solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Frostschutz bei Freigabe Heizkreis?
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Frostschutz bei Freigabe Heizkreis?
zurück
Autor: Beitrag:
fundig fundig ist männlich
User

fundig ist offline

Beiträge: 45
Herkunft: nahe Dresden
Beruf: Kundendienst Heizung
zuletzt online:
01.08.2018 6:35 Uhr

Frostschutz bei Freigabe Heizkreis?
26.01.2014 19:56 Uhr

Ich stehe bei meinem Problem "irgendwie auf dem Schlauch".

Folgende Situation:
Eine UVR1611E-NM steuert eine Fernwärmestation mit einem Vorregelkreis (Ventil) und drei gemischten Heizkreisen. Das funktioniert alles einwandfrei.
Jetzt habe ich noch einen Heizkreis ohne Mischer, welcher die Wärme zu einer Lüftungsanlage bringt. Die Lüftung hat eine eigene Steuerung (auf die ich keinen Einfluss habe und in die ich auch nicht eingreifen darf).
Von dieser Lüftungsanlage kommt ein Signal zur Wärmeanforderung an meiner UVR an. Das ist ein potentilafreier Schliesser,
also Kontakt offen = keine Wärmeanforderung,
Kontakt geschlossen = Wärmeanforderung.
Diesen Eingang habe ich als Digitaleingang definiert und auf die Freigabe einer Funktion "Heizkreisregler" gelegt, siehe Bild.

Was will ich erreichen:
Bei einer Anforderung durch S9 soll die Pumpe A2 eingeschaltet werden und es soll eine (durch die Heizkurve bestimmter) Vorlaufsolltemperatur als Ausgangsvariable ausgegeben werden.
Ohne Anforderung durch S9 (also Schalter offen) soll die Pumpe A2 nur bei einer Aussentemperatur unter 3°C laufen, die als Ausgangsvariable ausgegebene Vorlaufsolltemperatur ist eigentlich egal.

Da der höchste Wert der Voralufsolltemperatur aller anderen Heizkreise verglichen wird und es wird nach dem höchsten Wert auf die Fernwärme geregelt. Also ist der Vorlaufsoll der ausgeschalteten Lüftung nicht der höchste und damit (fast) egal.

fundig hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von fundig am 26.01.2014 19:56 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Frostschutz bei Freigabe Heizkreis?
26.01.2014 21:02 Uhr

Hallo fundig,
füge einen Vgl. ein, welcher bei 3° die Pumpe aktiviert...

Und zwei Tipps zur Lüftung:
zum einen sollte (wenn nicht bereits so vorgesehen) beim Vorlauf die Lufttemp. nach dem WT zur Vorlaufregelung gemessen werden, da es meist 2 Lüfterstufen gibt bei deren Umschaltung sonst der WT einfrieren kann
womit ich bei 2. bin:
messe unbedingt den RL vom WT und stelle mit einem Vgl. bei unterschreiten von 10° den Ausgang für die Ladepumpe hoch (falls es Energie sparen soll ;)
quasi Normalbetrieb mit PID zum ausregeln der VL-Temp. und bei Frostgefahr volle Düse)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
fundig fundig ist männlich
User

fundig ist offline

Beiträge: 45
Herkunft: nahe Dresden
Beruf: Kundendienst Heizung
zuletzt online:
01.08.2018 6:35 Uhr

Re: Frostschutz bei Freigabe Heizkreis?
26.01.2014 21:24 Uhr

Danke für deine Tips. Habe es grade selber gefunden.
Ich muss den Schalter S9 auf die Eingangsvariable "Externer Schalter" legen und auf invers stellen. Dann funktioniert alles.

An der Lüftung selber kann ICH nichts regeln.
Da ist eine Siemans Regelung eingebaut, welche auch die Temperatur am Wärmetauscher regelt. Die Pumpe die ich schalten will, ist nur eine Zubringerpumpe und für deren Regelung bekomme ich aus dem Siemans Schaltschrank nur einen potentialfreien Kontakt, der bei als S9 definiert ist.
Meine Zubringerpumpe bringt das Heizungswasser nur von der Fernwärmestation im Keller zur Lüftungszentrale auf den Dachboden.
Die Heizleitung (gedämmt) geht eine lange Strecke über einen ungedämmten Dachboden eines Mittelalterlichen Rathauses.
Für Ausfälle der Pumpen, Steuerspannung, u.s.w. hab ich schon ein Störmeldemodem installiert, was sich per SMS meldet.
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: Frostschutz bei Freigabe Heizkreis?
26.01.2014 21:38 Uhr

Hallo Fundig,

wenn ich Dich richtig verstehe, dann soll die 3° Schaltung quasi als Frostschutz dienen.
Überleg doch mal, ob Du dann eine Zirku-Funktion einbauen willst. Damit kannst Du den HK4 bei Frostgefahr periodisch aufheizen. Den Vorlauffühler montierst Du an die vermutlich kälteste Stelle und gibst ihn als RL-Temperatur an die Zirku-Funktion.

Soll die Signal-Übergabe "HK4 Anforderung" nur aktiv sein, wenn A2 über die Heizkreisfunktion aktiviert ist, oder soll die Signal-Übergabe auch dann aktiv sein, wenn A2 über die 3° Regelung geschaltet wurde? Im letzteren Fall muss die Signal Übergabe an den rechten Anschluss des A2-Kästchens geknüpft werden.


Schönen Gruß Jonny
fundig fundig ist männlich
User

fundig ist offline

Beiträge: 45
Herkunft: nahe Dresden
Beruf: Kundendienst Heizung
zuletzt online:
01.08.2018 6:35 Uhr

Re: Frostschutz bei Freigabe Heizkreis?
26.01.2014 21:55 Uhr

HK4 Anforderung soll nur aktiv sein, wenn die Heizkreisfunktion aktiv ist.

Die Idee mit der Zirku-Funktion ist nicht schlecht, hatte ich auch schon mal dran gedacht. Geht aber leider nicht wirklich, da ich den Fühler nicht im kalten Bereich (auf dem Dachboden) ans Rohr machen kann. Dazu müsste ich mit einem Kabel vom Keller durch zwei Büroetagen und einen Festsaal, geschätzte Entfernung ca. 100 Meter.

Ich glaube, mit der Funktion "externer Schalter" kann ich leben. Damit kann ich zwischen Normalbetrieb und Frostschutzbetrieb umschalten. Habe es grade am Entwicklungsset ausprobiert, scheint zu funktionieren.
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Ja, invers...
26.01.2014 22:18 Uhr

Über mein ganzes Geschreibsel ging das ganz unter.

ist der Eingang als Digital parametriert ist ein offener Eingang = ein (denn dann liegen da aus der internen Geräterefernz 5V an)
und ein geschlossener Eingang = aus
(denn dann wird eine Verbindung zur Masse hergestellt = 0V)

>daher mußtest Du auf >invers< stellen

BG
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
fundig fundig ist männlich
User

fundig ist offline

Beiträge: 45
Herkunft: nahe Dresden
Beruf: Kundendienst Heizung
zuletzt online:
01.08.2018 6:35 Uhr

Re: Frostschutz bei Freigabe Heizkreis?
27.01.2014 22:13 Uhr

Ich dachte immer, es ist genau anders rum.
Also Digitaleingang auf invers setzen, damit er "richtig" funktioniert.

Danke, man lernt eben nie aus. :)
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020