solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Lambdasonde an UVR anschliessen
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Lambdasonde an UVR anschliessen
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2
Autor: Beitrag:
joechen joechen ist männlich
User

joechen ist offline

Beiträge: 35
Herkunft: Ostalb
Beruf: Häuslesbauer und Programmierer
zuletzt online:
09.01.2015 10:02 Uhr

Lambdasonde an UVR anschliessen
28.12.2014 17:52 Uhr

Hallo,

hat sich schon mal jemand im Forum mit dem Anschluss einer Lambdasonde an die UVR1611 befasst?

Ich möchte die Verbrennungsqualität meines Pelletkessels ständig überwachen.

Danke & Gruß, Jochen

P.S. wie kann ich hier ein Thema abbonnieren, also per email benachrichtigt werden wenn ein Beitrag zu einem gewünschten Thema eingestellt wurde ?
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
28.12.2014 18:30 Uhr

Servus Jochen,

da brauchst Du eine mit Messverstärker und genormten Ausgang.
Hab da mal was gehabt- ich such mal....
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
hammax
User

hammax ist offline

Beiträge: 83
Herkunft: D86949

zuletzt online:
29.05.2016 10:20 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
28.12.2014 20:13 Uhr

Hallo Jochen,
...ich habe gerade sowas im Einsatz.
Mein Ziel, eine von proprietären Kesselsteuerungen unabhängige Lösung mittels UVR1611E MN/DE.
Das Teil läuft parallel zur Vigas-Kesselsteuerung AK3000.
Mein Lambdamodul stammt aus der Autotunerbranche.
Innovate MTX mit Breitbandsonde LSU4.2
Die Einbindung eines Breitbandsonden-Moduls ist eigentlich kein besonderes Problem.
Es gibt ja außerdem noch Lambdacheck und Knödler-Modul
Falls du willst, kann ich dir ein ausführlich kommentiertes Kernprogramm zukommen lassen.
Tapps2, 25 Funktionen bis jetzt. Also noch jede Menge Reserve für Sicherheit und Bedienung.
mfG Max
joechen joechen ist männlich
User

joechen ist offline

Beiträge: 35
Herkunft: Ostalb
Beruf: Häuslesbauer und Programmierer
zuletzt online:
09.01.2015 10:02 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
28.12.2014 20:30 Uhr

Hallo,
vom Lambdacheck habe ich schon gelesen. Ich möchte ungern eine fertige Lösung kaufen, dazu tüftle ich zu gern mit der UVR und man lernt nix :)
Ich vermute es gibt ein Stück Elektronik (idealerweise zum nachbauen) welche es ermöglicht z.B. eine LSU4.2 anzuschliessen.

Zunächst möchte ich nur kontrollieren ob die Verbrennungswerte konstant sind. Falls nicht evtl. regeln. Aber vmtl. habe ich sowieso zu wenig frei in meiner UVR aber mal sehen...

Schaltung, Tapps Programm und sonstige Anregungen wären mir sehr willkommen.

Danke & Gruß, Jochen
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
28.12.2014 21:42 Uhr

die lsm11 soll dazu taugen.
BG
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
hammax
User

hammax ist offline

Beiträge: 83
Herkunft: D86949

zuletzt online:
29.05.2016 10:20 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
29.12.2014 7:47 Uhr

Hallo,
...bloß keine LSM11 mehr.
Schau mal hier, insbesondere Knödler-Modul - wenn du Elektronik basteln willst mach's Basti nach...
http://www.holzvergaser-forum.de/index.php/forum/regelung-und-verbrennung/50130-ak3000-mit-breitbandsonde-und-uvr1611-anbindung
mfG Max
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
29.12.2014 15:48 Uhr

aha, gut zu wissen.
dann keine lsm.

warum eig nicht ?
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
hammax
User

hammax ist offline

Beiträge: 83
Herkunft: D86949

zuletzt online:
29.05.2016 10:20 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
29.12.2014 18:15 Uhr

Hallo Holger,
...mein HV-Kessel ist serienmäßig mit einer LSM11 ausgestattet. Ich habe nachträglich eine LSU4.2 draufgerüstet und sehe die beiden Sonden sozusagen nebeneinander. Die LSU4.2 ist eindeutig die "modernere" und preisgünstigere Variante und für unsere HV- und wahrscheinlich auch Pelletkessel vom Messbereich her wesentlich besser geeignet, als die sog. Sprungsonde, die sich auf Lambdawerte um 1 "konzentriert". Das zu erklären ist eine lange Geschichte und ich überlasse das am besten dem, der die Breitbandsonde professionell für die fraglichen Kessel bereitstellt:
http://www.lambdacheck.de/index.html
Ein HV-Kessel läuft optimal bei Lambdawerten von 1,2 - 1,4. Für Jochen dürfte zunächst interessant sein, in welchem Bereich ein Pelletkessel agiert (das weiß ich jetzt wieder nicht). Ich vermute mal, dass da etwas mehr Restsauerstoff anfallen dürfte.
mfG Max
joechen joechen ist männlich
User

joechen ist offline

Beiträge: 35
Herkunft: Ostalb
Beruf: Häuslesbauer und Programmierer
zuletzt online:
09.01.2015 10:02 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
29.12.2014 20:36 Uhr

Hallo hammax,

danke für die Informationsflut - kämpfe mich tapfer durch. Das Knödlermodul ist interessant, ich überlege ob 0-5V an der UVR nicht auch reichen würden, so genau muss das doch nicht sein, oder ?

Bastis Elektronik-Bastelei, .. was meinst Du damit ? Hab bislang nichts hierzu gefunden... ?

Mein Pelleter sollte (glaube ich) optimal bei ca. 10% O2 verbrennen.

Danke & Gruß, Jochen
hammax
User

hammax ist offline

Beiträge: 83
Herkunft: D86949

zuletzt online:
29.05.2016 10:20 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
30.12.2014 9:05 Uhr

Hallo Jochen,
0 - 5V reichen auch. Bei meinem MTX-Modul kommen auch nur max. 5V an. Meine 2 MTX-Analogausgänge liefern für Lambda 0,5 - 1,5 jeweils 0 - 5V. Höhere Lambdawerte lassen sich nur am Display ablesen. Mehr ist für einen HV zum Regeln auch nicht nötig. Ich habe das Eingangssignal skaliert/verstärkt und anschließend noch über eine AnalogSumme hochgejubelt, damit komme ich in Winsol bei Lambda=1,3 auf 130 (für eine schnelle Ablesung und weg von den anderen Kurven).
Ich kenne Bastis Projekt so ziemlich von Anfang an, er hatte zuerst auch eine Bastelplatine in ELO. Das Problem bei ihm ist, dass er auch keine "hohen" Lambdawerte anzeigen will. Mehrere User im HV-Forum haben sich das Ding zugelegt, aber ich weiß von keinem, der es in Benutzung hat.
Bei dir ist wichtig/interessant, in welchem Lambdabereich ein Pelleter laufen soll.
Meine UVR-gestützte Lambdaregelung wird in einem der nächste Abbrände erprobt. Ist eine echte Premiere...
mfG Max
joechen joechen ist männlich
User

joechen ist offline

Beiträge: 35
Herkunft: Ostalb
Beruf: Häuslesbauer und Programmierer
zuletzt online:
09.01.2015 10:02 Uhr

Re: Lambdasonde an UVR anschliessen
30.12.2014 12:04 Uhr

Hallo Max,

Lambda 0,5-1,5 reicht vmtl. nicht bei (meinem) Pelleter. Während des Hochfahrens gehts so bei 20% O2 los. Ungeregelt wird er vmtl. so zwischen 5-12% O2 schwanken, durch die ungleichmässige Pelletzufuhr bedingt. Das Knödler 12V Modul liefert 0-21% O2, das wäre denke ich ganz passend.

Warum ist Deine UVR Regelung so komplex geworden ? Denke der Kern ist ein Reglermodul welches mittels einem Stellmotor die Luftzufuhr regelt. Istwert kommt vom Lambdasensormodul. Der Sollwert ist fix und die Regelung setzt erst ein wenn eine bestimmte Abgastempatur oder Kesseltemperatur überschritten wird. Oder macht eine Sollwertanpassung entsprechend der AGT oder Kesseltemperatur evtl. Sinn ?

Hast Du mir einen Link auf die ELO Bastelei ?

Danke & Gruß, Jochen
Wählen Sie eine Seite: 1 2
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020