solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
  • UVR1611 Steuerung
  • Über uns

Das Solarforum von solar4me

Hallo Gast, Sie müssen sich einloggen um alle Funktionen des Forums nutzen zu können!
Registrieren   /    Passwort vergessen
Name: Passwort: Sec-code:
Solarthermie Hydraulik - Thema: Durchfluss im Solarkreislauf
Moderatoren in diesem Forum: Oli-F
Das Solarforum von solar4me Solarthermie Hydraulik Durchfluss im Solarkreislauf
zurück
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4
Autor: Beitrag:
Oli-F Oli-F ist männlich
2. Hand vom Chef

Oli-F ist offline

Beiträge: 111
Herkunft: D-65623

zuletzt online:
04.09.2013 10:42 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
09.03.2010 9:38 Uhr

die Solarregelung vor der PID Relung ist sinnvoll, damit die Pumpe bei zu hohen Kollektor und/oder Puffertemperaturen abgeschaltet wird ;)
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
09.03.2010 12:31 Uhr

ok, verstehe, beides ist bei meiner eher kleinen anlage nicht das ganz grosse thema. aber jetzt nochmal: "vorgeschaltet" bedeutet nun _was_ genau?

übrigens laeuft die PID 100/100/10 heute exzellent. das system hat sich eingeschwungen - so soll es sein :-)
lebbes
User

lebbes ist offline

Beiträge: 289
Herkunft: D-64665

zuletzt online:
20.01.2015 18:09 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
09.03.2010 16:00 Uhr

Die Funktionen für Solar siehst du in nachfolgendem Bild ;)

Wie ich eben sehe, muss ich woh auch noch an den Parametern basteln. Leider erst am Wochenende dafür Zeit, hoffe die Sonne lässt mich dann nicht im Stich :) .

Bei mir sollte "beides" auch nicht so das Thema sein, schaltet aber wie Oli schon geschrieben hat bei Speicher 90°C bzw. Kollektor 120°C ab.
Das passiert aber auch nur in 3. "Überhitzungsstufe"
In Stufe 1. geht Zirkulation auf Dauerlauf und bei Stufe 2. Pumpe der Heizkörper/ (evtl.bald Pool) an.
Gruß
Seb

lebbes hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von lebbes am 09.03.2010 17:24 Uhr
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
09.03.2010 21:30 Uhr

ok lebbes ich habs jetzt verstanden.

danke, das war im nachhinein betrachtet eigentlich nicht so schwierig. :-)

jetzt zu deiner PID-funktion: ich wuerde vorschlagen dass du dort auf die diff S1 vs S3 abstellst, also so wie in der solarfunktion! das ist sicher effizienter als eine absolutwertregelung, da du einen kühleren puffer schon früher mit geringeren solartemperaturen ladest!

lg

w
wkapga wkapga ist männlich
User

wkapga ist offline

Beiträge: 115
Herkunft: Wien, Österreich

zuletzt online:
11.11.2014 21:55 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
18.03.2010 15:24 Uhr

hallo alle,

ein nachtrag zur pid-regelung: die neue parametrierung PID 100/100/10 auf differenz kollektor vs speicher funktioniert richtig gut. an einem sonnigen frühlingstag wie heute schwingt das system praktisch gar nicht mehr. zur illustration siehe grafik anbei, die dunkelblaue line steigt um eta 9h an und nimmt die solarpumpe in betrieb und regelt dann zwischen stufe 18 und 28...

lg

w

ps. sollte ein uvr-entwickler hier mitlesen: die moeglichkeit traegere parameter einzustellen waere wuenschenswert... :-)

wkapga hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!
lebbes
User

lebbes ist offline

Beiträge: 289
Herkunft: D-64665

zuletzt online:
20.01.2015 18:09 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
18.03.2010 18:58 Uhr

Halli Hallo wkapga,

das sieht nicht schlecht aus.
Ich glaube ich gehe auch auf die Differenzregelung über. Habe nämlich "hohe" Kollektortemperaturen aber im Speicher tut sich kaum was.
Da ist es dann wahrscheinlich besser, niedrigerer VL und höherer Durchfluss.
Ich werde mal deine Werte am Wochenende übernehmen, mal sehen was es dann bei mir sagt.
Gruß
Seb
lebbes
User

lebbes ist offline

Beiträge: 289
Herkunft: D-64665

zuletzt online:
20.01.2015 18:09 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
19.03.2010 20:20 Uhr

Habe jetzt endgültig umgestellt.
Ich meine auch das der Ertrag ein wenig gestiegen ist, dazu muss ich aber noch ein paar Tage abwarten.

Habe jetzt PID 90:90:10
Kann mal jemand bei meinen heutigen Werten schauen, ob es da noch Änderungsbedarf gibt?
Gruß
Seb
boardy
User

boardy ist offline

Beiträge: 150
Herkunft: Hessen
Beruf: Dipl. Inf.
zuletzt online:
28.12.2014 16:07 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
09.04.2010 17:41 Uhr

Hi, dann hänge ich mich mal dazu... mein System braucht etwa 1 minute bei voller Pumpenleistung (durchfluß zu gering - mache ich eine eigenen Punkt auf) bis die Kollektortemperatur an der Solarstation ankommt - ich teste nun auch mal mit 100/100/10

Uwe
jetzt geht es mit KNX weiter...
lebbes
User

lebbes ist offline

Beiträge: 289
Herkunft: D-64665

zuletzt online:
20.01.2015 18:09 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
09.04.2010 18:42 Uhr

Hi Uwe,
bin inzwischen von 100/100/10 abgekommen. War mir ein wenig zu träge. Habe jetzt 2/80/7 es regelt meiner Meinung nach ziemlich schnell und dadurch gibt es kaum Temperaturschwankungen. Wenn die Pumpe läuft ist die Temperatur am Kollektor ziemlich konstant. Die Schwankungen fangen erst an wenn der 2. Speicher mitgeladen wird.

Leider habe ich die Einstellung erst eine Woche, kann also nur von dieser Zeit aussagen machen.

Rot= Temp.Kollektor
Gruß
lebbes

lebbes hat folgende Dateien angehängt:
Bild wurde verkleinert, anklicken für Originalgröße!


Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt von lebbes am 09.04.2010 18:44 Uhr
boardy
User

boardy ist offline

Beiträge: 150
Herkunft: Hessen
Beruf: Dipl. Inf.
zuletzt online:
28.12.2014 16:07 Uhr

Re: Durchfluss im Solarkreislauf
11.04.2010 14:23 Uhr

Hi,
war mit 100/100/0 auch nicht zufrieden... fahre jetzt noch mal 10/0/0, habe aber was anderes beobachtet... wie geschrieben ist meine Pumpe leicht unterdimensioniert... wenn die Sonne scheint schafft sie nur ein DeltaT von 20 Grad -> nun habe ich in de rPID Regelung das Wunschdelta von 8 Grad auf 14 angehoben... damit erkenn PID früher daß er runterregeln muß - sieht nun viel besser aus... vielleicht hilft das ja dem Einen oder Anderen der ähnliche Probleme hat?

Uwe
jetzt geht es mit KNX weiter...
Wählen Sie eine Seite: 1 2 3 4
zurück
 
 
Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020