solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Steuerung - Thema: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Steuerung Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
Autor: Beitrag:
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 22:25 Uhr

ja, als ich auf "eintragen" klickte, war es mir auch klar :D

schau mal in deine PN
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 23:20 Uhr

-die temp. kollektor reicht zur perfekten steuerung nicht aus, da die steuerung für die optimale nutzung ja die temp. koll. konstant halten wird.
erst wenn der speicher "voller" wird, kann eine erhöhung eintreten. das wird aber ganz sicher nicht von früh bis mittag geschehen, sondern bestenfalls erst gegen abend, wenn die solare strahlung bereits wieder ab nimmt.:motz:

-entgegen meiner damaligen aussage (der denkende mensch ändert seine meinung) sehe ich die ladung/entladung eines 1. speichers in eine 2. als sinnvolle praktische lösung an.
hat denn der heizungsmanni schon abgänge (resp. kugelhähne) für den/die "nächsten" speicher angebaut?
denn sonst müßtest du im falle der erweiterung den puffer wieder entleeren... :motz:

-umrüstung ventil/zähler:
die einbauposition entspricht nicht regeln der technik. zB max temp. FTS: 125°.
was verträgt das ventil ??

-pelletofen
die höhere RL-temp. würde den puffer halt deutlich schneller aufheizen = mehr chance, solare erträge zu nutzen = mehr ersparnis

-FBH abzusenken ist nicht ratsam, da diese zu träge reagiert. dennoch ist die idee mit der luftheizung sehr gut. gehen wir später nochmal drauf ein.
besser wäre eine "grundtemp." zu halten (zB sensor im boden - so habe ich es vor)

-früh gibt es einen deutlichen knick- kann auch daran liegen, dass ihr da alle duscht

-hydraulikschema prüfen hat nix mit anfassen ob warm oder kalt zu tun ;) - sondern mit dem verfolgen der leitungen usw. was wo hin geht usw.
gerade ein flachkollektor kann durchaus auch "falsch" herum durchflossen werden und wärme erzeugen, nur eben
weniger - das ausmaß der einbuße hängt natürlich von der einbauart usw ab.
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020