solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Programmierung der UVR1611 - Thema: riesiges Vorhaben ...
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Programmierung der UVR1611 riesiges Vorhaben ...
zurück
Autor: Beitrag:
robasol robasol ist männlich
User

robasol ist offline

Beiträge: 4
Herkunft: Vöhl
Beruf: Projektmanager
zuletzt online:
25.09.2011 18:04 Uhr

riesiges Vorhaben ...
01.09.2011 20:57 Uhr

Hallo Leute !

Ich muss jetzt vor der Heizsaison schnellstmöglich ein Riesending umsetzen, sonst frieren mir die Kinder ein !

Wir haben einen 75m³ Wasser Saisonalpuffer gebaut, drucklos, bisher 15m² Solar, später 40. Der wird über Kachelofen und Solar befüllt, dient als Quelle für Wasser Wärmepumpe.

Ich muß ca.15 3 Wegeventile steuern, 4 Pumpen, über 1000l Puffer als hydraulosche Weiche schalten usw.usw.

Gibts hier einen Freak in meiner Nähe (PLZ 34516), der Lust auf so ein Projekt hat ?!
Hydraulikplan existiert schon, ich sitze grad an der Umsetzung zu TAPPS ...

sonnige Grüße,
Markus
Andreas1 Andreas1 ist männlich
User

Andreas1 ist offline

Beiträge: 324
Herkunft: Hamburg
Beruf: verrate ich nicht ;)
zuletzt online:
07.10.2015 21:20 Uhr

Re: riesiges Vorhaben ...
02.09.2011 13:50 Uhr

Hallo


Was ist für dich ein freak ?

Gruss Andreas
katercarlo11 katercarlo11 ist männlich
User

katercarlo11 ist offline

Beiträge: 80
Herkunft: 37081 Göttingen
Beruf: gel. Elektroniker
zuletzt online:
08.06.2014 14:10 Uhr

Re: riesiges Vorhaben ...
03.09.2011 14:20 Uhr

Hi Hi, gute Frage??
binn mal gespannt
Andreas1 Andreas1 ist männlich
User

Andreas1 ist offline

Beiträge: 324
Herkunft: Hamburg
Beruf: verrate ich nicht ;)
zuletzt online:
07.10.2015 21:20 Uhr

Re: riesiges Vorhaben ...
03.09.2011 21:49 Uhr

Hallo

Ja , mit 2 uvr solte das gehen, oder einer und ein paar can-io modulen , aber wenn er schon selber mit tapps programiert, welche art von hilfe wird dann gesucht ? solange die volle solarfläche nicht da ist, wird es sowieso kaum was zu regeln geben, höstens ordentlich holz in den ofen legen ;)
Die geplanten 40m² sind Pi mal Daumen auch relativ knapp, (bezogen auf mein Haus)

Ansonsten hätte ich so eine anlage auch gerne im Keller / vom Keller bis ins Dach ;)


Gruss Andreas

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Andreas1 am 03.09.2011 21:56 Uhr
robasol robasol ist männlich
User

robasol ist offline

Beiträge: 4
Herkunft: Vöhl
Beruf: Projektmanager
zuletzt online:
25.09.2011 18:04 Uhr

Re: riesiges Vorhaben ...
04.09.2011 16:07 Uhr

Also, "Freak" bin ich ja eigentlich selber, meine 4 Kinder rauben mir nur die letzte Zeit ... Ich denke mit 2-3 Erweiterungen und 2 Can Monitoren wäre alles komplett, aber die Grundfunktionen bekomm ich auch mit einer UVR hin + 1 CanIO44.

Die Idee ist eigentlich recht einfach:
Solar macht die 75m³ warm auf ca. 80° im September, dann kann ich damit heizen bis ca. Januar, anschliessend Wärmepumpe bzw. Holzkessel.
Jetzt muß ich auf der Ostseite nur noch ein paar kW PV hinstellen, damit die Wärmepumpe auch früh morgens über Solarstromeigenverbrauch maximal läuft.
Das hab ich alles mit Tsol durchsimuliert und es geht. Da die Sims für die Photovoltaik eh immer 10-20% zu konservativ sind, ist da auch noch genug "Luft".

Apropos Freak: Nur ein Freak setzt sich Photovoltaik auch auf die Norddächer (15° und 10°) - das gibt hier immerhin 750kWh/kWp, die Süddächer machen 900-950 !

Markus
Andreas1 Andreas1 ist männlich
User

Andreas1 ist offline

Beiträge: 324
Herkunft: Hamburg
Beruf: verrate ich nicht ;)
zuletzt online:
07.10.2015 21:20 Uhr

Re: riesiges Vorhaben ...
04.09.2011 22:27 Uhr

Hallo

also, wenn du uns nun schon neugierig gemacht hast, dann musst du uns schon mehr erzählen.

Solange du die 15m² drauf hast, brauchst du wahrscheinlich nur den obersten teil des Speichers, und dann zum Herbst/Winter, wird das teil nie und nimmer mehr als Hand warm.

Hast du das ganze den mal richtig durch gerechnet ?
interessieren würde mich der K wert der Isolierung, und der Wärmeverlust bei dem riesigen Tank. und das müsste dann mal mit dem ertrag verrechnet werden.

es gibt z.b. von der fasa AG , ein ENERGETIKhaus100
die haben bei eines ihrer bauten 110m³ und 250m² solarfäche, also ca 2,5m²/m³
du planst 0,53m²/m³ also im Prinzip nur 1/5 davon,
daher meine Vermutung , das es nur Hand warm werden wird.

vorausgesetzt, die fasa AG hat ihre Hausaufgaben richtig gemacht, müsste man bei dir was von 170m² ansetzen. wobei du uns von der grösse deines Hauses noch nix erzählt hast.

dann gibt es da noch die jenni.ch die haben z.b. ein Haus mit 45m² solar , und 7000 Liter Speicher.
( http://www.helma.de/index.php?id=2389 )
also 6,5m²/m³

ich will damit nur deutlich machen, das du das ganze Projekt nochmal in die richtige Richtung lenken musst.

Eventuell soll ja auch nur die Wärmepumpe vorgewärmtes Wasser bekommen, damit der Arbeitswert im Winter besser ist.

Ansonsten bin ich für alles was Energie spart zu begeistern :)

wenn ich heute bauen würde, dann würde es auch was in der Richtung werden.


Gruss Andreas
robasol robasol ist männlich
User

robasol ist offline

Beiträge: 4
Herkunft: Vöhl
Beruf: Projektmanager
zuletzt online:
25.09.2011 18:04 Uhr

@ Andreas
05.09.2011 11:00 Uhr

Ich hab hier grad nicht die Originalberechnugn da, aber eine Vorversion mit 55m³.Platz für ein paar Kollektroen mehr oder weniger ist da.
Das Haus ist auf KFW70 raufsaniert und hat im Sollzustand ca. 280m² Wohnfläche.
Wintergarten mit 100m³ Volumen ist hervorragender Energieeinfang.
Der Tank hat allseitig 150mm 0.35, zusätzlich oben noch 250mm.
1/3 steht unter Kellernieveau, also zusätzliche (Erdreich)dämmung, 3 Seiten grenzen an beheizten bzw. nicht beheizten Raum, 1 Aussenwand mit zusätzlich 150mm Dämmung von außen.


Siehe pdf Anhang, das ist eine ältere Vorversion, die nicht ganz korrekt war.

robasol hat folgende Dateien angehängt:
Grafik.pdf , Größe: 0,01 MB
Andreas1 Andreas1 ist männlich
User

Andreas1 ist offline

Beiträge: 324
Herkunft: Hamburg
Beruf: verrate ich nicht ;)
zuletzt online:
07.10.2015 21:20 Uhr

Re: riesiges Vorhaben ...
05.10.2011 10:33 Uhr

Hallo

Wie warm ist das den nun in der letzten woche geworden ?

Bewerbe dich doch mal bei meineuvr, dann können wir uns ein bild davon machen.
wenn du probleme mit der einbindung hast, können wir dir gerne helfen.

mit welcher software, hast du den die simulation erstellt, würde auch gerne mal etwas damit rumspielen, um zu sehen ob mein nächster geplanter umbau was bringt.

bei deiner grafik, wundert es mich, warum im august, der speicher unten schon ganz kalt ist, und wieso im november T-SP oben auf 40 absackt, um dann im dezember wieder auf 50 zu steigen, und im januar dann 60.
einzige erklärung währe du hast keine fusbodenheizung.
und die 60 grad deute ich mal als minimaltempratur für WW aber das past im november halt nicht, demnach müstetst du doch eine Frischwasserstation haben, und wenn es richtig kalt wird brauchst du die 60 als vorlauftempratur. oder liege ich Falsch
was ist eigendlich E-HK NT / HT
und was mus man sich unter E-zusatzHzg vorstellen ?

Gruss Andreas

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Andreas1 am 05.10.2011 10:39 Uhr
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020