solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Pragramierung der UVR Fehler Hilfe
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Pragramierung der UVR Fehler Hilfe
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2
Autor: Beitrag:
fundig fundig ist männlich
User

fundig ist offline

Beiträge: 45
Herkunft: nahe Dresden
Beruf: Kundendienst Heizung
zuletzt online:
01.08.2018 6:35 Uhr

Re: Pragramierung der UVR Fehler Hilfe
08.11.2013 23:00 Uhr

Den Plan stellst Du dann kommentarlos hier ein und wir kommentieren ihn. Und wenn Du dann mit dem Monteur noch immer ein gutes Gefühl hast, nachdem wir unseren Senf dazu gegeben haben, ist es der Richtige

Genau so hatte ich das auch gemeint. ;)
ipanemas
User

ipanemas ist offline

Beiträge: 12

zuletzt online:
06.11.2014 8:24 Uhr

Re: Pragramierung der UVR Fehler Hilfe
09.11.2013 8:42 Uhr

Ok zu meinen Probleme bzw wünschen.

1. ich habe eben das Problem das sobald der Ofen an ist er nichts annimmt was von den Warmwasser Kollektoren vom Dach kommt annimmt ( weiß nicht ob das hydraulisch oder Streuungen bedingt ist.)

2. braucht es immer sehr lange bis ich warm Wasser habe ( wurde ja hier schon beschrieben das da wohl etwas falsch angeschlossen ist,

3. wenn beide Puffer voll sind und der für die Heizung leer ist zieht er auch immer meinen warm Wasser Puffer ganz mit leer sodass ich auch ewig zum wieder aufheizen brauche! Hier sollte der warm Wasser Puffer auch nur für Wasser benutzt werden und nicht unbedingt für die Heizung. Ich habe 800 Liter Heizung und 400 Liter warm Wasser. Hätte aber noch Platz irgendwo einen 1000 Liter zu deponieren was mir auch schon empfohlen wurde da der Speicher wohl ein bisschen zu klein ist für ca 280 qm Wohnfläche und 25 kW Ofen !

Anbei nochmal ein. Bild der aktuellen Hydraulik.




Wäre echt Super wenn mir da einer mal was zusammen stellen kann, dann könnte ich dies auch parat haben für die Firmen die kommen zum anschauen !

Gruss
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Pragramierung der UVR Fehler Hilfe
09.11.2013 10:42 Uhr

Moin,
zu 1. -im Schema fehlt Solar !! ??
Dann wäre die Frage, welche Art und Fläche Solar ist und wie viel Heizbedarf Dein Haus hat, ob Solar also die Heizung unterstützen soll/kann.
Wenn Solar in den selben Puffer geht wie ein Festbrennstoffkessel schränkt das bei zu knapp dimensioniertem Volumen immer den Solarertrag massiv ein.
Als Vorschrift bei der Installation sind 50l Puffervolumen je kw Ofenleistung angesetzt, was nat. die untere Grenze darstellt.
d.h. dass Deine Anlage so gar nicht hätte errichtet werden dürfen :motz:
zu 2. -je nach Größe der Fläche des oberen WT im Boiler rührt ggf die Pumpe A4 den 800L-Puffer um und verhindert so eine saubere Schichtung.
ruhig erstmal die Leistung der A4 runter drehen.
Der Brenner hat vom Vorlauf keine Verbindung zum Puffer sondern nur zum HK, also wird da auch kein WW bereitet.
Das Umschaltventil A6 (?) ist ja auch "genial":
dein Heizungsvorlauf geht also immer schön mit voller Hitze aus dem Puffer in den Brenner und wird danach dann vom Mischer weiter runter gemischt- der Hammer.
Zuerst geht durch die Luftkonvektion im Brenner Wärme durch den Schornstein verloren (ich hoffe mal es ist kein atmosphärischer) und den Rest vergeigt man dann beim runtermischen mit dem RL der HK's.
zu 3. -wenn die Heizung den Boiler mit auskühlt, läuft vermutlich die A4 im Dauerlauf ?
An sich darf die nur an sein,wenn S7 > S2
Scheint also ein Steuerungsprob. zu sein
(immer vorausgesetzt, das Schema ist so korrekt, woran wir (und Du) ja schon imense Zweifel angemeldet haben)

Ein weiterer Puffer ist auf jeden Fall angemessen und Sinnvoll.
Habe letztens eine Anlage mit ähnlichem Prinzip (allerdings 2x 1500L Puffer und 600L WW) umgestellt auf separate Solarladung und statt Reihenschaltung der Puffer umgebaut in Parallelbetrieb mit Schwerkraftverteilung und somit unterteilt in Warm- und Kaltpufferbereiche und Vormischer für die HK's
Ergebnis: Solarertrag nach erster Hochrechnung vervierfacht (!) und Holzeinsparung ca. 20%
War allerdings auch eine krasse Aktion ;)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Wählen Sie eine Seite: 1 2
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020