solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Planung - Thema: Isolierung für längere Rohre zw. zwei Kollektoren
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Planung Isolierung für längere Rohre zw. zwei Kollektoren
zurück
Autor: Beitrag:
alexS alexS ist männlich
User

alexS ist offline

Beiträge: 51

zuletzt online:
31.10.2014 18:49 Uhr

Isolierung für längere Rohre zw. zwei Kollektoren
07.09.2012 23:14 Uhr

Hallo,

habe folgendes Porblem:
zwischen meinem 2. und 3. Kollekor ist mein Kamin.
Hier ist ca 2m Kupferrohr verbaut um diese zu verbinden.
Bisher wurde als Isolierung an dem Rohr eine angeblich UV-feste Kautschuk Isolierung verwendet.
Allerdings scheint das Material doch nicht zu 100% UV-fest zu sein und die Vögel haben Ihr übriges getan.

Die Isoliergung gehört also nach ca 3 Jahren ausgewechselt...
Habe mir jetzt schon aus Alublech ein U-Profil gebogen um die zukünftige Isolierung vor Sonne und Vögeln zu schützen..
Was würdet Ihr nun als neue Isolierung verwenden?
Wieder UV-festes Kautschuk oder gibt es was bessseres?
Steinwolle scheidet wg. Regen wohl aus?

Frage mich auch, ob man das Kupferrohr nicht bessser durch ein Edelstahl Rohr ersetzen sollte, meine Kamineinblechung und Regenrinne ist nämlich aus Titanzink?
Das Rohr berührt zwar nirgendwo das Blech aber das Wasser kann vom Kupfer Ionen aufnehmen und dann auf das Zink tropfen...

Andere Frage:
Die ca 15cm langen Edelstahl-Wellrohr-Verbinder zw. direkt nebeneinander montierten Kollektoren sind gar nicht gedämmt, gehört da auch was gemacht?
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Isolierung für längere Rohre zw. zwei Kollektoren
09.09.2012 20:31 Uhr

Servus!
Die "UV-Festen" Dämmungen sind bislang allesamt bröselich geworden:motz:

Daher nehme ich Alu-Kaschierte Mineralwolle (Dämmschalen)
Die Stöße sehr sauber verkleben,dann wirds auch nicht nass.
Ich habe bei mir dann noch Alu-Wellrohr aus der Lüftungstechnik drüber gemacht- für den mech. Schutz.
Dafür hast Du ja dann Deine U-Bleche.
Damit gibts dann auch keine Probleme mit Kupfer und Zink...
Die kurzen Stege zwischen den Koll. mache ich auch mit den Dämmschalen. Dann mehrmals Aluband drüber und an den Gehäusen der Koll. dichte ich es mit reinem Silikon ab. Wichtig ist reines, Essigvernetztes Silikon, da nur das auf Dauer UV-fest ist (10-15 Jahre)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020