solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Steuerung - Thema: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Steuerung Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2
Autor: Beitrag:
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
27.03.2012 7:48 Uhr

zu1: sicher ist das möglich und sinnvoll.
zu2: natürlich. das gibst du ja mit den prametern der steuerung vor.
zu3: was möchtest du meßtechnisch feststellen? deinen solaren ertrag? dazu brauchst du einen durchflußmesser.
ich habe mir einen gebr. wasserzähler bei ebay geholt und umgebaut.

zu deinem nachtrag:
für die kollektoranlage ist die spreizung auszuprobieren. wie ich bereits geschrieben habe, hängt das sehr von der wärmeabnahme ab. ein innenligender WT hat idR ja eine schlechtere übertragung als ein selbst gewählter PWT, wobei es da auch puffer gibt die das gegenteil bezeugen...
daher: ausprobieren.
zum prinzip der wärmeübertragung folgendes:
-je höher die temp-diff zw 2 objekten, desto größer die übertragungsleistung
-besonderheit bei uns: die übertragungsfläche
lässt du nun das medium schneller durch den WT fließen, ist auf einer größeren Fläche eine höhere temp-diff.
ergo:mehr übertragungsleistung. duch den größeren volumenstrom jedoch auch mehr stromverbrauch der pumpe, wobei ich (bislang) zu faul war, das energetisch mal nachzurechnen. aber bald habe ich an allen leitungen zähler dran und dann kann ich das präzisieren;)

was sinnvoll ist?
probieren!!
theoret. ist es besser, den RL zu nehmen.
ist deine übertragerfläche jedoch gering, sodass die temp-diff. Rl zu VL generell nur gering ist, würde die diff-reg. natürlich nicht funktionieren.

ergo:
ich brauche mehr infos!!:)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
ebnerjoh
User

ebnerjoh ist offline

Beiträge: 67

zuletzt online:
11.08.2014 10:37 Uhr

Re: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
27.03.2012 9:17 Uhr

Zu den 3 Punkten:

Ich dachte hier nicht an eine generelle Möglichkeit, sondern wie ich in meinem speziellen Fall feststellen kann, ob sich ein Puffer rentiert?

Wobei rentieren bei mir nicht auf eine reine Ersparnis heruntergebrochen werden muss, sondern schon ein Komfort auch "rentieren" bedeuten könnte.
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
28.03.2012 12:31 Uhr

Mann, Du machst mich alle... ;)

Du hast doch schon einen Puffer in Deinem Schema drin !?
Jetzt noch einen Puffer dazu?
Oder wie meinst Du das: "ob sich ein Puffer rentiert?"
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
ebnerjoh
User

ebnerjoh ist offline

Beiträge: 67

zuletzt online:
11.08.2014 10:37 Uhr

Re: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
29.03.2012 8:24 Uhr

Ne, ich hab einen 500Liter WW-Boiler im System, aber keinen Puffer für Heizkreis (Solare Heizungsunterstützung, Festbrennstoffkessel)
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
30.03.2012 22:59 Uhr

OK.
Rein vom Prinzip macht ein Puffer schon wegen dem Feststoffkessel Sinn, da der ja deutlich höhere Vorlauftemp. bringt als die FBH braucht.
Außerdem kannst Du dadurch auch längere Heizzeiten mit Holz überbrücken.
Und wenn genug Sonne scheint kannst Du länger WW bereiten.
Also: Puffer kaufen!
Gibts online schon sehr günstig beim Hersteller...

Frage vorher: Hat der jetzige Speicher noch einen Anschluß oben und unten direkt zum Puffervolumen?
Oder anders gefragt:
Wie ist Dein Puffer genau aufgebaut?
Oder ist es ein Boiler?

(also wird das Trinkwasser in gänze des Behälters erwärmt =Boiler oder durchläuft das TW eine Wärmeschlange im Behälter?)
sieht auf dem Schema eher nach dem ersten Fall aus?!

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 30.03.2012 23:08 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
ebnerjoh
User

ebnerjoh ist offline

Beiträge: 67

zuletzt online:
11.08.2014 10:37 Uhr

Re: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
31.03.2012 22:28 Uhr

Ja, genau, ist ein Boiler.
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
02.04.2012 20:58 Uhr

Also dann wie geschrieben:
Puffer = gut !

Wie viel stellst Du als Budget zur Verfügung?

Puffer 1000L mit Dämmung dürfte so um 600/650€ mit Lieferung sein... Mal so als Anhaltspunkt.

Bliebe dann die Frage, wie man den Puffer einbindet...

Muß ich überlegen...
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Solarregelung für Warmwasser: Best Practise
05.04.2012 13:04 Uhr

Nach gründlicher Überlegung fällt die Empfehlung auf einen neuen Puffer mit innenliegenden Wärmetauschern.
1x WT Solar (wie bisher)
1x WW-Bereitung (es wird nur das Wasser erwärmt, welches gebraucht wird, auch Hygienische WW-Bereitung genannt)
Das Volumen des Puffers ist direkt mit dem Heizkreis verbunden.
Diese Lösung wird am preiswertesten, einfachsten und schnellsten zu realisieren sein.


:)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
Wählen Sie eine Seite: 1 2
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020