solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: Vollwellensteuerung Solarpumpe
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 Vollwellensteuerung Solarpumpe
zurück
Autor: Beitrag:
Eifel-Rolf Eifel-Rolf ist männlich
User

Eifel-Rolf ist offline

Beiträge: 17
Herkunft: D

zuletzt online:
16.03.2018 17:05 Uhr

Vollwellensteuerung Solarpumpe
06.06.2012 12:30 Uhr

Hallo in die Runde,

hat jemand Erfahrungen gemacht mit der Wellenpaket-Ansteuerung der Solarpumpe?

Habe in meiner Solar-Pumpengruppe eine Grundfos Pumpe verbaut, die umstellbar zwischen 45, 65, 90 Watt ist.

Die Pumpe ist auf 65 Watt eingestellt.
Lt. TA liefert die UVR1611 am Ausgang_1 100% Drehzahl beim Parameter MAX = 30

Habe auch erstmal für MIN den Standardwert 8 verwendet, aber die Pumpe fördert dann kein Wasser mehr. Ein leichtes Pulsen kann man hören. Erst bei dem Wert 15 wird wieder gefördert. Da die Pumpe das Maß von 8cm nicht überschreitet, hab ich angenommen das ich mit dem MIN Wert 8 arbeiten kann, aber das ist dann wohl nicht so. Hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Würde auch gerne das Drehen der Pumpe beobachten, aber wenn ich das Deckelchen löse, läuft mir zu viel Flüssigkeit aus, ist wohl nur graue Theorie, den MIN Wert auf diese Weise zu reduzieren, um eine sichere Min-Drehzahl hinzubekommen. Wie macht Ihr das?
Gibt es vielleicht einen transparenten Deckel, den man für die Pumpe kaufen kann?
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Vollwellensteuerung Solarpumpe
06.06.2012 20:58 Uhr

na da solltest du besser nochmal die anleitung lesen !:D

idR muß die pumpe die schwerkraftbremse öffnen, was eine mindestleistung voraussetzt.
die 8cm der pumpe sagt da gar nichts aus.;)

lt anleitung stellst du den wert im "manuell-betrieb" solange runter, bis der volumenstrom zusammenbricht. diesen wert plus 2 stufen ist dann die minimaldrehzahl.

und das drehen der pumpe ist aus diesem grund auch kein indikator,das es ja um den fluß des mediums geht und nicht, ob sich die pumpe dreht.

sei im übrigen froh, dass du eine grundfos pumpe hast!
die neuerdings oft verbauten kleinen wilo-pumpen laufen erst sicher bei stufe 28 an...:motz:
mit regeln ist da also nix mehr

tschö:)

Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 06.06.2012 20:59 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020