
wieso fehlen 30% ? Das System soll ja eigentlich nicht takten, bzw. nur am Anfang oder Ende.
Da ich ja nur in der Mitte einschichten kann, glaube ich die effektivste Lösung wäre nur Differenzregelung evtl. im Sommer höhere Spreizung und im Winter nur 3°-4°. Zur Zeit: Primär Kollektorfühler S1 zu Speicher unten S10 auf fix 25 von 30(Wellenpaket), Sekundär S3 zu Speicher unten S10. Nur Sekundär wird Drehzahl geregelt(Wellenpaket).
Eigentlich habe ich festgestellt das egal welche Regelstrategie
(Differenz, Absolut, Ereigniss bzw. kombiniert) am Ende fast die gleiche Leistung (KW)
produziert wurde. Wenn in unterschiedlichen Höhen einschichtet werden kann, sieht es vieleicht anders aus.

Gruss aus Wien
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
03.07.2016 8:30 Uhr

wenn Du primär auf fix bist ist das halt nicht so doll gut. Wie er auf die 30% verstehe ich auch nicht-egal.
Fakt ist:
bei fixer Einstellung gibt es 2 "Probleme":
1. es taktet sehr
2. im Regelbereich der Solarpumpe rührt die Primärpumpe den Puffer durch.
Dass Dein WMZ das Problem ist, habe ich vertsanden.
Nun wirst Du Dich zwischen besserem Ertrag ohne Messung oder schlechterem Ertrag mit Messung entscheiden müssen.
Oder Du operierst in Deinen Wasserzähler einen 2. Magneten ein um 2 Inmp./L zu bekommen...
Zur gemessenen Energiemenge:
da die Pufferpumpe immer gleich läuft, kann es keine anderen Erträge geben -da Du ja immer im selben Temperaturbereich bleibst -nämlich dem von Mitte Speicher.
BG
Holger
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
slax slax ist männlich
User

slax ist offline

Beiträge: 8
Herkunft: Thüringen
Beruf: HZ-Techniker
zuletzt online:
03.10.2018 4:15 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
03.07.2016 12:57 Uhr

Hallo,
die Pufferpumpe ( Wilo Star SR25/2) wird schon Drehzahl geregelt, da ja Sekundär.Seit ich gestern den Fühler S3 neu eingebaut habe läuft die Pufferpumpe (Stufe2) zwischen 14 und 19 (von 30 Wellenpaket)bei Sonne, Duchfluss auf ca.50% begrenzt da Pufferpumpe und WT direkt neben Speicher ist(wegen umrühren)
Primär (auch wilo Star SR25/2)ist fix auf 25 eingestellt, sind so etwa 75% Pumpenleistung.Den Wasserzähler (orginal 10l pro Impuls) hab ich schon mit 2 zusätzlichen Magneten bestückt (jetzt 3,3l pro Impuls),TA-Zähler sind bei 1Liter pro Impuls. jedoch Winsol macht immer noch eine Sinuswelle. Kann nur den Mittelwert hochsetzen, dann ist jedoch der Anstieg und der Abstieg der Kurve zeitverschoben.

Gruss aus Wien

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von slax am 03.07.2016 13:13 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung mit WT+ UVR16x2
03.07.2016 13:55 Uhr

Servus!
Ich komme jetzt nicht ganz mit:
hast Du jetzt schon umgebaut oder war das vorher schon so ?
BG
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Wählen Sie eine Seite: 1 2
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020