solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
    • UVR1611 Steuerung
    • Über uns

    Solaranlagen Blog


    Solarenergie mit der eigenen Photovoltaikanalge nutzen


    Datum: 14.05.2011 12:58 Uhr


    Solarenergie mit der eigenen Photovoltaikanlage nutzen

    Sonnenenergie ist unbegrenzt verfügbar und es lohnt sich diese zu nutzen. Die aktuelle Entwicklung hin zu einem völligen Ausstieg aus der Atomenergie wird diesen Markt weiter wachsen lassen. Auch Privatpersonen können hiervon profitieren, wenn sie ihre Immobilien mit Photovoltaikanlagen ausstatten.

    Voraussetzungen für die Installation auf Immobilien

    Um das Dach oder die Außenfassade der eigenen Immobilie für die Umwandlung von Sonnenenergie in Strom nutzen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Einige Grundlagen sind essenziell, zum Beispiel die Lage. Das Objekt muss in sonniger Lage stehen, ansonsten wir die Gewinnung des Stroms aus Sonnenenergie unmöglich. Optimal für das Anbringen einer Photovoltaikanlage ist außerdem eine Süd-Ost- oder Süd-West-Ausrichtung des Objekts. Daneben sollte der optimale Neigungswinkel von 26 bis 32 Grad nicht durch das Dach eingeschränkt werden. Bei Flachdächern muss vor Aufstellung der Anlage überprüft werden, ob die Statik des Gebäudes dies zulässt. Damit sich die Anlage lohnt, sollte sie mindestens eine Größe von 10 Quadratmetern aufweisen, wenn möglich empfiehlt sich die Nutzung der gesamten nach Süden ausgerichteten Dachfläche. Ein Anschluss an das Stromnetz ist ebenfalls Grundvoraussetzung für die Einspeisung des Stroms einer Solaranlage. Nicht in jedem Teil Deutschlands lohnen sich Photovoltaikanlagen gleichermaßen. Auf Immobilien im Süden der Republik, zum Beispiel im Breisgau oder im Allgäu, lohnt sich eine Anlage zur Stromgewinnung wesentlich mehr als im Norden Deutschlands. Sind nicht alle Voraussetzungen erfüllt, so heißt dies nicht, dass sich eine Photovoltaikanlage nicht lohnen kann. Es gilt jedoch, dass die Stromausbeute wesentlich höher ist, je näher man den idealen Voraussetzungen kommt. Besonders bei der Verwendung von Dünnschichtmodulen, also zum Beispiel organischen Solarzellen, kann man von den Idealbedingungen abweichen. Diese Anlagen haben auch bei geringerer Strahlung eine hohe Stromausbeute, dafür muss man bei diesen Modulen andere Nachteile wie schnelleren Verschleiß in Kauf nehmen.

    Anschaffungskosten sinken

    In den letzten Jahren ist der Preis für Photovoltaikanlagen stetig gesunken. Dies liegt vor allem an einer Überproduktion der Anlagen. Seit dem Ende der achtziger Jahre sind die Preise pro kWp installierter Leistung um vier Fünftel gesunken, ein Trend, der weiterhin anhält. Asiatische Hersteller, die inzwischen auch auf den deutschen Markt drängen, sorgen dafür, dass die Preisentwicklung für die Anlagen weiterhin nach unten zeigt. Für die Besitzer von Immobilien wird es also immer leichter eine solche Anlage zu finanzieren. Verschiedene Fördermaßnahmen der Kreditanstalt für Wiederaufbau und der Bundesländer unterstützen die Aufstellung der Anlagen zusätzlich und erleichtern die Anschaffung so ebenfalls. Hinzu kommt, dass trotz der Kürzung der Fördermaßnahmen weiterhin eine stabile Einspeisevergütung gegeben ist. Wer noch in diesem Jahr investiert, für den ist trotz der Verringerung der Vergütung immer noch eine schnelle Amortisation der Anlage möglich. Und wenn diese einmal abbezahlt ist, entstehen für den Betreiber kaum noch Kosten.

    verfügbar in: Photovoltaik solares Bauen DruckversionPermalink

    Kommentare:
    von Lars am 27.06.2011 9:12 Uhr:
    Finde das eine große Frechheit das die Förderungen für solche alternative Energien einfach gekürzt werden sollen. Da versucht man sich als kleiner Bürger daran etwas gutes zu tun und dann so etwas. Ich kann nur von Glück reden das ich seit ca. 2Jahren eine Photovoltaik Anlage besitze und ich kann es nur jeden empfehlen. Es spart eine Menge Geld und nach wenigen JAhren hat sich die Anlage bereits amortisiert.
    von Dell01 am 26.07.2011 15:55 Uhr:
    Hallo,

    Wenn man erstmal die Gewinnung des Stroms über die Photvoltaikanlage für sich endeckt hat eröffnen sich noch weitere Möglickeiten davon profitieren. Z.B. eine Ladestation am eigenen Haus,die mit dem Pv-anlagenstrom gefüllt wird. Damit kann dann das eigene Auto getankt werden. Dann ist endlich Schluss mit den teuren Benzinpreisen
    von Jürgen Nagel am 02.10.2011 16:14 Uhr:
    Hallo,
    es ist heutzutage immer noch extram lukrativ mit einer Photvoltaik-Anlage Geld zu verdienen, da die erzeugte und eingespeiste Solarenergie immer noch sehr gut vergütet wird

    Grüße
    von Solarstrom Simon am 10.11.2011 13:34 Uhr:
    Finde der Eigenverbrauch ermöglicht es den Ertrag zu Steigern. Denn alleine die Eingesparten Einkaufskosten für den Strom bringen bald mehr als die Vergütung nach dem EEG. Schätze mit den Sinkenden Preisen das die Erzeugung genauso viel kostet wie der Strom Einkauf für den Haushalts kunden. Wobei der Gewerbe strom noch günstiger ist Dort liegen die Netto kwh Preise bei 12 bis 14 cent. Von diesen Preisen kann der normale Kunde nur Träumen.
    mit sonnigen Grüßen aus Bayern München Olching Sepp

    www.solarstrom-simon.de
    von Christian am 06.01.2013 17:30 Uhr:
    there are lots of ways mate , one is to use sand bag training and or Medicine ball drllis for core work.Even suspension training equipment like the TRX.If you need and info on drllis and how to use such equipment let me know and ill email u through some demo's.regards Daniel
    Kommentar eintragen:
    Name:

    Ihr Kommentar:
    Bitte geben Sie den Bestätigungscode im unteren Feld ein. Dieser befindet sich auf dem Bild darüber. Bitte beachten Sie Groß- und Kleinschreibung.

     
    So Mo Di Mi Do Fr Sa




    1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 31

    bequem mit PayPal bezahlen
    Shop-Zufallsartikel
    Montageset Speichersensor ultraschnell
    Montageset Speichersensor ultraschnell

     
     
    Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2019