solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Hilfe - Einiges stimt nicht
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Hilfe - Einiges stimt nicht
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2
Autor: Beitrag:
Callum Callum ist männlich
User

Callum ist offline

Beiträge: 6
Herkunft: Schottland
Beruf: Sales
zuletzt online:
18.02.2015 7:10 Uhr

Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 12:06 Uhr

Hi Forum Experten,

Vorab, da ich sehr selten Deutsch in einer Schriftlichen Form anwenden muss (Muttersprache: Englisch), bitte ich euch ein wenig Geduld mit meinem sehr schlechten Grammatik)

So, an der Sache:

Lage:
Existierende 27m² solar Anlage der durch eine UVR1611 (Neu 11.2014) gesteuert wird.
Eine CMT (auch neu) ist bereits installiert und eingerichtet um graphische Schemata und fernzugriff zu ermöglichen.
Winsol installiert seit Anfang 2015 um historische Performance Kurven zu sammeln.
Winter Modus: WW & 160m² FBH
Sommer Modus: WW & 50m² Pool
Kamin WT ist vorhanden aber zurzeit nicht mit der UVR gesteuert. (eine meine Ziele)
Die UVR Program stellt keine FBH Rucklaufanhebung her (soweit wie ich beurteilen kann und auch eine meine Ziele)

Frage:
Ich bin ziemlich überzeugt das es „Verbesserung Potential“ (d. H. Problemen) in der Hydraulik Verrohrung als auch in der Programmierung gibt und such daher ein bisschen Rat von erfahrener experten.

Gibt es jemand da draußen der uns ein paar Empfehlungen geben kann da, soviel wie ich weiß, gibt’s es in meiner Gegend (PLZ 3) keine Fachleute/firmen die sich damit auskennen?

Zusatz Information:
Was ich von der originalle Lieferant (SolarNovum) damals vor viele Jahren bekommen habe:
1. Originale Hydraulik Schema (Der das Realität nicht ganz spiegelt)
2. UVR1611 Schaltplan
3. TAPPS Program aber nur auf Papier – keine Softcopy… (zurzeit mein größtes Problem denke ich)

Wäre toll wenn sich jemand melden wurde.

MfG
Callum

Callum hat folgende Dateien angehängt:
Actual_Layout.pdf , Größe: 0,15 MB
Prog_2.pdf , Größe: 0,18 MB
Prog_1.pdf , Größe: 0,22 MB
13.2.15_-_Messwerte.pdf , Größe: 0,62 MB
Winsol_-_Measured_value_diagram.pdf , Größe: 0,07 MB


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Callum am 13.02.2015 12:20 Uhr
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 12:59 Uhr

Hallo Callum,

35649 Bischoffen
06444 922450

Alfred

PS:
Deine Anlage werde ich studieren
BY
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 13:04 Uhr

Hallo Callum,
Weißt du wie du das Programm aus der UVR auslesen kannst?

Alfred
Callum Callum ist männlich
User

Callum ist offline

Beiträge: 6
Herkunft: Schottland
Beruf: Sales
zuletzt online:
18.02.2015 7:10 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 13:34 Uhr

Hi Alfred,
Waren die kontakt Details deine?
Ich habe eine alte 1611 mit eine neue 1611 in Dez ausgetauscht und habe die CMI verwendet um das existierende Programm raus zu kopieren, abzuspeichern und dann in die neue 1611 einzuspeisen. So ich haben eine DAT Datei Kopie auf der Platte.

MfG,
Callum
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 13:59 Uhr

Ja, das war die Antwort auf PLZ 3.

Hast du Tapps2 1.01 installiert?
Damit kannst du deine DAT importieren und weiterbearbeiten.

Kannst du über CMI auf die UVR zugreifen?

Alfred
Callum Callum ist männlich
User

Callum ist offline

Beiträge: 6
Herkunft: Schottland
Beruf: Sales
zuletzt online:
18.02.2015 7:10 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 14:14 Uhr

Danke
Ich habe gerade gesehen das Bischöfen 311km von mir entfernt ist... Ich bin ca. 45km SW von Hannover.

TAPPS 2 ist installiert wobei ich kenn mich damit nicht aus. Ich habe bis heute Problemen gehabt mit dem Import der alten DAT Datei.

Der CMI ermöglicht volle zugriff auf der UVR Menue.

Callum
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 14:36 Uhr

Importieren geht erst ab Tapps2 Version 1.01. Schicke mir deine DAT per Mail, dann werde ich sie dir konvertieren. Dannsehen wir weiter.
Alfred
Callum Callum ist männlich
User

Callum ist offline

Beiträge: 6
Herkunft: Schottland
Beruf: Sales
zuletzt online:
18.02.2015 7:10 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 14:45 Uhr

Super - DAT Datei angehängt als ZIP.

MfG
C

Callum hat folgende Dateien angehängt:
UVR1611_2014-12-24_16-45_New_Unit.zip , Größe: 0,01 MB
Callum Callum ist männlich
User

Callum ist offline

Beiträge: 6
Herkunft: Schottland
Beruf: Sales
zuletzt online:
18.02.2015 7:10 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
13.02.2015 14:50 Uhr

PS - Habe die neuste 2.1.01 versucht aber bekomme immer noch einige Fehlermeldungen
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
14.02.2015 21:28 Uhr

Hallo Callum,

zunächst mal die Frage, wo konkret Deiner Meinung nach etwas nicht stimmt.

Unabhängig davon:
1) bei der Regelung fällt mir im Solarteil auf, dass nur dann, wenn SOLAR1 (Solar speist WW-Boiler) aktiv ist, die PID für die Temperaturregelung sorgt. Wenn SOLAR2 oder SOLAR3 aktiv sind, wird die Solarpumpe offenbar ungeregelt betrieben. Aus meiner Sicht wäre zumindest bei der Ladung des Puffers (SOLAR2) eine geregelte Pumpensteuerung besser. Wenn Solar in den Pool geht, kann man darauf vielleicht verzichten. (Obwohl ich persönlich es auch da besser finden würde)

2) Die Kühlfunktion benötigst Du möglicherweise gar nicht, da Du überschüssige Solarenergie immer in den Pool leiten kannst. (Je nachdem, wie viel Kollektorfläche Du hast, ist es kaum vorstellbar, dass der Pool zu warm wird.)

Bei der Hydraulik fällt mir folgendes auf:
3) Ich verstehe noch nicht, wofür die Pumpe A 6 ist. Sie kann ja im Grunde nur dafür sorgen, dass der Puffer vom Kessel geladen wird. (Deine handschriftliche Notiz: „Heat FBH with Burner“ halte ich für nicht korrekt, da für die Umwälzung zwischen FBH und Brenner die A2 zuständig ist) Da im Moment aber nicht die Heizung, sondern nur der WW-Boiler vom Puffer aus versorgt wird, macht es aus meiner Sicht nicht viel Sinn, den Puffer durch den Kessel zu laden. Im Bezug auf die WW-Bereitung ist die direkte Ladung des Boilers vom Kessel, die mit A7 realisiert wird, ausreichend und sinnvoll. D.h die Ladung des Boiler aus dem Puffer mit A7 und A4 (wenn Puffer vorher durch Solar oder WT-Kamin erwärmt wurde) oder direkt vom Kessel durch A7 reicht aus. Die Pumpe A6 könnte dann entfernt bzw. "gebypassed" und der Puffer-Kessel-Ladekreis stillgelegt werden. Es sei denn, Du überlegst einen weitergehenden Eingriff in die Hydraulik (siehe 4)


Du schreibst, dass Du überlegst, Veränderungen an der Hydraulik vorzunehmen. Die Frage ist dann , wie tief Du einsteigen willst und wie viel Du verändern willst.
4) Ich persönlich finde es besser, wenn die FBH aus dem Puffer versorgt wird. Dann muss in der Übergangszeit nicht unbedingt der Gaskessel anspringen, wenn vorher tagsüber genug Sonnen-Energie in den Puffer geladen wurde.
In diesem Falle wäre natürlich die Pumpe A6 dann doch wieder erforderlich.

5) Der Vorlauf des Kamin-WT sollte vielleicht mit Umschaltventilen über zwei oder drei verschiedene Anschlüsse in den Puffer geleitet werden, um die Einleitung in verschiedene Temperaturschichten zu ermöglichen. Am Ende der Brandphase des Kamins wird das Wasser langsam kälter. Wenn dies dann immer noch ganz oben in den Puffer geleitet wird, dann zerstörst Du Dir eine eventuell vorhandene Schichtung. Der RL für diesen Kreis sollte weiter unten am Puffer abgegriffen werden, damit der Kamin den Puffer voll laden kann.


Schöne Grüße Jonny
Callum Callum ist männlich
User

Callum ist offline

Beiträge: 6
Herkunft: Schottland
Beruf: Sales
zuletzt online:
18.02.2015 7:10 Uhr

Re: Hilfe - Einiges stimt nicht
16.02.2015 18:27 Uhr

Hi Jonny,

Erstmals, danke vielmals für Dein detailliertes Feedback.

Mein erstes kern Problem ist das ich keine Rucklaufanhebung sehe und damit das der Anlage keine Unterstützung für die FBH bringt. (Trotz der große 27m flache)

Deine punkte (als auch Gespräche mit SPSPaul) bestätigen diese zustand so weit wie ich beurteilen kann.

Meine zweites ist das ich keine TAPPS Datei habe um irgendwelcher Änderungen bspw. Ergänzungen zu probieren. (SPSPaul hilft gerade hiermit)

An Deine Punkte:

1. Drehzahlreglung:
Normalerweise wurde ich zustimmen aber alle meine pumpen sind nun die neue niedrig Energie Varianten von Wilo (A1 ist z.B. ein Wilo Stratos 25 1-8 und A2, A6, A7 & der nicht verbundene KWT pumpe sind alle Wilo Stratos Pico 25 1-6 oder 1-4).
Soweit wie ich höre, Drehzahl Regelung funktioniert mit solche neue pumpen nicht…
Auch wenn ich es richtig verstanden habe, Alfred hat mir informiert das sowas der Ausgang am UVR Kaput machen kann.
Gibt es eine Art Steuerung die Mann mit solche pumpen verwenden kann?

2. Abkühlung:
So sehe ich das auch – 27m² solarfläche auf der Dach sehe ich sogar als Erweiterung fähig für die 50m² Pool flache um eine längere Nutzung Saison zu haben.

Vielleicht eine Abkühlung Funktion um das Haus FBH nachts abzukühlen war eine Idee die ich hatte.

3. A6?
Betr. Meine alte handschriftliche Notiz, Ich glaube auch das du recht hast.
Wie Mann in der Winsol Ausdruck sehen kann, A6 geht in der Regel nur Ein im Verbindung mit A5 (der Öl Brenner/Kessel) um den Puffer-Tank zu heizen.
Wobei wenn A6, A5 und A7 an sind, heizen die der WW Tank (DHW=Domestik Heiß Wasser im Englisch)
Ich habe es verstanden das A6 allein der magische (und fehlende) Rucklaufanhebung für den FBH bringen könnte. Der Steuerung Programm tut das aber zurzeit nicht. (Siehe Punkt 4 unten)

4. Heizungs-unterstützung: Nicht vorhanden?
Ich bin völlig deiner Meinung. Ich habe immer von vorne erwartet das der RL wider vom Puffer aufgeheizt wird um Öl Kosten zu senken. Es ist mir eine wahres Rätzel warum sowas nicht ein integriert teil das Steuerung Programm ist.

5. Kamin-WT: Unsicher ob es richtig angeschlossen ist:
Der KWT war eine Idee die hatte um Heizkosten zu senken. Also Holz statt Öl zu verwenden und dabei was Gutes für die Umwelt zu tun. Ich mag der Kamin sehr (optisch und wärme) aber habe oft eine „Wohnzimmersaune“ Effekt in der Vergangenheit gehabt. So, der Lösung, dachte ich, war warme abzuleiten und in das Puffer einzuspeisen.
Eine „lokale“ Heizfirma hat das angeschlossen (mit die übliche druckablass Ventile, Auto-Entlüftungspunkte, usw.) aber ich bin mir nicht sicher ob es so richtig an dem Puffer angeschlossen ist. Ich habe eine kleine simplifizierte Skizze beigefügt um die momentane Anschlussmethodik zu zeigen.

Von meine sichtpunkt, wurde ich denken das das Kaltes von unten als VL Richtung der KWT und dann das erwärmtes als RL in die Mitte wieder einzuspeisen.

Oder bin ich da Falsch?

Mit SPSPaul habe ich auch der „Umschaltventil/Verschiedene Anschlusse“ Thema diskutiert und ich finde das diese Anschlussmethodik auch viel Sinn macht.

Danke nochmals für alle Tipps für mich. (Außer Grammatik  )

Callum hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Wählen Sie eine Seite: 1 2
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020