solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
Autor: Beitrag:
ruditraxler ruditraxler ist männlich
User

ruditraxler ist offline

Beiträge: 11
Herkunft: Österreich
Beruf: Servicetechniker
zuletzt online:
17.02.2014 9:20 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
25.01.2014 15:11 Uhr

Hallo nitroxatmer,

der Erzeuger ist ein Festbrennstoff Kessel mit 16KW es wird eine Ladomat dafor geschalten der erst mit 63C in den Puffer lädt.
In der ersten Ausbaustufe 22qm, 2015 noch einmal 22qm.
Der Puffer wird ca. 3800l fassen.
Bin noch in der Planung der Anlage. Als Vorbild ist eine Anlage eines Freundes der mit 44qm und Kachelofen mit Wassereinsatz von 17KW sein Haus damit heizt. Die Steuerung ist aber mit einer SPS von Sauter&Sauter. Es wird 2 Modi geben einmal Sommerbetrieb und einmal Winter betrieb, der unterschied ist die Höchste Temperatur des Puffers, Sommer was die Sonne giebt ich schätze 90C und Winter mit 65C.

mfg

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von ruditraxler am 25.01.2014 15:13 Uhr
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
25.01.2014 19:19 Uhr

Hallo Rudi,

möchtest Du noch Hinweise zur Hydraulik haben, oder bist Du schon soweit damit "durch", dass Du keine Änderungen mehr vornehmen möchtest?

Ich wundere mich - genau wie Holger - über die Ventile und den oberen und mittleren Abgriff im Rücklauf der sekundären Solarstranges. Darüber hinaus über die Anschlüsse zu und vom Boiler. (Ich nehme an, dass der Kasten bei S7 ein WW-Boiler mit innenliegendem WT ist??)

Schönen Gruß Jonny

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von JonnyMauser am 25.01.2014 19:27 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
25.01.2014 20:53 Uhr

Hallo Rudi,

zum einen:
Dank Uwe kann ich Dir einen Rat geben, der Dir Geld und Arbeit sparen kann: es gibt von esbe einen %-Wege-Mischer, der perfekt für Deinen Zweck taugt.
esbe 5mg heißt das Teil.
zum anderen:
wenn der esbe genommen wird, brauchst Du keinen Ladomat...

usw usf... ;)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
ruditraxler ruditraxler ist männlich
User

ruditraxler ist offline

Beiträge: 11
Herkunft: Österreich
Beruf: Servicetechniker
zuletzt online:
17.02.2014 9:20 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
26.01.2014 0:12 Uhr

Hallo,

nein bin für ale vorschläge dankbar. das Ventil von Espe kenn ich noch nicht mus mal das Netz befragen. Das Schema wurde von einer Firma erstellt wo wir es machen wollten nur die Preis Gestalltung der Firma war uns zu hoch für 50% Selbsbau Anteil. Da ich vor Jahren einmal ja das Handwerk erlehrnt habe mache ich es jetz selber.

Danke
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
26.01.2014 7:34 Uhr

Schema wurde von einer Firma erstellt
ja, das fällt mir an der "Materialschlacht" auf.

Siehe PN

BG

Ach ja: auf welche Abmaße wird der Puffer kommen (speziell Höhe) ?

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 26.01.2014 7:38 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
ruditraxler ruditraxler ist männlich
User

ruditraxler ist offline

Beiträge: 11
Herkunft: Österreich
Beruf: Servicetechniker
zuletzt online:
17.02.2014 9:20 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
26.01.2014 10:44 Uhr

Morgen,

der Puffer ist 1,6m Durchmesser und 2,2m höhe und ist vorhanden, das problem wird sein ob er sich Schichtet da der Durchmesser sehr grös ist.

hab die pn gelesen

mfg
JonnyMauser JonnyMauser ist männlich
User

JonnyMauser ist offline

Beiträge: 110

zuletzt online:
16.08.2018 12:38 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
26.01.2014 14:37 Uhr

Hallo Rudi,

ich möchte vorausschicken, dass ich Hydraulisch sicherlich nicht der Crack bin. Dennoch habe ich einige Anmerkungen (Alles unter dem Vorbehalt, dass jemand der sich "richtig" auskennt, bessere Ideen hat):

Als Rücklauf für den sekundären Solarkreis würde ich nur den untersten Anschluss verwenden. Dann bekommt die Solaranlage immer das kälteste Wasser und Du kannst Dir die beiden 3-Wege-Ventile samt deren Steuerung sparen. (Es sei denn, Du legst Wert darauf, "halbwarmes" Wasser in die Solaranlage schicken zu können, damit bei mäßiger Sonneneinstrahlung "richtig" heißes Wasser herauskommt. Bei der Speichergröße kann das ja durchaus Sinn machen, wird aber einiges an Funktionen in der Regelung verbrauchen; ich vermute, Du würdest dann auch einen Strahlungssensor benötigen)

Bei dem Ventil nach dem Solarwärmetauscher musst Du etwas aufpassen. Die "normalen" 3-Wege-Ventile (die ich kenne) können einen Eingang (in diesem Falle die Leitung vom Solartauscher kommend) wahlweise auf zwei Ausgänge verteilen (in diesem Falle entweder zum Boiler oder zum Speicher).
Bei diesem Ventil musst Du aber – wenn der Boiler vom Speicher aus geladen werden soll – die beiden "Ausgänge" miteinander verbinden können.

Aus meiner Sicht benötigst Du noch eine Pumpe im Boilerkreis. Sonst kannst Du den Boiler nur laden, wenn der Kessel oder die Solaranlage läuft. Wenn im Sommer der Speicher zwar voll ist, aber gerade keine Sonne scheint, hast Du keine Möglichkeit die Energie aus dem Speicher in den Boiler zu bringen (außer Du benutzt den Kesselkreis - was aber etwas holprig daherkäme).
Darüber hinaus kannst Du – wenn der Boiler geladen werden muss, aber die Solartemperatur dazu nicht ausreicht – die Solaranlage nicht betreiben, während der Boiler geladen wird.
Daher mein Vorschlag: Die meisten Speicher haben ganz oben einen Entlüftungs-Anschluss. Wenn Du diesen Anschluss ein Stück nach oben verlängerst (vorausgesetzt der Platz reicht aus) und dann auf halben Wege des Rohrstückes einen Abzweig zum Boiler machst, kannst Du das tote Ende (mit Entlüftung) als Fänger für Luftblasen verwenden und hättest einen unabhängigen Vorlauf zum Boiler. In den Ladekreis des Boilers würde ich einen einfachen (manuellen) Mischer setzen, um die Temperatur, die in den Boiler geht zu begrenzen (Kalk auf der Frischwasserseite).

Soweit (noch) möglich würde ich die Pumpen (insbesondere die Solarpumpen) jeweils in den Rücklauf einbauen , dann werden Sie thermisch nicht so hoch belastet.

Schöne Grüße jonny
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
26.01.2014 20:41 Uhr

Kann Dir nur zustimmen, Jonny :)
Habe es ähnlich kommentiert.
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
ruditraxler ruditraxler ist männlich
User

ruditraxler ist offline

Beiträge: 11
Herkunft: Österreich
Beruf: Servicetechniker
zuletzt online:
17.02.2014 9:20 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
02.02.2014 20:42 Uhr

Hallo Leute,

habe das Schema angepast, Solar mit Esbe Ventil, Solar rücklauf von Unten für sommer betrieb und Mitte für Winter betrieb zu vorwärmung der Mittelschicht. Mit den Feststoffkessel werde ich nur die oberste und mittlere Schicht laden. Bin über Anregungen jeder zeit erfreut.

mfg

Rudi

ruditraxler hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: UVR Frage gleitend Ventile Ansteuern
02.02.2014 22:59 Uhr

solar RL reicht eigentlich nur unten.
sonst sieht es gut aus.
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020