solarforum
pro solar buso
livedaten solarberatung
heizung photovoltaik
 
 
    • UVR1611 Steuerung
    • Über uns

    Solaranlagen Blog


    Enteisung der Solaranlage im Winter


    Datum: 05.07.2007 12:20 Uhr


    solaranlage enteisenDer solare Winter ist da! ;)

    Diese Nacht hatten wir erstmals deutlich unter 10 Grad Minus, zudem Schneefall, also war am Morgen die Solaranlage natürlich total vereist! Da aber ein strahlend blauer Himmel lachte, war bestes Solarwetter zu erwarten.

    Eine gute Möglichkeit das Enteisen der Anlage zu beobachten:

    Gegen 9:30 Uhr war die Sonne soweit oben das ein Ertrag zu erwarten war. Leider waren die Kollektoren derart vereist und mit Schnee bedeckt das es sehr lange dauern würde bis die Anlage von allein enteist.
    Eine gute Chance das Enteisungsprogramm der PS600 einmal zu testen!
    Mir ist klar das dann natürlich warmes Pufferwasser aufs Dach gepumpt wird, aber da dies natürlich nur kurz passiert hält sich der Energieverlust in Grenzen, der zu erwartende Ertrag wird den Verlust um ein Vielfaches wieder wettmachen.

    Gesagt getan, für etwa 5 Minuten !!! habe ich das Enteisen gestartet.
    Binnen kürzester Zeit war die Temperatur im Kollektor auf etwa 15 Grad, der Schnee begann abzurutschen.
    solaranlage enteisen
    Sobald eine kleine Lücke im Schneefeld war, habe ich das Enteisungsprogramm gestoppt. Wie gesagt, keine 5 Minuten. Die Puffertemperatur ist laut Messwerten nicht einmal um 1 Grad abgesackt.

    Der kleine Spalt hat jedoch ausgereit um die Eigenenteisung der Kollektoren in Gang zu setzen, etwa 15 Minuten später brachte die Anlage bereits fast 3 KW vom Dach!!!

    Etwa 1 Stunde später waren die Kollektoren immer noch nicht komplett eisfrei.
    solaranlage enteisen
    Das Schneefanggitter verhinderte ein komplettes Abrutschen der Schneelast, durch die sehr niedrigen Lufttemperaturen konnte die Anlage jedoch nicht komplett Schnee- und Eisfrei werden.

    Zu meinem Erstaunen reichte aber jedoch diese halboffene Kollektorfläche aus, um mit etwa 4 KW Leistung zu arbeiten. Die Spreizung nach dem Wärmetauscher lag noch bei etwa 10 Grad, das ist ein gutes Ergebnis finde ich.
    solaranlage enteisen


    Das Resümee aus dem Test:

    Die Anlage braucht nicht komplett Eisfrei zu sein um gute Erträge zu bringen!
    Leider schoben sich dann gegen Mittag schon wieder Wolken vor die Sonne, somit war an diesem Tag kein weiterer Ertrag möglich. Durch die von mir (bislang einmalige) gestartete Enteisung konnte demnach mehr Ertrag geerntet werden da die wenigen Sonnenstunden am Morgen optimal ausgenutzt wurden. Jedoch wird eine solche Wettersituation wohl die Ausnahme bleiben, denn an anderen Tagen enteist sich die Anlage von allein recht schnell.

    Aber wenn man es braucht, es funktioniert :)
    verfügbar in: Erfahrungen Solarthermie DruckversionPermalink

    Kommentare:
    von Harry am 03.02.2012 9:10 Uhr:
    Hallo,

    ja ich sitze hier und sehe meine Solaranlage vereist.

    Und denke darüber nach wie ich etwas warmes wasser aufs Dach pumpen kann.

    Hast Du einen Tip für mich?

    Ich habe keine PS600.

    Danke vielmals
    Harry
    von Manuel am 16.02.2012 9:12 Uhr:
    Hallo!

    Je nachdem ob du 1) Primär- und Sekundärkreis hast (über einen Wärmetauscher getrennt) oder 2) die Solarpumpe direkt in den Puffer fördert...

    Vorab möchte ich dir empfehlen mit dem Hersteller der Kollektorflächen abzuklären ob diese das auch aushalten! (man bedenke den rapiden Temperaturanstieg in den Kollektoren, der dem Material ganz schön zusetzen kann. Zur Verdeutlichung stellt man sich in heißes Glas vor, in das man eiskaltes Wasser schüttet...)

    1) Sekundärpumpe einschalten und an den Fühlerwerten kontrollieren wann der Sekundärkreis aufgeheizt ist (einige Sekunden). Primärpumpe dann zyklisch ein- und ausschalten und dabei darauf achten dass der Sekundärkreis nicht zu kalt wird! (Primärkreis enthält Glykollösung die nicht gefriert, Sekundär normales Heizwasser mit Gefrierpunkt etwas unter 0°C).
    Mit dieser Prozedur heizt man über den Rücklauf der Solaranlage die Felder langsam auf. Das zyklische Takten verhindert ein zu schnelles aufheizen.
    Sobald du etwas Vorlauftemperatur aus der Solar erhältst, setzt du die Anlage wieder in Automatikbetrieb.

    2) Gleiche Prozedur wie mit der Primärpumpe aus "1)"

    So wie in 1) beschrieben mach ich das gerade bei der Solaranlage unseres Betriebsgebäudes und es funktioniert ganz gut...

    lg, Manuel
    von Marco am 15.10.2016 19:31 Uhr:
    Wirklich tolle Seite! Weiter so!

    Viele Grüße
    Hans
    http://deckenventilator-test24.de
    Kommentar eintragen:
    Name:

    Ihr Kommentar:
    Bitte geben Sie den Bestätigungscode im unteren Feld ein. Dieser befindet sich auf dem Bild darüber. Bitte beachten Sie Groß- und Kleinschreibung.

     
    So Mo Di Mi Do Fr Sa






    1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31





    bequem mit PayPal bezahlen
    Shop-Zufallsartikel
    Kesselfühler
    Kesselfühler

     
     
    Powered by eASY-CMS www.space-discount.net © Dennis Spiegel 2020