solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Zählerproblem II
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Zählerproblem II
zurück
Autor: Beitrag:
PlusenergieHaus2012 PlusenergieHaus2012 ist männlich
User

PlusenergieHaus2012 ist offline

Beiträge: 12

zuletzt online:
08.02.2015 19:56 Uhr

Zählerproblem II
07.06.2012 11:18 Uhr

Hallo,
ich bin's nochmal.
Wie ich in Zähler subtrahieren schon geschrieben habe, will ich die Differenzen verschiedener Stromzähler ausrechnen.
Da ich aber gleichzeitig auch die akutelle Leistung darstellen will, dachte ich mir, dass ich mit S15 in das WMZ-Modul gehe und dort die Leistung berechen, so wie in der Anleitung beschreiben.
Gleichzeitig würde ich S15 in eine Analogfunktion eingeben und dann s16 subtrahieren.
Problem:
Damit der WMZ funktioniert, muß S15 als Durchfluß deklariert sein. Wie bekomme ich aber aus dem Durchfluß einen Wert, den ich mit der Analogdunktion berechnen kann?
Müsste ich dann
a - noch einen zähler zwischen setzen, der den Durchflußwert zählt und wieder als richtigen Wert weitergibt oder
b - die Ausgabewert des WMZ (kWh, mWh) in die Analogfunktion einfügen? Dann bräuchte ich aber ein paar mehr Analogfunktionen...

Wieviele Funktionen kann eigentlich eine UVR?
Habe ja schon Probleme mit meinen 16 Netzwerkvaraiblen...
Au weia!

Vielen Dank für Lösungsansätze

Euer Jogi
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zählerproblem II
07.06.2012 15:49 Uhr

die uvr bekommt max. 44 fkt hin, viele große fkt wie heizkreisregelung reduzieren diese anzahl.

leider kann ich deine infos hier nicht nachvollziehen, warum was und wie...
nicht ohne schema.

einen tipp habe ich trotzdem
ich sage es mal so:
bei deinen gerätschaften mußt du ganz genau planen welches teil welche daten erfasst und wie weiter verarbeitet!


der WMZ stellt, wenn ich mich recht erinnere, doch sowohl den aktuellen wert als auch den gesamtzählerstand zur verfügung.
und diese werte nimmst du als dimensionslos in die analogfuktionen.
dann brauchst du, logisch, je gewünschtem rechenwert eine funktion.
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
PlusenergieHaus2012 PlusenergieHaus2012 ist männlich
User

PlusenergieHaus2012 ist offline

Beiträge: 12

zuletzt online:
08.02.2015 19:56 Uhr

Re: Zählerproblem II
07.06.2012 15:58 Uhr

Hallo,
dann habe ich einen Denkfehler. So wie ich das sehe gibt der WMZ einen Zählerständ MWh und einen KWh Zählerstand aus.
Gesamtstand finde ich so nicht....
Mache ich was falsch?

Noch eine andere Frage:

Es gibt 16 analoge und 16 digitale Netzwerkvariablen. Soweit ist das klar. Gibt es die pro UVR oder zählt das für's gesamte Netzwerk?
Wollte nämlich auch noch ein paar FTS per DL einbinden, aber das wird dann alles ziemlich eng.....


Grüße

Jogi
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zählerproblem II
07.06.2012 18:51 Uhr

gilt für das ganze netzwerk...-und DL.

deswegen schrieb ich:
...ganz genau planen welches teil welche daten erfasst und wie weiter verarbeitet wird!

heißt für dich: schon die ausgabe der ganzen verbrauchswerte nimmt einiges in anspruch.
aber das ist ja ein ausgangsparameter, wovon idR genug da sind.
die eingänge werden wesentlich shcneller knapp:motz:

zum WMZ:
die ausgabe erfolgt in diesem format. zumindest intern (in der programmierebene) sollte er den momentanwert zur verfügung stellen.
ich hab grad kein manual zur hand.
schau bitte mal ins handbuch der uvr unter WMZ.
so scharf wie du auf die leistungen war da bis jetzt niemand;)
daher bin ich mir jetzt auch nicht sooo sicher.

:)

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 07.06.2012 18:53 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
PlusenergieHaus2012 PlusenergieHaus2012 ist männlich
User

PlusenergieHaus2012 ist offline

Beiträge: 12

zuletzt online:
08.02.2015 19:56 Uhr

Re: Zählerproblem II
07.06.2012 19:04 Uhr

Hallo,

wenn ich dich richtig verstehe heißt das:
Binde ich 5 FTS ein, jeweils mit zusätzlichem PT1000 und einen Drucksensor, dann habe ich alle 16 analogen Netzwervariablen verbraucht???
Vom IO etc. ganz zu schweigen?

So langsam werde ich desillusioniert....

Grüße

Jogi
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zählerproblem II
08.06.2012 13:32 Uhr

richtig.
jeder fts erzeugt 3 variable im metzwerk.

was hast du eigentlich vor??

ich meine ja von mir, dass ich einen an der waffel hab mit 2 uvr im haus und I/O modulen usw.

aber da legst du anscheinend noch 2 schippen drauf ?!
:)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
PlusenergieHaus2012 PlusenergieHaus2012 ist männlich
User

PlusenergieHaus2012 ist offline

Beiträge: 12

zuletzt online:
08.02.2015 19:56 Uhr

Re: Zählerproblem II
08.06.2012 19:48 Uhr

Hallo,
da isser wieder.
Einen an der Waffel? Wahrscheinlich kommt man damit bei mir nicht hin :)

Erstmal vielen Dank für deine Infos.

Habe nun meine erste Programmierung stehen. Ich weiß nur noch nicht, ob sie funktioniert. Habe nun probiert, dass jede UVR eigene Netzwerkvariablen zieht. Bin mal gespannt, ansonsten kann ich meine Vorstellungen nicht verwirklichen.

Was ich vorhabe? Ist kurz umrissen:

Ich habe 3 Kollektorfelder (Süd,56qm, West, 50qm, Nord, 40qm).
Diese füttern 3 Speicher im Keller.
Verbraucher sind:
Warmwasser, Heizung, Pool, Whirlpool, Teich, Waschmaschine und Spaßwasser für im Garten (warm).
Letzten Winter lief bei mir noch der Pelletofen, was dieses Jahr aber nicht mehr so sein soll.
Habe nun eine WP an meine Solaranlagenpuffer angeschlossen, die die bennötigten max. 18kW/Tag für die Heizung im Winter aus den Kollektoren holen soll (Passivhaus).
Gleichzeitig möchte ich meine Wasserverbräuche erfassen, da kein Trinkwasseranschluß vorhanden - Trinkwasser aus Regenwasser.
Außerdem möchte ich die Stromverbräuche messen, da ich ab diesem Jahr einen übers Jahr gesehenen positiven Ertrag haben möchte (inkl. Heizung).
Ansonsten noch ein paar WMZ für die einzelnen Verbräuche, also nichts, was die UVR nicht können sollte.

Wie gesagt, erste Programmierung steht, werde mich mal an die Verkabelung begeben und die MX rausschmeißen.
Weitere (Miss- hoffentlich nicht) Erfoglsmeldungen folgen.

Viele Grüße

Jogi
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zählerproblem II
08.06.2012 22:11 Uhr

die lösung wäre ggf, die beiden uvr getrennt laufen zu lassen und extra auf den monitor zu legen, oder direkt über zwei bl-net...

muß ich mal durchdenken...
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
PlusenergieHaus2012 PlusenergieHaus2012 ist männlich
User

PlusenergieHaus2012 ist offline

Beiträge: 12

zuletzt online:
08.02.2015 19:56 Uhr

Re: Zählerproblem II
10.06.2012 20:45 Uhr

So, da isser wieder.
Habe heute die UVR in den Keller gebracht und Saftr drauf gegeben.
Nach meiner ersten Einschätzung (hatte noch nicht sooo viel Zeit), funktioniert das mit den Netzwerkvariablen so, dass es mehr als 16 im Netzwerk gibt, aber jedes Gerät nur 16 Variablen auslesen kann. (analoge, mit Digital natürlich 32).
Das ist auch ganz gut so, denn sonst würde das ganze Ding nicht funktionieren.
Werde nun die UVR's weiter in Betrieb nehmen und anschließen....
und weiter berichten.

Viele Grüße

Jogi
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zählerproblem II
10.06.2012 22:10 Uhr

da habe ich doch gerade nochmal an meinem netzwerk rumprobiert ;)

tatsächlich ist es so, dass wohl nur jede UVR auf diese anzahl beschränkt ist, nicht aber das netzwerk.
(was bei nüchterner überlegung auch sinn macht)
das manual ist da wieder unpräzise.

also nehme ich alles zurück und behaupte das gegenteil!
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zählerproblem II
10.06.2012 22:10 Uhr

da habe ich doch gerade nochmal an meinem netzwerk rumprobiert ;)

tatsächlich ist es so, dass wohl nur jede UVR auf diese anzahl beschränkt ist, nicht aber das netzwerk.
(was bei nüchterner überlegung auch sinn macht)
das manual ist da wieder unpräzise.

also nehme ich alles zurück und behaupte das gegenteil!:)

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 10.06.2012 22:11 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020