solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Hilfe Heizung
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Hilfe Heizung
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
Autor: Beitrag:
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Hilfe Heizung
09.01.2010 16:25 Uhr

Ich habe ein Problem mit meiner Heizungsvorlauftemperatur. Puffer 1 hält oben zwischen S2 und S8 die Temperatur für WW. S9 ist für den Heizungsvorlauf. Diese Solltemperatur erreichnet sich ja aus der errechneten Heizungsvorlauftemperatur. Wenn meine Heizung Nachts in den Absenkbetrieb schaltet, ist die Vorlaufsolltemperatur ja niedriger wie Tagsüber. Nehmen wir jetzt mal die Abesenkvorlauftemperatur z.B. 26°C, so springt mein Pelletofen aber erst unter dieser Temperatur an. Wenn diese Temperatur bei der Umschaltung von Absenkbetrieb auf Tagbetrieb, gerade noch so hoch war, dass der Pelletofen nicht angegangen ist, die Heizungsvorlaufsolltemperatur jetzt auf z.B. 33°C steigt, entzieht der Heizungsvorlauf dem Speicher warmes Wasser. Der Pelletofen braucht aber ca. 20min. bis er volle Leistung hat, in der Zeit ist die Temperatur an S9 aber schon bei ca. 25°C, jetzt schafft es der Pelletofen den ganzen Tag nicht mehr die errechneten 33°C Vorlauftemperatur im Pufferspeicher an S9 herzustellen.

Liegt das nur an einer Einstellungssache?
Was sagt der Wert " Sockeltemperatur" in der Funktion Anf.Heiz. aus? Der steht bei mir bei T.Anf.min. 0°C. Wenn ich diese Temperatur auf 45°C stelle, fällt dann die Temperatur an S9 nicht mehr unter diese 45°C, oder ist damit etwas anderes gemeint?

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von *jens* am 09.01.2010 16:43 Uhr
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 16:48 Uhr

Zitat:
Sockeltemperatur: Brenneranforderung, wenn T.anf oder T.aus unter diesen Wert fallen (unabhängig. von T.anf.SOLL und Taus.SOLL)

Bedeutet eigentlich, das Du hier eine Mindesttemperatur einstellen kannst. Den Rest müsstest Du über Freigaben regeln.

Zitat:
jetzt schafft es der Pelletofen den ganzen Tag nicht mehr die errechneten 33°C Vorlauftemperatur im Pufferspeicher an S9 herzustellen

Verstehe ich nicht? Dein Pelleter muss doch den Speicher wieder aufladen, der bringt doch Vorlauftemperaturen von über 33 Grad. Was hast Du für eine Hysterese eingestellt?

Bei mir heizt die Therme immer mit einer Hyterese von 10 Grad, egal ob Absenkbetrieb oder Heizbetrieb.
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 17:49 Uhr

ja schon, der macht 50-55°C, wenn der Heizungsvorlauf aber zu viel Wasser entnimmt (in Volumen) und der Pelletofen wegen der Rücklaufanhebung nicht genügend Wasser (Volumen) durchlässt, wie soll er dann den Speicher füllen?

Einstellungen
ANFORDERUNGSTEMP.:
..
..
DIFF.EIN: 0,0 K

ABSCHALTTEMPERATUR:
...
...
DIFF.AUS: 2,0 K
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 18:04 Uhr

Hmmm ... irgendwie kann ich Dir nicht folgen!

Deine Einstellungen sagen eigentlich eine Hysterese von nur 2 Grad aus, das wäre etwas sehr wenig, gerade bei einem Pelletofen.

Beine Konstellation:
HK-Vorlauf bedient sich aus der Speichermitte, Therme schiebt in den oberen Speicherbereich. Fühler Speichermitte meldet, Temperatur unter HK-Vorlauf-Soll. Therme springt an und schiebt oben rein, solange bis Fühler-Speichermitte einen Wert erreicht, der 10 Grad über dem Vorlaufsoll des HK ist, also eine Hysterese von 10 Grad.
Logischerweise braucht es einige Minuten bis die Therme volle Leistung liefert, in dieser Zeit sackt der Wert in der Speichermitte unter das Vorlaufsoll. Das macht aber nichts, es schwankt nur eben der Vorlauf etwas. Um dies zu vermeiden, kann man die Brenneranforderung ja schon bei Volrlaufsoll + 5 Grad machen, die Abschaltung dann eben bei + 15 Grad. Wären in Deinem Beispiel:
Zitat:

ANFORDERUNGSTEMP.:
..
..
DIFF.EIN: 5,0 K

ABSCHALTTEMPERATUR:
...
...
DIFF.AUS: 15,0 K


Oder hab ichs falsch verstanden?
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 18:08 Uhr

Genau wie bei deiner Beschreibung, bei mir ist das auf 2K gestellt, weil die Abschalttemp. S10 ist, also der untere Bereich von der Speichermitte, der Bereich für die Heizung.

Visu hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von *jens* am 09.01.2010 18:11 Uhr
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 18:16 Uhr

Wie groß ist denn der Abstand zwischen Fühler 9 und Fühler 10? Ist da genügend Speichervolumen? Warum 2 Fühler? Einer am Vorlaufabgang des Speichers hätte doch gereicht?

Hydraulikplan? ;)
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 18:20 Uhr

geh mal auf meine Webside unter Visualisierung siehst du meinen Hydraulikplan
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 19:18 Uhr

Setzte doch mal Anforderungs- und Abschalttemperatur beide auf E10 und mach eine Hysterese von meinetwegen 7 Grad. Das sollte das Takten des Pelleters verhindern. Ansonsten sieht Dein Hydralikplan gut aus, nur eben ist der Abstand zwischen E9 und E10 vielleicht etwas wenig?
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 20:20 Uhr

naja vielleicht ist er in echt etwas weiter auseinander... aber wieso S10 verwenden? Ich gucke heute Nacht mal, wenn der Ofen aus ist, wie groß der Temperaturunterschied ist...
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
09.01.2010 23:22 Uhr

Unterschied S9 > S10 ca. 25°C
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
18.01.2010 10:59 Uhr

Andere Frage:
Kann ich zusätzlich noch eine Schaltuhr für Ausgang 5 programmieren, parallel zu den anderen Funktionen? Mein Gedanke ist jetzt der, da der Pelletofen ja ca. 20 min braucht, bis er volle Leistung hat und ich die Einschaltbedingungen schon auf 15K stehen habe, das aber immer noch nicht reicht, den Ofen einfach per Timer jeweils zu dem Timer des Heizungsvorlauf, einfach 1Std. vorher angehen lasse und etwa 10 min. länger laufen lasse, quasi, so das sich die Anforderung und der Timer etwas übersschneiden, wenn dann der Timer dann A5 ausschaltet, bleibt A5 dann trotzdem über die Anforderung Heizung an?
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020