solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Frostschutz HV+ Puffer
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Frostschutz HV+ Puffer
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5
Autor: Beitrag:
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
03.02.2014 13:39 Uhr

kein warmes Wasser zur Verfügung gestellt solange wie die Ölheizung auf Frostschutz, Nachtabsenkung usw. steht. HK- Pumpe=0!
das ist korrekt.
Leider kenne ich ja nicht Deine baulichen Umstände und kann daher nur Hinweise "ins Blaue" abgeben.;)
Wenn aber der Kessel aus ist,dann wäre je generell zu klären,wo die Wärme dann herkommen soll ??!!
Wenn die Puffer nicht am Boden stehen ist das doch schon mal gut gegen die Kälte.
Hydralisch passiert im Nebenraum folgendes:
ist der Solarertrag gut,wird der Boiler beladen.
Ist Frostgefahr und/oder Solarertrag mäßig, wird auf den PWT umgeschalten und die Puffer beladen.

BG:)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
tantedreaaa tantedreaaa ist männlich
User

tantedreaaa ist offline

Beiträge: 24
Herkunft: OT Senftenberg
Beruf: E- Meister+ Dipl.- Verw. BW
zuletzt online:
11.09.2015 13:58 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
03.02.2014 15:18 Uhr

Das heisst doch aber auch, dass zuerst der untere Teil des Soarspeichers mit dem vorhandenen Ertrag auf ein definiertes Niveau beladen werden muss, danach können die Puffer über den PWT, eingebaut im Solar RL Solarspeicher, geladen werden.
Der Ölkessel steht während unserer Abwesenheit im Winters maximal für jeweils eine Woche entsprechend der zu erwartenden Außentemperaturen auf Urlaub ( nicht Frostschutz) oder Nachtabsenkung. Die Wärmegewinnung aus dem Heizkreis wäre somit bedingt vorhanden.
Wir müssen in jedem Fall die erdverlegten Leitungen in den Frostschutz komplett einbeziehen, auf Grund von Oberflächenwasser war eine größere Verlegetiefe als 70cm nicht möglich. Verlegt sind Sie ( Mehrschichtverbundrohr DN32) in Kabuflexrohr DN110 mit 50% Isolierung.Temperatur im Rohr soll gemessen werden (S11).
Nach wie vor steht das Problem, daß der HV und seine vorgeschalteten Leitungen von der Pufferbeladung nicht erfasst werden.Selbst wenn der HV in sein eigenes Frostschutzprogramm geht, kocht er auf Grund der thermisch geschlossenen RL- Anhebung, im eigenen Saft.
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
03.02.2014 20:56 Uhr

aha.
das sind also ziemlich viele Einflüsse.

Wenn ich das jetzt richtig verstehe geht es also weniger um die Puffer und den Holzkessel, sondern mehr um die Grundleitung ?!

An sich kann es folgender maßen ablaufen:
sobald solare leistung vorhanden ist, die größer als die puffer ist wird statt in den Boiler in den PWT und somit in die Puffer geladen.
Mittels der Fkt. Solarvorrang prüft die UVR in Intervallen, ob die ansteigende Solarleistung für den Boiler reicht oder ob weiter die Puffer beladen werden.
Misst dein Sensor in der Grundleitung Frostgefahr geht eine kleine Pumpe (ich würde hier eine Zirkulationspumpe oder so nehmen)und wird ein Ventil im Haus an und pumpt das Wasser aus den Puffern im Kreis durch die Grundleitung.
Da das Volumen in der Leitung zig mal in die Puffer passt kannszt Du so auch ohne Solaren Ertrag sicher über zwei Wochen hin kommen (mit 24 Std. Frost).
(man müsste halt mal das Volumen in der Leitung genau ausrechnen...)
Da sich im Puffer zudem die Solare Wärme perfekt einschichtet (da ja nix entnommen wird) ist beim "im Kreis pumpen" eine stete Nachwärmung des abgekühlten Wassers aus der Leitung gegeben)
wenn dann mal 1..2 Tage solarer Ertrag dazu kommen, reicht es wieder für ne Woche...
Knakpunkt ist dann eher der Kessel...
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
tantedreaaa tantedreaaa ist männlich
User

tantedreaaa ist offline

Beiträge: 24
Herkunft: OT Senftenberg
Beruf: E- Meister+ Dipl.- Verw. BW
zuletzt online:
11.09.2015 13:58 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
03.02.2014 22:22 Uhr

Hallo Holger,
Nun habe ich das Hydraulikschema angepasst. Die Puffer werden durch durch A7- PWT- A8/9-A11 geladen.
A10 steuert die Vorrangbeladung des Solarspeichers, Referenzgröße ist S2.
Ist der solare Ertrag zu gering wird über A8/9 Wasser aus dem HK zugemischt.
A11 trennt den Ölkeselbetrieb vom Frostschutzbetrieb.
A6 regelt in Zusammenhang mit der manuellen Absperrarmatur ( Keine Ausgänge mehr frei) vor der HV-RL-Anhebung AB/B die Durchströmung des HV mit angewärmten Wasser.
Ich hoffe nur, daß A6 und A7 sich mit der Vorgabe 100% Drehzahl wie ein Schaltausgang verhalten.

MfG
Olaf

tantedreaaa hat folgende Dateien angehängt:
Tapps_-_OLAF1.pdf , Größe: 0,03 MB


Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von tantedreaaa am 03.02.2014 22:28 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
04.02.2014 16:08 Uhr

schicke Zeichnung ;)

>ist der obere Speicher ein Boiler (WW) oder ein Puffer ?
>die beiden Puffer untern sollen doch sicherlich in Reihe sein ?

BG
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
tantedreaaa tantedreaaa ist männlich
User

tantedreaaa ist offline

Beiträge: 24
Herkunft: OT Senftenberg
Beruf: E- Meister+ Dipl.- Verw. BW
zuletzt online:
11.09.2015 13:58 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
04.02.2014 19:51 Uhr

Hallo,
Ja, der obere ist ein Boiler, ein sog. Hygienespeicher. Die beiden Puffer sollen in Reihe sein.
Ich habe noch die RV für die HV Ladepumpe und für die Frostschutzpumpe vergessen. Ich füge Sie noch in die Zeichnung ein und stelle Sie nochmal rein.
MfG Olaf
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
04.02.2014 20:29 Uhr

boiler hatte ich auch gedacht.
daher sollte eig der PWT anstelle des WT im Boiler umgeschaltet werden.
Aber da vermutlich im Frostschutzfalle auch keiner da ist, der WW entnimmt kann nat. auch die Energie des unteren Boilerteils mit genutzt werden.
wenn du dir RLA am Kessel mittels Mischer und der UVR machst, kann man die esxtra pumpe sparen und alles mit Ventilen lösen...?

BG

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 04.02.2014 20:29 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
tantedreaaa tantedreaaa ist männlich
User

tantedreaaa ist offline

Beiträge: 24
Herkunft: OT Senftenberg
Beruf: E- Meister+ Dipl.- Verw. BW
zuletzt online:
11.09.2015 13:58 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
04.02.2014 20:52 Uhr

Hallo,
Hier der nochmals überarbeitete Hydraulikplan.

tantedreaaa hat folgende Dateien angehängt:
Tapps_-_OLAF1.pdf , Größe: 0,03 MB


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von tantedreaaa am 04.02.2014 20:53 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
04.02.2014 21:25 Uhr

wie viel volumen fasst der Hygienespeicher?
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
tantedreaaa tantedreaaa ist männlich
User

tantedreaaa ist offline

Beiträge: 24
Herkunft: OT Senftenberg
Beruf: E- Meister+ Dipl.- Verw. BW
zuletzt online:
11.09.2015 13:58 Uhr

Re: Frostschutz HV+ Puffer
04.02.2014 21:30 Uhr

500l.
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020