solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
    • UVR1611 Steuerung
    • Über uns

    Solaranlagen Blog


    Sparen wie noch nie mit Erneuerbaren Energien


    Datum: 31.10.2009 16:33 Uhr


    Das optimale, grundsätzlich standardisierte Heizungssystem mit Erneuerbaren Energien - sozusagen "von der Stange" - gibt es nicht. Bei der Entscheidung für oder gegen eine Heiztechnik sind vier Punkte ausschlaggebend: Die energetischen Vorgaben durch das Haus, die bestehende Heizungstechnik, die Wohnregion sowie die zur Verfügung stehenden Energieträger. Oftmals steht der Hausbesitzer vor der Frage, ob zuerst in die Wärmedämmung oder doch besser in die Heizungsanlage investiert werden sollte. Die Heizungsmodernisierung weist allerdings das bessere Kosten-Nutzen-Verhältnis auf. Heizungsmodernisierungen werden vom Staat durch Fördermittel bezuschusst. "Eine zwingende Reihenfolge zur Modernisierung gibt es nicht", sagt Horst Eisenbeis, Geschäftsführer der Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft. "Jedoch sollte bei einer Dämmung auch die Heizung an die neuen Gegebenheiten angepasst werden, zum Beispiel durch einen Hydraulischen Abgleich." Um die individuell erforderlichen Konzeptlösungen zu erhalten, sollten Modernisierungen oder eine neue Heizungsanlage deshalb immer vom SHK-Fachhandwerker geplant werden. Dabei kann im Vorfeld z. B. der standardisierte Heizungs-Check nach DIN EN 15378 sehr hilfreich sein.

    Mehr Energieeffizienz durch Kopplung mit Solarthermie Hausbesitzer, die eine der folgenden modernen Heizungstechniken zusätzlich mit einer Solaranlage auf dem Dach koppeln, nutzen die Chance zu noch mehr Energieeffizienz. Denn hilft die Sonne bei der Warmwasserbereitung, kann dies bis zu 60 Prozent der bisher benötigten Öl- oder Gasmenge für die Warmwasserbereitung einsparen. Kombi-Solaranlagen, die neben der Warmwasserbereitung auch die Heizung unterstützen, können den Energieverbrauch für Wasser und Heizung senken. Auch im Altbau empfiehlt sich beim Einsetzen einer neuen Heizung gleichzeitig eine Solaranlage mit zu installieren.

    Brennwerttechnik

    Heizungskessel mit Brennwerttechnik haben sich seit einigen Jahren bewährt. Sie sind zuverlässig mit einem hohen Wirkungsgrad ausgestattet und relativ unproblematisch in Betrieb und Wartung. Optional lassen sich heute bereits kleinere Mengen an Biogas bzw. Bioöl zumischen. Wer hohe Beimischungen von Bioöl wünscht, sollte allerdings unbedingt auf Herstellerangaben achten. In Kombination mit Solarthermie ist die Brennwerttechnik auch für die Umwelt ein echtes Plus und wird als solches auch mit Fördergeldern unterstützt.

    Wärmepumpe

    Mit Strom betriebene Wärmepumpen nutzen die Umweltwärme aus Luft, Boden oder Wasser für die Heizung oder die Warmwasserbereitung. Sie reduzieren die Energiekosten, sind wartungsarm und schonen die Umwelt. Voraussetzung ist eine optimale Abstimmung des Heizungssystems auf das Gebäude. Verbraucher sollten deshalb auf die Jahresarbeitszahl der Wärmepumpe achten. Dies ist eine Kenngröße, die für die Anlage des jeweiligen Hauses berechnet werden muss und das Verhältnis zwischen Nutzwärme und benötigtem Strom beschreibt. Anzustreben sind Jahresarbeitszahlen von höher als 3,3 für die Luft-Wasser-Wärmepumpe und mehr als 3,8 für die Sole-Wasser-Wärmepumpe. Für die Altbaumodernisierung empfiehlt sich vor allem die Luft-Wasser-Wärmepumpe, da für sie keine Sondenbohrungen notwendig sind.

    Biomassekessel

    Der Betreiber einer solchen Heizungsanlage heizt umweltschonend mit heimischem Brennstoff und unabhängig von fossilen Energieträgern. Die freiwerdende Menge an Kohlendioxid (CO2) entspricht nahezu der natürlichen Verrottung. Pelletheizungen arbeiten automatisch und dosieren die Wärmeabgabe wie ein herkömmlicher Kessel. Sie werden deshalb vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) besonders gefördert. Zusätzlich können Pellets in der Regel zu vergleichsweise günstigen Preisen erworben werden. Aufwändiger ist bei dieser Heiztechnik allerdings die Wartung und Instandhaltung, zum Beispiel durch die monatliche Ascheentsorgung. Auch die Abgaswerte einer Biomasseanlage sind in der Regel höher als bei fossiler Verbrennung.

    Modernisierungsbeispiele aus der Praxis

    Wer sich nach Abwägung seiner persönlichen Wünsche und der Gebäudesituation das für ihn richtige Technikpaket mit Erneuerbaren Energien auswählt, nutzt langfristig seine Chance für Wertsteigerung, mehr Wohnkomfort und umweltschonende Energieeffizienz.

    verfügbar in: Regenerative Energien DruckversionPermalink

    Kommentare:
    von Mija am 06.01.2013 11:24 Uhr:
    genau soll man von Radioclit halten? Das Kollektiv sptleie an unserem 1. norient Musikfilm Festival in Bern. So richtig glfccklich aber wurden wir nicht mit ihnen. Auch bei uns verpassten sie
    von Firnawan am 06.01.2013 11:24 Uhr:
    Menschen auseinander? Oder kann Musik gar zu Konflikten und Kriegen ffchren? Ein dcberblick. Die 1. Ausgabe des neniort Musikfilm Festivals fokussierte auf neue musikalische Strf6mungen aus dem Umfeld der
    von nzvdqnnnx am 08.01.2013 3:03 Uhr:
    3BfhZD , [url=http://cxypjbcmutze.com/]cxypjbcmutze[/url], [link=http://jnmmgkqyatxa.com/]jnmmgkqyatxa[/link], http://hhineeorswmr.com/
    von ynumuiicu am 09.01.2013 11:06 Uhr:
    aPnGQ1 <a href="http://dmzcfjxvthei.com/">dmzcfjxvthei</a>
    Kommentar eintragen:
    Name:

    Ihr Kommentar:
    Bitte geben Sie den Bestätigungscode im unteren Feld ein. Dieser befindet sich auf dem Bild darüber. Bitte beachten Sie Groß- und Kleinschreibung.

     
    So Mo Di Mi Do Fr Sa






    1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31





    bequem mit PayPal bezahlen
    Shop-Zufallsartikel
    Entwicklungsset UVR1611
    Entwicklungsset UVR1611

     
     
    Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020