solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5
Autor: Beitrag:
joechen joechen ist männlich
User

joechen ist offline

Beiträge: 35
Herkunft: Ostalb
Beruf: Häuslesbauer und Programmierer
zuletzt online:
09.01.2015 10:02 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
08.10.2013 14:45 Uhr

Wer sucht, der findet:

Mischer schwingt

Evtl. einfach die aktuelle Mischereinstellung "festhalten" wenn keine Wärmeabnahme im Haus ist (Vorlauf == Rücklauf) ?
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
10.10.2013 9:51 Uhr

Hallo Joechen!

Ist es ei großer Aufwand, einen Raumfühler zu setzen? Mit Raumtemperatureinfluß die Soll-Vorlauftemperatur reduzieren!

Ich plane das generell so, weil in unserer Gegend der Windeinfluß stark ist.

ALfred
joechen joechen ist männlich
User

joechen ist offline

Beiträge: 35
Herkunft: Ostalb
Beruf: Häuslesbauer und Programmierer
zuletzt online:
09.01.2015 10:02 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
10.10.2013 10:36 Uhr

Hallo Alfred,

ich habe einen RT-Sensor allerdings wird er in der UVR nicht in die Regelung mit einbezogen. Mir ist auch nicht klar wie der hier helfen soll....

Fakt ist dass die Überschwinger durch geringen Durchfluss, hoher Kesseltemperatur und hoher Mischlaufzeit zunehmen.

Das Problem resultiert m.M. nach doch daraus dass durch die geringe Wärmeabnahme die Pumpe ihre Drehzahl runter schraubt, der Durchfluss sinkt und Temperaturänderungen aufgrund der korrigierten Mischereinstellung mit starker Verzögerung beim Regler ankommen. Laut Wikipedia ist ein PID Regler, der vmtl. in dem Reglermodul der UVR implementiert ist, für eine Strecke mit Verzögerung bzw. Totzeit nicht geeignet. Die Verzögerung wird durch die zu erwärmenden/kühlenden Massen (Rohre, Pumpe/Mischer/Verteilereinheit...) , die Totzeit durch die Leitungslänge bewirkt.

Erschwert wenn nicht unmöglich wird eine Regelung noch dadurch dass die Verzögerung abhängig von der Pumpendrehzahl ist. Bei großer Wärmeabnahme müsste der Regler schnell reagieren, bei geringer müsste er extrem träge sein.

Ich habe mir verschiedene Dinge überlegt wie ich in den Regler mit den Bordmitteln von TAPPS eingreifen könnte. Das Problem ist die Verifizierung ob die gewählte Strategie richtig ist. Dazu brauchte ich erst Mal eine vernünftige Visualisierung der Messdaten...

Ideen ?

Jochen
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
10.10.2013 22:33 Uhr

Hallo Jochen!

Schlussendlich resultiert Pendeln aus zu hohem VL-Sollwert.
Wie bekommen wir den angepasst?

1. Bei optimalem Hydraulischen abgleich d.h. alle Heizkörper werden warm bis auf gleiche Höhe, bleiben alle HEIZKÖRPER ETWAS OFFEN.
2. Wie hast du deine Heizkurve parametriert? Steilheit oder
Temperatur? Ich hatte ein ähnliches Problem mit verschiedenen Nutzerzeiten am gleichen Heizkreis. Behebung durch Anbindung von RT an Modul "Heizkreisregelung" und Raumeinfluss auf 50%. Es wird auch noch mit Holzofen zugeheizt. Wenn du RT installiert hast probier das als erstes.
3. beim testen die Thermostate offenlassen! Die Temperatur muß am RT "hängen". Dann mit Solltemperatur im Modul Heizkreis einregeln.

Alfred

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von SPSPAUL am 10.10.2013 22:43 Uhr
fundig fundig ist männlich
User

fundig ist offline

Beiträge: 45
Herkunft: nahe Dresden
Beruf: Kundendienst Heizung
zuletzt online:
01.08.2018 6:35 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
11.10.2013 19:35 Uhr

Bevor du den Fühler immer wieder neu positionierst, schaue mal nach probiere doch mal folgendes:

- ist nach deiner Hocheffizienzpumpe ein Überströmventil eingebaut? Wenn ja, raus damit!
- du schreibst, das es z.Zt. mit 30° Vorlauf im Haus warm ist und die meisten Thermostate an den HK schon schliessen.
Also HK- Thermostate wieder öffnen und Heizkurve weiter runter.
Evtl. Heizkurve nicht über die Steilheit, und damit über eine feste Kurve, einstellenn, sondern die Heizkurve über die Temperatur bei +10° und -20° selber definieren.
Damit dürfte sich auch dein Durchflussproblem halbwegs lösen, da du bei einigen immer voll geöffneten Thermostatventilen immer genug Wasserumlauf hast.

Bei einem KfW70 Haus erscheint mir die Heizkurve 0,7 zu hoch.
Wir haben hier ein Mietshaus mit 7 Wohnungen, Baujahr 1994 und fahren momentan bei 12° Außentemperatur nur 38° Vorlauf. Das reicht aus, da in jeder Wohnung in den Hauptgenutzten Räumen die Thermostate auf max stehen (werden auch Nachts nicht runtergedreht).
joechen joechen ist männlich
User

joechen ist offline

Beiträge: 35
Herkunft: Ostalb
Beruf: Häuslesbauer und Programmierer
zuletzt online:
09.01.2015 10:02 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
11.10.2013 20:15 Uhr

Hallo und erstmal Danke für die Tipps, werde mal als nächstes die Heizkurve ins Visier nehmen.

Anbei zur aktuellen Situation eine Grafik um die Problematik zu veranschaulichen. Man sieht hier gut wie der Vorlauf anfängt zu schwingen wenn sich das Haus durch die Sonneneinstrahlung aufwärmt und erst die Thermostate und dann die Pumpe dicht macht. Nach Sonnenuntergang normalisiert sich das Ganze. Vormittags war heute auch keine Wärmeabnahme da das Haus noch durch den Kaminofen vom Vorabend warm war.

Raumtemperaturfühler: bin mir unsicher ob sinnvoll und falls ja, wo anbringen. Vermutlich nicht da wo tagsüber die Sonne reinknallen kann und sicher auch nicht da wo der Kaminofen heizt.

Danke & Gruß, Jochen

joechen hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von joechen am 11.10.2013 20:25 Uhr
fundig fundig ist männlich
User

fundig ist offline

Beiträge: 45
Herkunft: nahe Dresden
Beruf: Kundendienst Heizung
zuletzt online:
01.08.2018 6:35 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
11.10.2013 20:31 Uhr

Na diese Schwingungen im Vorlauf sind nicht normal. Falls du eine Grundfos Alpha 2 hast, nutze mal noch Möglichkeit nicht "AutoAdapt"und die autom. Nachtabsenkung der Pumpe.
Raumfühler wäre nicht schlecht wenn die örtlichen Gegebenheiten es zulassen (z.B. Wohnzimmer, Esszimmer, Küche sind ein großer Raum), aber keinesfalls in den Raum mit dem Kamin.

Jörg

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von fundig am 11.10.2013 20:31 Uhr
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
11.10.2013 20:51 Uhr

Raufühler muß dahin, wo die Sonnentemperatur,al Temperatur hinkommt, so
wie die Ofen "Temperatur" erfasst wird. Den Einflussgrad kann man sehr gut %-tual austesten, ca. 3 Tage ung 2 Nächte Winsollkontrolle.

ALfred
gerne Anfrage per PM
alfred,paul@online.de
den Link zu Anlage gibs nur privat!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
11.10.2013 21:56 Uhr

Der Datensatz ist sehr interessant.
Zwei Fragen:
1)Wenn früh die HK-Pumpe anspringt wird auch die Mischerregelung frei gegeben ?
2)Wenn diese gesperrt ist, wird dann der Mischer geschlossen oder verbleibt er auf der letzten Position ?
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
joechen joechen ist männlich
User

joechen ist offline

Beiträge: 35
Herkunft: Ostalb
Beruf: Häuslesbauer und Programmierer
zuletzt online:
09.01.2015 10:02 Uhr

Re: Vorlauftemperatur schwingt bei geringem Durchfluss
12.10.2013 8:47 Uhr

Die E-Pumpe ist eine Nehs Delta HE 32/60, baugleich mit einer WITA irgendwas (laut Verkäufer). Die Einstellung "Nachtabsenkung" ist nicht aktiv. Eingestellt ist die niedrigste Proportionaldruckkurve.

Hatte alles letzten Winter auch so, da sind mir keine Probleme aufgefallen. Hatte da aber auch die Heizung nur während der kalten Monate ab Januar in Betrieb.

Geändert habe ich seitdem
- alte Heizkörper durch neue mit Thermostat ersetzt
- Verwendung Mischerregler anstelle Heizkreisregler
- Heizkurve geändert (bei 10°C aussen von 30 auf 35°C)

Während der Nachtabsenkung schaltet die UVR die Pumpe aus und schliesst über die Freigabe den Mischer.

Werde jetzt in den nächsten Tagen mal mit verschiedenen Heizkurven und Pumpeneinstellungen spielen. Und alle Heizkörper aufdrehen und Einstellungen prüfen. Berechnungen für hydr. Abgleich liegen vor, habe ich aber noch nicht überall eingestellt. Ebenso mal den Einfluss des Raumthermostats testen. Das kann aber ne Weile dauern.

Gruß & Danke, Jochen
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4 5
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020