solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Hydraulik - Thema: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Hydraulik Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
zurück
Autor: Beitrag:
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
12.02.2014 20:49 Uhr

Hallo Thermohyrauliker!

Ein Kunde hat einen 1000L Kombispeicher, Holzkessel, FB- und RAD-Heizkreis. Ich soll die Regelung auf solide Füße stellen. Ich habe bedenken, daß 70°C auf die Vorlauf-Verteilerschiene zu bringen, mir dewr FB-Kreismischer übelnimmt. Ich dachte an einen Thermovar od. Ähnliches, aber der wirkt ja "steigend/öffnend". Hat jemand eine Idee?
Nachtrag: Wie seht ihr den Einsatz eines Brauchwassermischers ohne Verbrühschutz?

Liebe Grüße
Alfred

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von SPSPAUL am 12.02.2014 21:05 Uhr
Wirus Wirus ist männlich
User

Wirus ist offline

Beiträge: 21

zuletzt online:
26.06.2015 15:19 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
13.02.2014 14:04 Uhr

Zitat:
Ich habe bedenken, daß 70°C auf die Vorlauf-Verteilerschiene zu bringen, mir dewr FB-Kreismischer übelnimmt.


Warum? Das wird in fast jedem System mit Heizkörpern und FB-Heizung so gemacht. Warum sollte der Mischer das übel nehmen? Der ist dafür gebaut.

Selbstverständlich bringst Du im Vorlauf nach dem Fühler noch einen Bimetall-Begrenzer an, der die FBH-Pumpe bei Übertemperatur abschaltet ....

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Wirus am 13.02.2014 14:05 Uhr
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
13.02.2014 21:20 Uhr

Genau das will ich nicht auf Dauer! Übertemperaturen sollen aufs Minimum gebracht werden. Eine Regelung besteht nicht aus abschalten! (Begrenzer muß natürlich sein) Pumpe an - laufenlassen bis Begrenzer kommt war vor 20 Jahren schon nichtmehr <modern.

ALfred
Wirus Wirus ist männlich
User

Wirus ist offline

Beiträge: 21

zuletzt online:
26.06.2015 15:19 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
14.02.2014 11:09 Uhr

Zitat:
Genau das will ich nicht auf Dauer! Übertemperaturen sollen aufs Minimum gebracht werden. Eine Regelung besteht nicht aus abschalten! (Begrenzer muß natürlich sein) Pumpe an - laufenlassen bis Begrenzer kommt war vor 20 Jahren schon nichtmehr <modern.


Da hast Du mich wohl mißverstanden: Selbstverständlich soll der Mischer die Temperatur ausregeln - dafür ist er schließlich da. Der STB ist nur für den Notfall gedacht, wenn der Mischer hängt, der Mischermotor den Geist aufgibt oder die Regelung spinnt.

Daher nochmal die Frage: Was hast Du für ein Problem, dem Mischer heisses Wasser zuzuführen? Ein vernünftiger Mischer und eine passend programmierte regelung (ich nehme normalerweise Dreiwerge-Mischer) haben auch bei 90°C Vorlauf kein Problem, die FBH auf 22°C zu halten wenn das erforderlich ist.

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von Wirus am 14.02.2014 11:15 Uhr
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
14.02.2014 12:27 Uhr

Der Mischer hat da keine Probleme mit heißen Wasser, - aber mit der Ausregelung!

Alfred
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
22.02.2014 20:25 Uhr

Ich frag mal "rückwärts":
1.was ist die Wärmequelle ?
2.liegt da immer 70° an?

(Anm.:solide Füße aollte eig auch bedeuten, die VL-Temp. möglichst niedrig zu halten...)
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
23.02.2014 15:44 Uhr

Zu 70% der Zeit wird mit 13,8KW Holzofen mit OfenVorlauf vo mindestens 70°C beheizt. diese Temperatur steht nach Umbau der Anlage auf der Verteilerschiene an. Bei einem Sollvorlauf von max.35°c hat damit jeder Mischer "seine Probleme". Solange die Anlage - Vorlauf Puffer->in Ölkessel - geschaltet ist geht das.(Kesseltemp. ausregeln über Drehzahl ZufuhrPumpe). Der Kessel wirkt als Weiche. Ich denke an wischenschalten, oder 2. Zufuhr mit einem thermischen Begrenzerventil auf 50° bis 55°C festnageln. Hat jemand besserte Ideen,außer FB-Pumpe abschalten?

Alfred
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
23.02.2014 19:42 Uhr

Hm.
Ein mechanisches Dingens ist hydraulisch aber auch nicht einfach zu Händeln.
Differenziert der Volumenstrom sehr, geht das mit ziemlicher Sicherheit in die Hose!
Da wäre ein elektromech. (Vor)-Mischer sicherer, denke ich.

Oder ein 3-Wege-Mischventil mit externem Anlegefühler- dann kann man Notfalls nachjustieren.

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von nitroxatmer am 23.02.2014 19:44 Uhr
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
SPSPAUL SPSPAUL ist männlich
User

SPSPAUL ist offline

Beiträge: 500
Beruf: SPS-Programmierer
zuletzt online:
25.09.2019 17:32 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
24.02.2014 9:04 Uhr

Letzteres klingt gut. Hast du einen konkreten Vorschlag?
In der Hydr.Weiche sitzt ein Temp.Fühler. Über diesen würde ich mit Pumpendrehzahlregelung die günstigste Temperatur einstellen z.B. max.Temp aus FB.VLsoll und RAD.VLsoll + 3°- 5°K. RAD-Vorlauf hat bei -20°C AußenTemp 50°C.

Gruß
Alfred

Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von SPSPAUL am 24.02.2014 9:04 Uhr
nitroxatmer nitroxatmer ist männlich
User

nitroxatmer ist offline

Beiträge: 1204
Herkunft: Gera
Beruf: Experte für Regelungen und Steuerungen
zuletzt online:
10.05.2020 22:18 Uhr

Re: Thermisches Rücklaufmischventil zweckentfremden
24.02.2014 20:52 Uhr

Es gibt 3-Wege-Ventile/Mischer mit normalem Thermosatat-Gewinde. Und da wiederum gibt es Thermostate mit Fernfühler, welche bis 70° einstellbar sind.
Ich hoffe, man kann meinen Gedanken folgen -die sind irgendwie schneller als ich schreiben kann....

Auch wenn es nur Worte sind- ein Danke kommt immer gut an! ;)

UND: bitte gebt zum Schluß auch die Lösung Eures Problems weiter - nur dann hilft es auch Anderen !!
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020