solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Ökofunktion, was macht man damit?
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Ökofunktion, was macht man damit?
zurück
Autor: Beitrag:
Gerd Gerd ist männlich
User

Gerd ist offline

Beiträge: 3
Herkunft: 50374 Erftstadt

zuletzt online:
01.04.2010 22:06 Uhr

Ökofunktion, was macht man damit?
13.01.2010 13:33 Uhr

Hallo,
ich habe mich gerade angemeldet und auch gleich eine Frage. Ich habe meine UVR seit April 2009 und bisher alle Funktionen ausgehend von der Werkseinstellung am Gerät eingescrolled. Bin zufrieden aber immer auf der Suche nach Optimierungen. Dabei habe ich im Handbuch den Ökobetrieb gefunden, dazu eine Frage:
Könnt ihr mir die Ökofunktion in der Heizungsanforderungsfunktion erklären?
Wofür braucht man diese?

Danke für Eure Antworten.

Gerd
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Ökofunktion, was macht man damit?
13.01.2010 13:58 Uhr

Hallo Gerd,

das ist sehr kompliziert zu erklären, vereinfacht könnte man sagen, dass das Takten des Brenners minimiert wird indem die Anforderung erst ab einer gewissen Zeitspanne beim Unterschreiten der Solltemperatur erfolgt.
In der Praxis wird dies jedoch sehr selten angewendet, die einfachere Lösung ist meinst eine größere Hysterese.
Der Vorteil vom Ökobetrieb ist nur, das hierbei auch eine Zeitkomponente mit einberechnet wird, welche in der normalen Hysterese nur die Temperaturwerte vergleicht.

Beispiel Hysterese 10 Grad + :
Solltemperatur 50 Grad -> Brenner EIN
Abschalttemperatur 60 Grad -> Brenner AUS

Beispiel Ökobetrieb:
Wenn Solltemperatur 50 Grad Zeit X unterschritten wird -> Brenner EIN
Abschalttemperatur 60 Grad -> Brenner AUS

Hab ich persönlich aber noch nie angewendet, daher nur Theorie ;)

Grüße
Dennis
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
Gerd Gerd ist männlich
User

Gerd ist offline

Beiträge: 3
Herkunft: 50374 Erftstadt

zuletzt online:
01.04.2010 22:06 Uhr

Re: Ökofunktion, was macht man damit?
13.01.2010 15:06 Uhr

Hallo Dennis,
danke für die schnelle Erklärung.

Verstehe das diese Unterdeckung einen Brennerstart verzögert abhängig von der Zeitdifferenz X der Temperaturdifferenz.

Ich werde einfach mal propieren was passiert und 20% eingeben.

Eigentlich suche ich eine Möglichkeit, daß der Brenner kurz vor der Nachtabschaltung nicht mehr anspringt.
Das wird doch mit dieser Funktion nicht passieren? oder schaut die Funktion in die Zukunft, und erkennt das die Solltemperatur z.B. in 3min wegen der Absenkung fällt.
Welche Lösung würdet ihr hier empfehlen?

Danke,

Gerd
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Ökofunktion, was macht man damit?
13.01.2010 15:49 Uhr

Hallo Gerd,

nein, das geht damit nicht!
Ich mache das auch, ich nutze es um zu verhindern das die Therme den Speicher noch mal aufläd wenn mein Heizkreis morgens ausschaltet. Das soll einen leeren Puffer garantieren falls die Sonne raus kommt.
Da man aber keinen Rückwärtszähler im Timer hat, musste ich eine 2. Schaltuhr machen welche den Brenner 30 Minuten vorher blockiert. Ist Umständlich, geht aber meines Wissens nach nicht anders.

Grüße

Dennis
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020