solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Steuerung - Thema: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Steuerung Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2
Autor: Beitrag:
jein jein ist männlich
User

jein ist offline

Beiträge: 7

zuletzt online:
20.12.2011 11:44 Uhr

Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
28.06.2011 14:06 Uhr

Hallo!
Da ich hier neu bin erstmal: ich bin jakob und studiere eigentlich in österreich, das elterliche haus befindet sich jedoch an der mosel, und um dieses geht es.
ich war in anbetracht der brütenden hitze und der prallen sonne eben im keller um mal nach den temperaturwerten zu sehen.
mal grobaus dem kopf was wir montiert haben:
ca 24qm solarkollektoren, eingebunden in ein system mit 2x750l puffer (ein großer hätte nicht hineingepasst), ölheizkessel und eingebundender wasserführender kaminofen.
steuerung ist eine pro solar ps600.

aktuell kommt vom dach also wasser mit 118 grad herunter und geht mit 95 grad wieder herauf, die temperatur im puffer liegt bei ca 67grad in allen zonen . die ladetemperatur beträgt allerdings nur 72 grad, was mich verwundert. die solaranlage ist übrigens mit einem plattenwärmetauscher eingebunden.

wäre es nicht von der steuerung her sinnvoller wenn mit höherer temperatur geladen werden würde um dann kühlerers wasser wieder zum dach zu schicken?

ich habe ehrlich gesagt wenig ahnung von solaranlagen, halte mich aber für technisch doch recht versiert und bin irgendwie einfach ein wenig verwundert, dass die hohe temperatur der solaranlage scheinbar nicht ordentlich an den puffer abgegeben wird.
oder läuft eine solche anlage am effizientesten bei solch extrem hohen temperaturen?

danke schonmal :)
DJ_Chaos
User

DJ_Chaos ist offline

Beiträge: 124

zuletzt online:
11.12.2014 21:56 Uhr

Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
28.06.2011 21:21 Uhr

Hallo Herr Namenlos?!
Solaranlagen die nicht effizient arbeiten sind ein Graus, aber deine Rechtschreibung im SMS-Stiel ist noch schlimmer. So viel Zeit muß sein, wenigstens die Groß- und Kleinschreibung und den Satzbau zu beachten. Das liest sich nämlich bescheiden. Auch ein Vorname drunter wäre nicht schlecht. Viele, die dir helfen könnten, werden sich das gar nicht erst durchlesen.

Nun zum Thema. Die Spreizung in deinem Primärkreis von 23K halte ich für zu hoch. Da wird zu wenig Wärme im Plattenwärmetauscher abgegeben. Habe zwar selbst Keinen bei mir eingebaut, aber ich denke da musst du irgendwie deinen Sekundärkreislauf anpassen. Ob nun schneller oder langsamer, da bin ich überfragt, da müssen die Profis ran die einen Plattenwärmetauscher haben.
Allgemein gilt: Je kälter der Kollektor und die Anlage ist um so höher ist der Wirkungsgrad. Nur muß man die niedrigen temperaturen auch verwerten können.

Grüße
Jörg
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
29.06.2011 9:05 Uhr

@Jörg Seinen Namen hat er ja geschrieben!

@Jacob
Ich vermute mal das es sich um eine original ÜSTA von ProSolar handelt. Dort kannst Du am Tacosetter ablesen wie stark der Durchfluß im Sekundärkreis ist. Den solltest Du auf jeden Fall erhöhen, am einfachsten geht das oftmals an der Pumpe. Die mal auf Stufe 3 stellen, dann sollte es besser gehen. Da ich Dein Hydraulikschema nicht kenne, werde ich Dir auch hier nicht viel weiterhelfen können. Ich denke auch das ggf. Referenztemperaturen für Umschaltung zwischen Topladung und Normal, bzw. Puffer 1 und 2 nicht stimmen. Aber das ist alles Glaskugel.
Interessant wäre auch die Spreizung des Sekundärkreises im Verhältnis zum Primärkreis. Die ÜSTA hat da eigentlich genügend Fühler um das abzulesen.
Ist die Anlage von ProSolar in Betrieb genommen worden oder von Deinem Installateur?
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
jein jein ist männlich
User

jein ist offline

Beiträge: 7

zuletzt online:
20.12.2011 11:44 Uhr

Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
29.06.2011 10:21 Uhr

@ Jörg: verzeihe, verzeihe. vorgestellt und Namen genannt habe ich mich im Übrigen in der zweiten Zeile ;). Und die Rechtschreibung - naja, bis auf die Groß-Kleinschreibung gibts da wohl nicht soviel auszusetzten, und im Internet bin ich eigentlich ein bewusster Verfechter von konsequenter Kleinschreibung, und das nichtmal aus Bequemlichkeitsgründen. Weil ich aber auch durchaus anders schreiben kann, bitte - Dir zu liebe gerne ;)

In Betrieb genommen wurde die Anlage vom Installateur, der aber offenbar ein wenig überfordert war mit der Einbindung solch vieler Modalitäten in ein System - als sie dann irgendwann mal sagten, sie hätten so etwas derart komplexes noch nie gemacht wurde ich dann auch ein wenig skeptisch... Vermutlich liegt hier auch der Hund begraben.
Leider wohne ich eigentlich eben auch nicht mehr hier sondern 950km entfernt - drum hatte ich bisher wenig Zeit und Muße mich in die Materien einzulesen und habe dementsprechend zugegebenermaßen nicht sonderlich viel Wissen über Solaranlagen. Mir ging es vorrangig darum herauszufinden, ob mein Verdacht stimmen kann, dass hier irgendwas nicht ordentlich eingestellt ist. Offenbar ist das der Fall. Wäre ich täglich hier würde es wohl Sinn machen sich selbst nochmal alles durchzudenken…

Zu den Fragen Spreizung kann ich aus dem Stehgreif leider nichts sagen, ich werd mal das PS600-Handbuch wälzen - das sollte sich ja irgendwo ablesen lassen?!
Die Pumpe im Sekundärkreislauf läuft jedenfalls schon auf Stufe 3.

Die Tagesenergie gestern war glaube ich irgendwas um 15kWh. Aus dem Bauch raus würde ich sagen dass das wohl deutlich zu wenig ist bei einer Anlage über 20qm an einem Tag wie gestern wo die Sonne von morgens bis abends runterbrannte… Liege ich das größenordnungsmäßig richtig mit meiner Vermutung?


1000 Dank soweit schonmal dass Ihr auch einem weniger in der Materie steckendem helft! Ich versuche heute auch mal mehr rauszufinden über die Einstellungen.
Jakob
jein jein ist männlich
User

jein ist offline

Beiträge: 7

zuletzt online:
20.12.2011 11:44 Uhr

Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
29.06.2011 11:19 Uhr

So, gerade mal eben im Keller geschaut. So wahnsinnig viele Möglichkeiten scheint die PS600 auf den ersten Blick ja nicht zu bieten?
Ich denke mal unter "Prozesswerte Einstellen" -->"Solaranlage einstellen" War ich nicht so falsch. Dort fand sich:
Soll Speichertemp 80°C
Max Speichertemp 93°C
Diff Solar Einschalten 8°C
Priorität Solar Obenladen 9

mh. hilf da irgendwas weiter?

Den Hydraulikplan hat die Installationsfirma leider nach der Installation offenbar wieder mitgenommen…

Ich fürchte, dass da irgendwer mit wirklich Ahnung mal einen Tag hier verbringen muss und die Anlage studieren…
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
29.06.2011 14:26 Uhr

15kW sind deutlich zu wenig! Meine 14qm ProSolar Anlage bringt an sonnigen Tagen wie heute zwischen 35 und 40 kW.
Das einzige was Du spontan mal versuchen kannst, schalte mal die Priorität obenladen ganz runter, ev. zwischen 2 und 5. Je nachdem wie Deine Hydraulik verschalten ist, kann das dazu führen das der Sekundärkreis zu warm wird. Interessant wäre aber auch die Durchflußmenge, die kann man nämlich am Tacosetter begrenzen. Nicht das Dein Installateur die mechanisch begrenzt hat.
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
DJ_Chaos
User

DJ_Chaos ist offline

Beiträge: 124

zuletzt online:
11.12.2014 21:56 Uhr

Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
29.06.2011 15:13 Uhr

Jacob!
Danke! War nicht böse gemeint, liest sich echt besser! :-). Den Namen hatte ich oben überlesen und Rechtschreibfehler hattest du keine (schleichen sich bei mir auch ein wenn es schnell gehen muß). Meinte nur die groß/Kleinschreibung.
Würde dir gerne helfen, aber ohne Hydr. Plan. Am Besten dort mal 2 Tage verbringen und die Hydraulik aufzeichnen. Braucht man immer wieder den Plan. Oder fordere den bei der Firma an. Den müssen die rausrücken. Tacosetter prüfen ist eine gute Idee. Das wird oft begrenzt. Schade das man die Anlage nicht Online begutachten kann.

Grüße
Jörg
jein jein ist männlich
User

jein ist offline

Beiträge: 7

zuletzt online:
20.12.2011 11:44 Uhr

Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
29.06.2011 15:14 Uhr

gut, Danke! dann kann man tatsächlich davon ausgehn, dass da irgendwas hydraulisch/steuerungstechnisch grob schief läuft. Da ich ab morgen nicht mehr zu Hause bin bleibt wohl nur der weg zum ProSolar-Fachmenschen…
Von den beiden Tacosettern ist nur einer mit einem mechanischem Durchflussregler ausgestattet, und zwar der im Solarkreislauf. Beide Tacosetter sind allerdings nach einem Jahr schon nicht mehr zu lesen, weil mit braunem Zeug zugesetzt. Sollte wohl eigentlich auch nicht sein, wer weiß, wie die da mit Frost/Korrosionsschutzmittel gearbeitet haben…
katercarlo11 katercarlo11 ist männlich
User

katercarlo11 ist offline

Beiträge: 80
Herkunft: 37081 Göttingen
Beruf: gel. Elektroniker
zuletzt online:
08.06.2014 14:10 Uhr

Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
29.06.2011 18:53 Uhr

Hallo Jacob,

wie sieht es denn mit dem Druck im Sec Kreis aus, ist der OK?

Gruß Ralf
binn mal gespannt
jein jein ist männlich
User

jein ist offline

Beiträge: 7

zuletzt online:
20.12.2011 11:44 Uhr

Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
29.06.2011 19:52 Uhr

ja, der sieht gut aus soweit!
ich werde mal über meinen Vater versuchen das Vydraulikschema aufzutreiben, das kann er dann scannen, mir mailen und schlussendlich kann ichs dann bald mal hochladen…
jein jein ist männlich
User

jein ist offline

Beiträge: 7

zuletzt online:
20.12.2011 11:44 Uhr

Re: Niedrige Ladetemperatur trotz 118°C rücklauf vom Dach normal?!
19.12.2011 11:57 Uhr

Hallo und frohe Weihnachten!
nun, ich bin zu Weihnachten mal wieder zu Hause und musste mit Freuden feststellen, dass mein Vater mittlerweile vom Installateur endlich den Hydraulikplan erhalten hat.
Was mich hier zuerstmal Wundert, ist dass die beiden Puffer nicht parallel geschaltet sind - schließlich sind es eigentlich nur zwei, weil ein größerer nicht in den Keller gepasst hätte.
Gibt es da irgendwas, was euch auf Anhieb als unsinnig ins Auge sticht?
Was im Schema als Wodke-Kessel bezeichnet ist, ist ein wasserführender Kaminofen.

danke soweit schonmal!

Jakob

jein hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Wählen Sie eine Seite: 1 2
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020