solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Hydraulik - Thema: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Hydraulik Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
zurück
Autor: Beitrag:
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
07.11.2011 21:40 Uhr

Hallo! :)

ich spiele mit dem Gedanken, meine Anlage um einen wasserführenden Holzofen im Wohnzimmer zu erweitern. Ich denke an 2kw Luft- und ca. 7kw wasserseitig, das würde gut zum bestehenden 500l-Pufferspeicher passen.

Jetzt ist mir schon klar, dass ich letztlich einen HB brauchen werde, trotzdem ist es reizvoll für mich (Hobby UVR *grins*) drüber nachzudenken wie das in meine bestehende Hydraulik zu integrieren wäre.

Jetzt ist meine bestehende Anlage schon eine "Gewachsene Struktur".

Ursprünglich: Gastherme, 1 ungeregelter Radiatorenkreis, 1 Ladekreis in 300l-WW-Speicher

Ausbauphase 1: Solarkollektor 6m2, Pufferspeicher 500l, Geregelter FBH-Kreis, Rücklaufanhebubg für diesen Kreis um die solaren Erträge der Übergangszeit zu nutzen; Ladekreis Puffer-> WW.

Soweit so gut, ich bin recht zufrieden. Und dank dem genialen uvr1611.de voll online informiert :-) an dieser stelle wieder einmal ein danke an dennis :D:D

Ab jetzt der Plan für Ausbau 2:
Den neuen Ofen dachte ich, schliesse ich direkt an den Pufferspeicher - der Puffer wird ja im Winter ohnehin kaum (solar) geladen. Die Gastherme ladet ja den Puffer NICHT. Um die Wärme ins Haus zu bekommen, muss ich aber unbedingt die Radiatoren integrieren (obere Stockwerke, weit größere Wirkung als nur kleine FBH). Da haette ich gedacht ich häng den RL der Radatoren zum RL der FBH, damit auch diese in den Genuss der RL-Anhebung kommen?

Ich habs versucht im TAPPS anzudeuten, siehe Screenshots anbei.

Was meint ihr dazu, könnte das klappen?

vielen dank fürs feedback!

Ps:
So oder so tu ich mir mit "Software" (UVR parametrisieren) leichter als mit Hardware (Hydraulik überlegen) :D Jedes Mal wenn ich mich auf http://www.bosy-online.de/Bauteile_und_Begriffe_in_SHK-Anlagen.htm einlese, komm ich da wieder drauf :D

wkapga hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
Andreas1 Andreas1 ist männlich
User

Andreas1 ist offline

Beiträge: 324
Herkunft: Hamburg
Beruf: verrate ich nicht ;)
zuletzt online:
07.10.2015 21:20 Uhr

Re: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
08.11.2011 18:11 Uhr

Hallo

Ich bin auch kein Heizungsbauer, aber du must auf jeden fall noch eine kesseldadeeinheit, oder wie man das noch gleich nennt, haben, damit
der Holzkessel niemals unter 60/70 grad betrieben wird, siehe dazu die Herstellerangaben.
wenn du diese einheit einfach einmal ganz oben an die bestehende rohleitung anschliest und unten an eine bestehende rohrleitung, solte das einfacher (kostengünstiger) zu instalieren sein, als
den Speicher irgendwo in der mitte anzuzapfen.
So ein T-Stück mal eben dazwischen klemmen ist ne schnelle sache.

wobei mir bei dem Hydraulik plan irgendwie zweifel aufkommen,
ob der wirklich so angeschlossen ist, oder ich verstehe den sinn auf die schnelle nicht. irgendwas ist mit dem RL anhebung falsch gezeichnet, auf deinem onlineschme ist das anderes gezeichnet als in der grafik hier.


Gruss Andreas
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
08.11.2011 21:13 Uhr

hallo andreas,

erst mal danke fürs feedback!

1) "kesseldadeeinheit" - meinst du da "kesselkaskade"? wohl eher nicht, da dachte ich das hat was mit mehreren pufferspeichern zu tun...

2) das hier hinterlegte online-schema ist nicht richtig. ich hatte mir das als laie mit dem pufferspeicher anders vorgestellt - ich dachte die RL-anhebung wäre eine eigenes register im puffer wie der solarkreis. ist natürlich blödsinn. kurioserweise hat mir erst der artikel "hydraulische weiche" das klar gemacht...

3) klar werd ich einen HB hinzuziehen. aber a) mag ich gscheit mitreden :D und b) alles wissen die auch nicht... ich kann mich noch erinnern wie paff mein HB war (der mir die uvr verklopft hat), als ich via internet auf die uvr zugegriffen hab :D

also danke nochmal wär schön wenn dir die "dadeeinheit" noch einfallen würde :-)
Andreas1 Andreas1 ist männlich
User

Andreas1 ist offline

Beiträge: 324
Herkunft: Hamburg
Beruf: verrate ich nicht ;)
zuletzt online:
07.10.2015 21:20 Uhr

Re: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
09.11.2011 6:36 Uhr

Hallo

zu 1
Ladenventil :)

zu 2
dann mach das doch mal richtig


Gruss andreas
Dennis Dennis ist männlich
Kundendienst

Dennis ist offline

Beiträge: 826
Herkunft: von hier !
Beruf: Elektroniker
zuletzt online:
15.09.2019 16:57 Uhr


Re: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
09.11.2011 19:31 Uhr

Schau Dir mal meinen Hydralikplan an, ich hab einen wasserführenden Kamin und seit neuestem (noch nicht grafisch dargestellt) einen wasserführenden Kachelofen. Der läd den Pufferspeicher zwischen Unten und Heizungs-VL-Anschluss. Das hat den Vorteil dass, sobald Wärme abgegeben wird, diese auch am HK-VL anliegt. Du musst nur unbedingt eine RL-Anhebung von 55 Grad einbauen sonst rutscht der Taupunkt im Kessel zu weit runter und der ist in Kürze hinüber.

OT: Mein Kamin hat die gleichen Leistungsdaten, 2kw Luft und 7kw Wasser. Trotzdem ist die in den Raum abgegebene Wärmemenge so enorm, dass in Kürze das Zimmer so warm ist das man die Fenster aufreißt. Die ans Wasser abgegebene Wärmemenge ist aber noch lange nicht ausreichend um damit richtig was anfangen zu können. Der Ofen muß über mehrere Stunden richtig brennen sonst bringt das Wasserseitig nix! Aus diesem Grund habe ich mir meinen Kachelofen noch umgebaut, der WT hat wesentlich mehr Wasserleistung. Da macht es auch nix wenn der mal über 3 Stunden und mehr richtig an ist. Damit kann man fast einen Feststoffkessel ersetzen.
if ($ahnung == 0) {
read FAQ;
use SEARCH;
use KristallGOOGLE;
} else {
use brain;
make post;
}
Andreas1 Andreas1 ist männlich
User

Andreas1 ist offline

Beiträge: 324
Herkunft: Hamburg
Beruf: verrate ich nicht ;)
zuletzt online:
07.10.2015 21:20 Uhr

Re: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
10.11.2011 20:54 Uhr

Hallo

Welchen Ofen hast du den genau ?

ich will nächstes jahr auch einen anschaffen.
den grossteil der Rohrleitungen habe ich sogar schon
in der Stube liegen.
Der ofen, der mir vorschwebt hat 14,9 nennleistung
und 12 wasserseitig und 2,9 luftseitig.
und ist sehr preisgünstig.

ein anderer währe der Olsberg Tolima mit 70/30 und 10kw nennleistung.
Der hat ein echt winziges Aschefach, ansonsten gefällt er uns.
wenn ich vorher noch im lotto gewinnen würde, dann
der Jolly Mec Caldea Holz/Pellet oder Foghea :)

Gruss Andreas
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
13.11.2011 14:18 Uhr

hallo dennis und andreas,

vielen dank für eure antworten. mir ist das von der hydraulischen seite jetzt sehr viel klarer geworden.

es sind oft diese hinweise die einem dazu bringen die richtigen dinge zu lesen. das thema "ladeventil" habe ich jetzt, glaube ich, verstanden. die logik des anschluss am speicher erscheint mir nun - nach studium des planes von dennis - als.. nunja..logisch. :-)

geholfen hat mir übrigens dieses pdf: link s.12


dennis, vielen dank für deinen "OT"-beitrag. genaus so stell ich mir das natürlich nicht vor, dass die luftleistung bei kurzem betrieb recht hoch ist. in der praxis heize ich den bestehenden "werkstattofen" (rund 2kw) so täglich von 18h-21h.

jetzt wuerd ich mich gerne der frage von andreas anschliessen: was hast du jetzt verbaut, das funktioniert?

ich habe prinzipiell platz für einen kachelofen, es geht bei mir drum was "funktioniert".

ich werd mich versuchen da einzulesen, bislang haette ich nach dem einbau eines produktes wie "aquaflam" geschielt. (vgl. http://www.hsflamingo.de/ )

von gerco hab ich einen kachelofeneinsatz gefunden:
http://www.gerco.de/cms/upload/pdf/Anleitung_HT/BA_KOE3_09.pdf

sehr interessant & innovativ find ich auch den "holzvergaser fürs wohnzimmer":
http://www.wallnoefer.it/cgi/sdcgi.exe?USERID=9720132DF02824325D520DE0&SID=D&action=mtemplate&fname=&ebene=005002&mkrecno=23&iklasse=1

(seitenhieb: der wird aber demnaechst vielleicht in lire günstiger sein:D:D:D:D )

lg

w


ps: leitungen liegen bei mir noch keine, aber ich hatte unlänsgt das "heureka": der zweite, in diesem bereich brach liegende kamin wird die rohre + zuluft aufnehmen :-) muss man echt froh sein dass früher soviele kamine gemauert wurden. mein haus hat 4 davon :-)
rosawo rosawo ist weiblich
User

rosawo ist offline

Beiträge: 5
Herkunft: Dortmund

zuletzt online:
22.11.2011 16:36 Uhr

Re: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
22.11.2011 16:36 Uhr

Das ist ein sehr interessanter thread und ich bin froh, dass ich den gefunden habe. Mein Mann und ich habe endlich über einen Hausanbieter unser Traumhaus gefunden. Dort wollen wir dann auch so einen wasserführenden Holzofen einbauen. Wir werden uns das alles einmal genau anschauen und ich werde dann eventuell hier die Pläne mal veröffentlichen.
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Hydraulik erweitern: wasserführender Holzofen
24.11.2012 15:58 Uhr

so ich zieh mal diesen alten thread rauf um anzumerken das diese diskussion wo anders im forum erfolgreich weiter geführt wurde!

mit klick auf diesen link gehts weiter :-)

lg
w
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020