solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Steuerung - Thema: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Steuerung Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
Autor: Beitrag:
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
13.06.2012 21:32 Uhr

in diesem schema ist die pumpe richtig ;)
aber zähler und ventil immernoch suboptimal...

hub nenne ich die differenz zwischen RL und VL, also die differenz die im solarfeld erzielt wird.
grundsätzlich gibt es 2 möglichkeiten:
1) geringe spreizung/hub mit großem volumenstrom
2) hohe spreizung mit geringem volumenstrom
beides hat seine vor- und nachteile.

so macht es früh und abends sinn, mehr mit weniger temp. zu erzeugen, während die power mittags die hohe vorlauftemp erzeugt. sicher stellen kann man das so aber nur mit dem globalstrahlungssensor.

ich habe 3 1000L "hülsen".

meine änderungen wären:
-ventil und zähler "solar" in den RL
-RL pellet etwas höher ran (hab ja erklärt, warum)
-RL Heizung Keller weiter oben rein, FBH unten
>sonst zieht der kältere FBH-RL den wärmeren runter...:motz:

bliebe offen, wie lüftung/erdreich laufen soll, was der plan dahinter ist.

in deinen datensätzen kann ich leider nicht sehen, was du siehst.
gibts einen plott mit zb 6-20uhr?
und bitte mit pumpendrehzahl bzw an/aus und ventil!

Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 13.06.2012 21:38 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Henfri Henfri ist männlich
User

Henfri ist offline

Beiträge: 36

zuletzt online:
21.09.2017 21:03 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
13.06.2012 23:10 Uhr

Hi Holger,

ich lasse deinen Post mal die Nacht über auf mich wirken. Anbei aber schon mal der Plot von heute, gestern und vorgestern 6-20h.

Was ich meine ist der doch recht steile Temp-Abstieg nach der letzten Ladung.

Wenn du auf meinen vorherigen Post gehst, siehst du das in der Wochenübersicht.

Und das bei keinen/so gut wie keinen Verbrauchern:
-die Heizung ist aus
-geduscht hat zu der Zeit niemand
-es würde mit dem Teufel zugehen, wenn da gerade jeweils die Spülmaschine genutzt wurde

Was meinst du?

Gruß,
Hendrik
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
13.06.2012 23:57 Uhr

ich seh leider nix von heute, gestern ...

und:


bliebe offen, wie lüftung/erdreich laufen soll, was der plan dahinter ist.

habe mir die anderen nochmal angeschaut.

kann es sein, dass das umschaltventil falsch umschaltet?
also das das wärmere unten rein geht und das kältere oben?

das könnte auch den knick am morgen erklären, wenn solar anläuft. dann schiebt es ja erstmal die kalte brühe aus der solarleitung rein...-bis dann warmes kommt.
aber der puffer als ganzes käme nicht aus der "senke"-
denn das wäre die "perfekte" durchmischung :motz:

Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 14.06.2012 0:09 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Henfri Henfri ist männlich
User

Henfri ist offline

Beiträge: 36

zuletzt online:
21.09.2017 21:03 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 9:52 Uhr

Arrgh, sorry.

Anbei hoffentlich jetzt die Bilder.

Muss jetzt erstmal mit dem kleinen Schieben, danach ausführlicher.

Bitte schau dir mal das Bild an, auf dem die Nacht in der Mitte ist (ist von jetzt gerade eben und die letzten 27h.

Ich kann ja momentan leider nicht die Pumpenlaufzeit darstellen. Aber wenn du dir den Temperaturgradienten im RL ansiehst um kurz vor 18:00 dann bekommt man ein Bild davon, wie es aussieht, wenn die Pumpe aus ist.
Ergo kann man sehen, ob die Pumpe läuft indem man guckt, ob der Rücklauf >30°C ist, meinst du nicht?

Ergo läuft die Pumpe den ganzen Tag, wobei sie ab ca 16:00 das Dach mit dem Wasser aus dem Pufferspeicher heizt...

Macht das Sinn?

Gruß,
Hendrik

Henfri hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Henfri Henfri ist männlich
User

Henfri ist offline

Beiträge: 36

zuletzt online:
21.09.2017 21:03 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 9:53 Uhr

P.S: deine Posts sind nicht vergessen. In ner Stunde hab ich mehr Zeit.
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 10:16 Uhr

eine dauerlaufpumpe macht natürlich keinen sinn.
wobei du mit tag sicher "tagsüber" meinst, denn nachts ist sie scheinbar aus.
entweder die steuerung macht mist oder die sensorik / die anschlüsse passen nicht zum hydraulikschema.
wenn dann noch das ventil falsch umschaltet, marschiert die wärem aus dem puffer oben auf`s dach ins energie-nirvana...
egal warum-auf jeden fall: schlecht.

deshalb rate ich dringend zur prüfung der hydraulik!!!
hier ist ganz sicher etwas in der installation suboptimal oder anders ausgedrückt: falsch.

flachkollektoren eignen sich im übrigen hervorragend, um überschüssige wärme in den orbit abzuleiten :D
aber das hast du ja schon festgestellt :motz:

Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 14.06.2012 10:31 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 10:28 Uhr

Schema 1:14uhr- keine sonne, RL und Kollektor fast gleich. >das geht gar nicht!
S 2: krass ist, dass der RL überhaupt nicht die sprünge am kollektor wieder spiegelt. entweder ist der volumenstrom zu gering (luft im system oder falsche pumpenrichtung) oder dein WT ist der absolute Traum- dann muß ich den hersteller wissen!!
S 3: da könnte der umschaltvorgang des ventisl zu sehen sein, wenn man den RL durchgängig sehen würde...
wenn dem so wäre, sollte das ventil richtig schalten.
S 4: ich sehe nicht, was du da siehst.


anbei mal mein tagesverlauf.

sehr schön ist der peak zur mittagszeit zu sehen.

nitroxatmer hat folgende Dateien angehängt:
Winsol_Grafik.pdf , Größe: 0,12 MB


Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 14.06.2012 10:58 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Henfri Henfri ist männlich
User

Henfri ist offline

Beiträge: 36

zuletzt online:
21.09.2017 21:03 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 11:09 Uhr

Hallo Holger,

so, jetzt in Ruhe:
Zitat:

so macht es früh und abends sinn, mehr mit weniger temp. zu erzeugen, während die power mittags die hohe vorlauftemp erzeugt. sicher stellen kann man das so aber nur mit dem globalstrahlungssensor.

Ja, der soll noch auf's Dach. Kabel liegt schon.
Ich hätte jetzt gedacht, dass man das auch anhand der Temperatur am Kollektor regeln kann?

Zitat:

ich habe 3 1000L "hülsen".


Wow. Ich habe auch gelesen, dass du wirklich leere Hülsen (d.h. mit Ausnahme des Wassers ;-) Empfiehlst. Hab ich ja nun nicht. Allerdings habe ich eine Erweiterbarkeit gefordert. Die Anlage sollte um weitere Puffer erweiterbar sein (ich möchte mir erstmal ansehen, welches Potential ich hätte und die Wirtschaftlichkeit prüfen).

Siehst du diese Erweiterbarkeit bei der gegebenen Hydraulik als gegeben? (Klar; Erweitern kann man alles; aber ich wollte jetzt keinen externen WT dazu kaufen müssen --> Wirtschaftlichkeit geht runter).


Zitat:
meine änderungen wären:
-ventil und zähler "solar" in den RL

Verstanden. Werde ich ansprechen, fürchte aber, dass er das nicht machen mag, da kein "Fehler". Und wenn ich dafür zahlen muss, kann ich das lieber machen, wenn das Ventil dann irgendwann kaputt ist, meinst du nicht?


Zitat:
-RL pellet etwas höher ran (hab ja erklärt, warum)

Wie siehst du das: Ist das ein Fehler, d.h. muss er das auf eigene Kappe/Rechnung machen?
Wenn nein: Wie wichtig ist es/was darf ich dafür ausgeben, damit es sich lohnt?

Zitat:
-RL Heizung Keller weiter oben rein, FBH unten

Ok, hierzu muss ich sagen, dass der Keller "Bestand" ist. D.h. ich hätte garkeine Heizkörper im Keller. Die habe ich -geplant- nur diesen Sommer zum Austrocknen an und danach vielleicht dreimal im Jahr einen Tag. Ich glaube, so kann man dann damit leben, oder?

Zitat:
bliebe offen, wie lüftung/erdreich laufen soll, was der plan dahinter ist.


Das war ein Tipp von einem -in meinen Augen- pfiffigen Installateur.

Idee ist, damit Wärme in die Hütte zu bringen und den Speicher im unteren Bereich zu leeren. In meinen Augen ist dafür der Vorlauf aber zu hoch (bei 50%), meinst du nicht?
Darüber hinaus möchte ich -und da bin ich nicht sicher ob das geht- dadurch meine Nachtabsenkung erweitern. Und zwar möchte ich die FBH von 22:00 bis 15:00 aus schalten und morgens den Pelletsofen (Im Esszimmer) und die Lüftung dafür nutzen *die Luft* (und nicht die Wände, den Boden, die Möbel, ...) zu heizen. Ausgenommen von der Absenkung wären die Bäder. Gesteuert wird das über KNX.
Was meinst du?


Zitat:

kann es sein, dass das umschaltventil falsch umschaltet?
also das das wärmere unten rein geht und das kältere oben?

Ich werde mal versuchen, das zu ermitteln. Mittags müsste es ja oben rein gehen... Wenn das Rohr dann kalt ist, weiß ich es.

Zitat:
das könnte auch den knick am morgen erklären, wenn solar anläuft. dann schiebt es ja erstmal die kalte brühe aus der solarleitung rein...-bis dann warmes kommt.

Das sehe/verstehe ich jetzt nicht.

Zitat:
eine dauerlaufpumpe macht natürlich keinen sinn.
wobei du mit tag sicher "tagsüber" meinst, denn nachts ist sie scheinbar aus.


Ja genau. Du siehst ja, wie schnell die Temp im VL sinkt, wenn die Pumpe aus ist. Das sehe ich nur einmal am ganzen Tag, nämlich kurz vor 18:00.

Zitat:
entweder die steuerung macht mist oder die sensorik / die anschlüsse passen nicht zum hydraulikschema.
wenn dann noch das ventil falsch umschaltet, marschiert die wärem aus dem puffer oben auf`s dach ins energie-nirvana...
egal warum-auf jeden fall: schlecht.

Ja, das wäre einer Erklärung. Jedenfalls sinkt die Puffertemperatur ab dem späten Nachmittag. Irgendwo muss die Wärme ja hin.


Zitat:
deshalb rate ich dringend zur prüfung der hydraulik!!!
hier ist ganz sicher etwas in der installation suboptimal oder anders ausgedrückt: falsch.

Was meinst du damit? Die Hydraulik ist so wie gezeichnet. Einzig die Steuerung kann ich nicht beurteilen, da eine Black-Box..

Zitat:

Schema 1:
14uhr- keine sonne, RL und Kollektor fast gleich. >das geht gar nicht!

Würde zur Theorie passen, dass die Pumpe einfach weiter läuft, oder?

Zitat:
S 2: krass ist, dass der RL überhaupt nicht die sprünge am kollektor wieder spiegelt. entweder ist der volumenstrom zu gering (luft im system oder falsche pumpenrichtung) oder dein WT ist der absolute Traum- dann muß ich den hersteller wissen!!

Hersteller hab ich ja gepostet. Aber ich fürchte, eher das erste stimmt.


Zitat:
S 4: ich sehe nicht, was du da siehst.


Ich sehe da, dass VL und Rücklauftemperatur mit ca 10°pro 15min auskühlen, wenn die Pumpe aus ist. Das sehe ich aber nur einmal am Tag --> Ich vermute die Pumpe läuft immer weiter.
Außerdem sehe ich da, dass der Speicher ab 15:00 kälter wird -und zwar schneller als beispielsweise nachts (es ist nicht die schlechte Dämmung)

Ich werde dem Installateur die Bilder mal zukommen lassen.

Gruß&Danke für deine Tipps,
Hendrik

Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt von henfri am 14.06.2012 11:51 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 11:32 Uhr

ach du sch... -wie soll ich da drauf antworten?

wie hast du dieses post erzeugt und dem überblick behalten??
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Henfri Henfri ist männlich
User

Henfri ist offline

Beiträge: 36

zuletzt online:
21.09.2017 21:03 Uhr

Re: Zu hohe Erwartungen, oder ist etwas faul?
14.06.2012 11:52 Uhr

;-)

Ich hab deine Beiträge in Notepad kopiert und mir viel Mühe gegeben, es für dich übersichtlich zu machen :-o

Aber ich sehe ein, dass es viel ist :-(

Soll ich dich sonst mal anrufen? Dann kann ich dir auch den TA-Designer erklären und somit auch ma geben, statt nur zu nehmen.

P.S: Ich habe jetzt noch mal geguckt: Unter der Pumpe -aber durch Styropor versteckt- ist eine Durchflussmengen-Anzeige. Sie zeigt -nur- 0.8l/min. Die Anzeige geht bis ca 1.5.

Komisch ist, dass der elektronische Durchfluss-Sensor immer weiter Null zeigt. Die Temperaturen zeigt der gleiche Sensor aber brav.

Falschrum Pumpen kann ja auch nicht sein, denn dann wäre der VL kälter als der RL. Ist aber -ganz sicher, auch mit der Hand gefühlt- nicht.


Gruß,
Hendrik

Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zuletzt von henfri am 14.06.2012 15:13 Uhr
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020