solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Steuerung - Thema: Solarthermieüberschuss in das Fernwärmenetz einspeisen
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Steuerung Solarthermieüberschuss in das Fernwärmenetz einspeisen
zurück
Autor: Beitrag:
lebbes
User

lebbes ist offline

Beiträge: 289
Herkunft: D-64665

zuletzt online:
20.01.2015 18:09 Uhr

Solarthermieüberschuss in das Fernwärmenetz einspeisen
01.03.2012 17:05 Uhr

Hallo zusammen,

weiß jemand von euch, ob man den solaren Wärmeüberschuss in das Fernwärmenetz "einspeisen" darf?
Wenn ja, Zählt dann auch der WMZ "negativen" Ertrag.

Ich meine eig. ist es doch sinnvoll. Man muss die Wärme nicht unnötig verheizen und das Kraftwärk muss weniger produzieren. ;)

Mit freundlichem Gruß
lebbes
prehalle prehalle ist männlich
User

prehalle ist offline

Beiträge: 89
Herkunft: Deutschland
Beruf: Unternehmer
zuletzt online:
02.01.2018 19:49 Uhr

Re: Solarthermieüberschuss in das Fernwärmenetz einspeisen
04.03.2012 15:52 Uhr

Hi, hast Du Dich mal schlau gemacht beim Energieversorger. Bislang habe ich nichts gehört. Kommt nicht die Fernwärmeleitung mit 120°C an?

MfG
prehalle
Wir bieten Produkte der erneuerbaren Energien an: Solarthermie 2-300m², Speichertechnik 150 L - 150.000 Liter, Sonderspeicherbau, Pufferspeicher, Kombispeicher, Solarspeicher, Edelstahlspeicher, Wärmepumpenspeicher, Holzvergaser, Öl-/Gasbrennwert, Wärmepumpe, Dämmstoffe, HolzPellets Sackware. Internet: www.pre-halle.de/cms Email: info@pre-halle.de
lebbes
User

lebbes ist offline

Beiträge: 289
Herkunft: D-64665

zuletzt online:
20.01.2015 18:09 Uhr

Re: Solarthermieüberschuss in das Fernwärmenetz einspeisen
05.03.2012 18:48 Uhr

Hi prehalle,

bei meinen Großeltern hat vor geraumer Zeit eine Optimierung der Fernwäre (Leitungen etc.) stattgefunden.
Da müssen die wohl den VL erheblich reduziert haben.

Als ich den Umbau bei meinen Großeltern Ende letzten Jahres gemacht habe, wurde ich auf "besondere" Rohre für die Fernheizung hingewiesen. Doch da ich seit Nov. die Heizung beobachte, seh ich, dass der VL bei ca. 10°C Aussentemp. ungefähr 70°C ist.
Das hat sich nun auch mit der UVR bestätigt.
Was auch extrem auffällig ist, ist dass die Fernwärme auch bereits mit der Aussentemp. geregelt wird.

Nun ja, um auf das Thema "einspeisen" zurück zu kommen.
Ich habe gehofft, dass mir hier im Forum jmd. weiter helfen kann.
Im Internet ist nichts Derartiges beim Anbieter vor Ort zu finden.
Wenn ich nun anfrage, mach ich sie ja auf mich aufmerksam ;) wenn du weißt, was ich meine.

lg
lebbes
Oli-F Oli-F ist männlich
2. Hand vom Chef

Oli-F ist offline

Beiträge: 111
Herkunft: D-65623

zuletzt online:
04.09.2013 10:42 Uhr

Re: Solarthermieüberschuss in das Fernwärmenetz einspeisen
06.03.2012 15:23 Uhr

das mit dem Überschuss in das Fernwärmenetz einspeisen wird nicht so einfach gehen, da man die Durchflussrichtung umkehren müsste wenn man nicht die Rücklauftemp. höher haben will als die Vorlauftemp.

desweiteren sind viele WMZ mit einer Rücklaufsperre versehen.

zuguter letzt wird der Energieversorger dies nicht wollen, da er damit nichts verdienen kann.

aber um dies alles zu klären ist es am einfachsten bei Anbieter mal nachzufragen ;)
lebbes
User

lebbes ist offline

Beiträge: 289
Herkunft: D-64665

zuletzt online:
20.01.2015 18:09 Uhr

Re: Solarthermieüberschuss in das Fernwärmenetz einspeisen
06.03.2012 17:04 Uhr

ja es müsste schon der RL sein (Durchflussrichtung ändern funktioniert ja nicht). Sonst "speise" ich ein und muss auch noch dafür bezahlen.
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020