solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Hilfe Heizung
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Hilfe Heizung
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
Autor: Beitrag:
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Hilfe Heizung
28.01.2010 14:03 Uhr

hallo jens,

ich teile da die meinung von dennis: mit einem wasserführenden kaminofen bekommst du die leistung nicht genug hinauf. da bemerkst du eher die heizleistung des ofen im haus. das kann bei entsprechender anordnung deines hauses natuerlich funktionieren.

meines wissens brauchst du gesonderte zuege, aber dein rauchfangkehrer weiss da sicher mehr über die lokale gesetzeslage.

gibt es eine chance dass du deinen pelleter beim haendler auf was groesseres tauschen kannst?
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
28.01.2010 15:15 Uhr

Ich denke nicht, der Pelletofen ist von 2004 und der Hersteller Calimax bietet keine Größeren an.
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
28.01.2010 16:11 Uhr

Eine letzte Bitte hätte ich da noch, könntet ihr euch mein Hydraulikschema nochmal anschauen, nur um sicher zu gehen, dass da wirklich kein Fehler vorliegt?

Visu hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Oli-F Oli-F ist männlich
2. Hand vom Chef

Oli-F ist offline

Beiträge: 111
Herkunft: D-65623

zuletzt online:
04.09.2013 10:42 Uhr

Re: Hilfe Heizung
28.01.2010 16:22 Uhr

was noch ein wenig Besserung bringen könnte, ist den Heizkeisrücklauf mittels 3-Wegeventil in abhängikeit der Rückauftemperatur zwischen dem "2.Puffer unten" und dem "1.Puffer mitte" umzuleiten
Harry_P_aus_WOB Harry_P_aus_WOB ist männlich
User

Harry_P_aus_WOB ist offline

Beiträge: 27
Herkunft: Wolfsburg
Beruf: Projektleiter
zuletzt online:
20.11.2013 6:59 Uhr

Re: Hilfe Heizung
28.01.2010 20:42 Uhr

Guten Abend zusammen,

also, mit einem Wasserführenden Kamin kann man sehrwohl ein ganzes Haus heizen. Habe ich letzten Winter gemacht (7 KW Wasser, 6 KW Luft). Und, ich habe nach ca. 2 Std. keine 24° im Wohnzimmer.
Jens, ich würde an Deiner stelle mir einen entsprechenden Kamin ins Wohnzimmer stellen (ist ja groß genug dafür) und den derzeitigen Pelletofen in den Keller schaffen. Vielleicht kann man den auf automatische Beschickung umbauen. Bunker in den Keller und fertig.
Im übriegen steht mein Angebot noch. Schau es Dir bei mir mal an. Dann kannst Du mir vielleicht zeigen wie das mit dem Visualisieren geht. ;)

mfg
Harald
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
28.01.2010 20:49 Uhr

Hallo Harry

Ich komme gern mal vorbei, allerdings wird das leider nichts vor KW 6, diese Woche schaffe ich es nicht mehr und nächste Woche habe ich Spätschicht....
Harry_P_aus_WOB Harry_P_aus_WOB ist männlich
User

Harry_P_aus_WOB ist offline

Beiträge: 27
Herkunft: Wolfsburg
Beruf: Projektleiter
zuletzt online:
20.11.2013 6:59 Uhr

Re: Hilfe Heizung
28.01.2010 20:52 Uhr

No Problemo.:)
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
01.02.2010 0:47 Uhr

Ich glaube ich habe den Fehler gefunden.
Problem war wohl die Ein- und Ausschaltbedingungen vom Pelletofen. Ich nehme jetzt nur S10 für EIN und AUS. Habe heute den ganzen Tag im Keller vor meinem PC verbracht und alles genau beobachtet. Wenn der Ofen aus war, sank die Pufferspeichertemp. natürlich ab. Problem war, Einschaltung erfolgte über S9, S9 verlor aber nicht so schnell die Temp. wie S10.
Beispiel gemessen 1Std.
14:50 Uhr E9 = 60,0°C E10 = 44,4°C
15:50 Uhr E9 = 55,7°C E10 = 30,1°C

Ofen = Aus Ofen = EIN um 16:07 Uhr
E9 = 50,3°C E10 aber nur noch 28,3°C
Jetzt braucht der Ofen 20min. bis 55°C warmes Wasser in den Puffer kommen. Temp. um 16.27 Uhr
E9 = 42,3°C E10 = 27,0°C

Das heißt, der Pufferbereich reicht nicht mehr aus, um den Heizungsvorl. mit genügend warmen Wasser zu versorgen und die Pufferspeichertemp. fällt weiter. Daraus ergibt sich natürlich eine immer weiter fällende Temp. die am Mischer für den Heizkreis anliegt. Dadurch öffnet der Mischer natürlich immer mehr, je mehr der Mischer öffnet, je mehr Wasser fließt vom Rücklauf der Heizung in den 2. Puffer.
Das Wasser fließt bei ganz geöffnetem Mischer also mit voller Durchflußmenge (Rücklauf) in den 2. Puffer, von da aus von oben in den 1.Puffer unten und will dann (wegen des Kreislaufes) wieder zum Entnahmepunkt Vorl. Heizung. Im Bild grün dargestellt.
Der Ofen aber führt oben im 1. Puffer seinen Vorlauf ein und entnimmt den Rücklauf unterhalb der Entnahme Vorl. Heiz. also genau entgegengesetzt. Im Bild rot dargestellt. So muss der Rücklauf der Heizung erst mal ca. 800Liter mit erwärmen, dadurch ist die Menge an kaltem Rücklauf aus dem 2. Puffer sehr hoch und stärker wie der Rücklauf vom Ofen. Ich nehme an, dadurch kommt es zu starken Vermischungen im 1. Puffer.

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.

Na jedenfalls habe ich jetzt S10 als Schalter genommen um so zu verhindern, das der Pufferbereich für die Entnahme Heiz. Vorl. zu stark einbricht.
Derzeitige Einstellungen:
EIN = Vorl. Heiz. Soll Temp. + 10K an S10
AUS = Vorl. Heiz. Soll Temp. + 13K an S10 (wobei hier der Ofen noch 15min Nachlaufzeit hat)

Jetzt werde ich die Häufigkeit der Einschaltung des Ofens beobachten und die Werte anpassen, ich muss ein Mittelmaß zwischen Häufigkeit/EIN und halten Puffertemp. finden.

Ich hoffe, so meinem Problem Herr zu werden...

Visu hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!


Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von *jens* am 01.02.2010 0:55 Uhr
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Hilfe Heizung
01.02.2010 7:38 Uhr

Na da bin ich ja mal gespannt! Selbst wenn es funktioniert dürfte klar sein, dass Dein Kessel an der Leistungsgrenze arbeitet :)

Übrigens das mit dem Fühler hatte ich schon weiter oben geschrieben ;)
Zitat:
Warum 2 Fühler? Einer am Vorlaufabgang des Speichers hätte doch gereicht?
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
Visu Visu ist männlich
User

Visu ist offline

Beiträge: 196
Herkunft: Wolfsburg

zuletzt online:
13.01.2019 12:14 Uhr

Re: Hilfe Heizung
01.02.2010 11:41 Uhr

Ja ich weiß, aber es scheint zu funktionieren.

Hätte ich S9 genommen (Abgang Vorl. Heiz.) hätte ich das Problem immer noch, denn die Temp. fällt langsamer ab, als S10, daher würde EIN zu spät kommen und AUS zu früh.
Aber du hattest, wie immer, natürlich Recht, ein Sensor reicht. :)
Aber ich habe die Anlage nun mal so bekommen gehabt und eigentlich (leider in diesem Fall aber doch) ist es ja nicht mein Problem, wenn deren Systemkonfiguration schei...e ist? Da wollte ich es einfach erst mal so probieren. Ich hätte ja auch jemand mit null Verständnis sein können und dann hätte sich mein Heizungsbauer damit auseinander setzten müssen. Aber zum Glück, verstehe ich ja wenigstens ein bisschen :D
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020