solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
    • UVR1611 Steuerung
    • Über uns

    Solaranlagen Blog


    Heizen mit Solar, ein Solarjahr geht zu Ende


    Datum: 03.01.2008 16:48 Uhr


    Der Jahreswechsel 2007 zu 2008 ist nun vollzogen, ein Grund genug einmal einen Rückblick auf das erste komplette Jahr mit Solar zu werfen.

    Um es vornweg zu sagen, ich mit mehr als positiv überrascht, jedoch eher bezogen auf das Gesamtpaket. Zwar hatten wir einen außerordentlich milden Winter 2007, jedoch einen sehr kühlen und frühen Herbst. Sicher lässt sich das nicht ganz vergleichen mit einem harten Winter, jedoch kann man schon einmal eine kleine Querrechnung anstellen.

    Fakt 1: Heizperiode
    Die Gastherme war für die Heizung des Hauses im Frühjahr nur bis zum 22. März in betrieb, der nächste Einsatz war dann am 23. Oktober. Somit ist 6 Monate im Jahr 2007 jeglicher Energiebedarf für Warmwasser und Heizung komplett vom Solar gedeckt worden. Durch den eher durchwachsenen Herbst musste die Gastherme eher als gedacht wieder zur Heizung herangezogen werden.

    Fakt 2: Verbrauchswerte
    Insgesamt wird mein Haus mit etwa 200 m² Wohnfläche durch 4 Wärmequellen mit Heizenergie versorgt. Solaranlage, Kamin mit Wasseraufsatz, Kachelofen und Brennwerttherme.
    Dabei entfallen folgende Verbräuche des Jahres 2007 auf die letzten 3:

    1. Kamin / Kachelofen
      ca. 4 rm diverses Holz

    2. Gastherme
      227,62 m³ Erdgas

    Hier sein angemerkt das die 4 Raummeter Holz schon eine großzügige Schätzung sind, es ist eher noch weniger. Da ich aber zwischendurch noch Holz aufgefüllt habe, kann ich es nicht mehr genau sagen.

    Fakt 3: Heizungstemperaturen / Raumtemperaturen
    Hier sei gesagt das die am Raumtemperaturregler eingestellte Solltemperatur etwa 20 Grad ist, im Bad etwas wärmer. Permanent geheizt werden Flur, Küche, Bad und Wohnzimmer, ab und an geheizt werden noch Schlafzimmer, Gästezimmer und Büro. Die letzteren Beiden fast ausschließlich mit dem Kachelofen, die Fußbodenheizung läuft auf Frostschutz in diesen beiden Räumen.
    Sollte es im Wohnzimmer einmal mit 20 Grad etwas zu kühl sein, muss der Kamin ran.

    Fakt 4: Kollektorenkühlung im Hochsommer mit dem Pool
    Neben dem Energiebedarf für Warmwasser und Heizung,"erwirtschaftet" die Solaranlage auch noch einige kwh an Energie für die Heizung des Pools. An einem strahlenden Sommertag können das schon mal gut und gerne 40 kwh sein, die im Pool "entsorgt" werden. Diese Energie kann auf Grund fehlender Langzeitspeichermöglichkeiten zwar für das Haus nicht verwertet werden, verlängert jedoch die Badesaison um einige Tage und trägt auch zum Comfort bei. Somit kann man diesen Faktor zur Gesamtrechnung schon einmal hinzuziehen.

    Was Schlußfolgern wir nun daraus?

    Durch die gute Wärmedämmung des Hauses und den Einsatz von Solar und regenerativem, CO2-neutralem Holz können die Betriebskosten maßgeblich verringert werden. Ob sich die Solaranlage finanziell rechnet, sei angesichts der geringen Verbräuche ohne Solarertrag dahingestellt. Auf jeden Fall rechnet sich das Gesamtpaket für mich und damit ist der Zweck wohl erfüllt. Gewinner ist vor allem aber die Umwelt und das Klima, denn wie man sieht gehts auch mit sehr wenig CO2.
    verfügbar in: Erfahrungen Solarthermie Regenerative Energien solares Bauen DruckversionPermalink

    Kommentare:
    von Energieberatung am 24.01.2008 16:35 Uhr:
    Ihre Fakten sind schwer zu glauben. In 6 Monaten gab es bestimmt mal ein paar Tage wo die Sonne nicht ausreichend war, um das Warmwasser auf die gewünschte Temperatur zu erhitzen. Eventuell haben Sie mit Ihrem Heizkamin nachgeholfen oder halten sehr große Pufferspeicher vor. Die Entsorgung von Überschusswärme im Pool ist zwingend, ansonsten würden Ihre Kollektoren frei laufen. Immer wieder das alte Problem. Im Winter ist keine Energie da und im Sommer einfach zu viel. Wenn nun noch der ROI berechnet wird, dann kann sich ein posiver Wert bei der Poolheizung ergeben. Ansonsten ist die Bilanz negativ.
    http://www.ernergiepass-schwerin.de
    von Dennis am 24.01.2008 19:56 Uhr:
    Auch wenn die Fakten schwer zu glauben sind, es ist so! Der Kamin war die 6 Monate komplett aus, 1000l Pufferspeicher reichen mehrere Tage fürs WW. Ich kann nicht ganz nachvollziehen warum die Bilanz negativ sein soll?
    von david am 13.02.2012 13:14 Uhr:
    Hallo ich bin an ihr angebot interessiert
    nehmen sie bitte kontakt mit mir .

    D.Batis
    tel; 0032.486641532
    Kommentar eintragen:
    Name:

    Ihr Kommentar:
    Bitte geben Sie den Bestätigungscode im unteren Feld ein. Dieser befindet sich auf dem Bild darüber. Bitte beachten Sie Groß- und Kleinschreibung.

     
    So Mo Di Mi Do Fr Sa






    1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31





    bequem mit PayPal bezahlen
    Shop-Zufallsartikel
    Funk-Empfänger RCV-DL
    Funk-Empfänger RCV-DL

     
     
    Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020